The Seven Sisters

We went to the Seven Sisters last year. No, not like hitchhikers through the galaxy to the Pleiades, those seven bright stars which were called “The Seven Sisters” for ages. Even though the Pleiades as most beautiful nymphs are closely related to us Bookfayries they live too far away for a visit. We have to admit, we don’t like at all visiting family and for ecological reasons we don’t go that far, certainly not 444 light years.

Ende vergangenen Jahres fuhren wir vier froh und munter zu den Seven Sisters, nee, nicht per Anhalter durch die Galaxis zu den Plejaden, den sieben Sternen, die seit ewigen Zeiten ‘die Seven Sisters’ genannt werden. Wenn auch die Plejaden als wunderschöne Nymphen mit uns Buchfeen verwandt sind, waren sie uns doch für einen Besuch zu fern. Außerdem lieben wir solche Verwandtenbesuche ganz und gar nicht, und aus ökologischen Gründen fahren wir sowieso nicht mehr so weit, erst recht nicht etwas über 444 Lichtjahre.

The suicidal cliffs. Samaritans patrol here all the time. 

Anyway, our dear Dina read that the Seven Sisters, this row of white cliffs between Eastbourne and Seaford, are presenting their visitors the most loved views from all the English National Parks. They are formed of seven hill tops of chalk limestone cliffs which are overformed by the later ice ages. The cliffs are snow-white in contrast to the famous cliffs of Dover. We looked and photographed them on the way from the Cuckmere Inn to Beachy Head, and we enjoyed the thrill of a longer walk at the cliff’s edge the next day. Looking up down from the otherworldly beach they look quite impressive as well.

Wie dem auch sei, unsere liebe Dina las, dass die Seven Sisters, diese Kette von Kreidefelsen in Sussex die beliebteste Ansicht und Aussicht von allen englischen National Parks bieten würden. Es sind sieben Hügel eines eiszeitlich überformten Kreidekliffs, die im Gegensatz zu den viel besungenen Felsen von Dover noch völlig weiß sind. Wir sahen sie am besten, als wir vom Cuckmere Inn nach Beachy Head gingen oder für ein wenig Nervenkitzel am nächsten Tag den Country Park Trail am Cliffrand entlang. Von unten betrachtet, aus einer Anderswelt bei Ebbe, wirken sie ebenfalls beeindruckend.

These dramaticly dropping white cliffs arose in the cretaceous epoch. Quite old with 85 mio. years, from a time when dinosaurs made life dangerous here. This National Park was a small Jurassic Park that is now a popular side for fossil hunters. Unfortunately, our dear Master, although scrutinising extensively the ground, didn’t find anything special.

Stellt euch vor, diese blütenweißen, vom Steilsten abfallenden Felsen stammen aus der Oberkreide. Mit etwa 85 Mio. Jahren sind sie ziemlich betagt, aus einer Zeit stammend als die Saurier die Erde hier unsicher machten. Dieser National Park war also ein kleiner Jurassic Park, der jetzt wie die Jurassic Coast beliebt bei Fossiliensammlern ist. Leider hat Masterchen, obwohl er stieläugig in solchen Gegenden wird, nichts Bemerkenswertes gefunden.

Masterchen is a good helper for preparing better views for Dina’s photos. He is cutting the bramble saving editing in Photoshop. 

We noticed guards at the cliff’s edge and notice boards to keep people from suicide. The Seven Sisters are one of the most popular places for suicide worldwide. This reminded us again on the Pleiades who committed suicide grieving the death of their beloved brother before they were put into the sky. “Was that here?”, asked our dear Selma.

We have told you before; Dina’s tripod is very heavy so Masterchen carries it most of the time. 

Erschreckend ist, dass wir Aufpasser am Cliffrand herumlaufen sahen und Anschlagetafeln standen dort ebenfalls, die Leute vom Freitod abhalten sollen, denn die Seven Sisters gehören zu einem der beliebtesten Selbsttötungsplätze der Welt. Erstaunlicher Weise erinnert uns das wieder an die Plejaden, die sich aus Gram über den Tod ihres geliebten Bruders Hyas das Leben nahmen, bevor sie in den Himmel befördert wurden. Ob das wohl hier war, fragte uns Selma.

After publishing this post we will go up north in the search for snow to the Lake District. We’ll probably blog about this trip next time. Until then, all the best

Gleich nach dem Veröffentlichen dieses Artikels fahren wir auf der verzweifelten Suche nach Schnee in den Norden Englands, in den Lake District. Darüber werden wir wahrscheinlich das nächste Mal berichten. Bis dahin wünschen wir euch alles Gute

The Fab Four of Cley
🙂 🙂 🙂 🙂

 

© Text and illustrations, Hanne Siebers and Klausbernd Vollmar, Cley next the Sea, 2020

 

 

234 thoughts

  1. My dear friends,
    I can easily understand why the Seven Sisters is such a favourite with everyone – what a stunning place! Thanks for the gorgeous views, Fab Four. Have a great time in the Lake District, looking forward to seeing your photos and reading about your trips.
    Kram
    Annalena
    P.S.
    Which books are you taking with you this time? 🙂

    Liked by 2 people

    • Thanks a lot, dear Annalena 🙂 🙂
      What a great weather we have!
      Well, we take “The Sky Atlas” by Edward Brooke-Hitching, a novel about Nelson and Stephen King’s “The Institute”.
      With lots of love from all of us
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

  2. I know that area well, and you have captured the majesty of the coastal cliffs with your usual skill, Dina.
    I hope that you all have a fabulous trip to The Lake District. Be careful on those icy roads! 🙂
    Love from Beetley, Pete and Ollie. X

    Liked by 5 people

    • Good morning, dear Pete,
      we will just cut our dear Master hair and then we are off. What a great weather we have!
      We’ll drive careful and it helps that we are used driving on snow and ice and have a four wheel drive. The big question is, will we have the wintery weather we are looking for?
      With lots of love from sunny Cley
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

  3. Great impressions from the Seven Sisters, FabFour. I love this area, went hiking there on two occasions and loved every minute of it, despite the rain …
    Wishing you snow and cold weather for the Lake District,
    take care, talk to you soon.
    Klem
    Per Magnus x

    Liked by 2 people

    • Dear Per Magnus,
      we had rain as well as dry weather. We were prepared for rain as we are now too. But, of course, we hope for lots of snow.
      With lots of love, we’ll talk one of the next days
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Liebe Ursel, lieber Herbert,
      ganz herzlichen Dank. Das wäre doch etwas, wo ihr euer Mobilheim aufstellen könntet.
      Liebe Grüße vom Meer
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Dear Peter,
      thanks for commenting 🙂 🙂 It’s the most loved views of all the English country parks. The Stourhead view across the lake to this neo-classic temple is another of the ‘most liked views’ – most liked view of all the English gardens. Funnily enough we visited both place when it was really raining, but we were prepared as we are now too.
      With lots of love from Ripley on our way up North
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Thanks very much 🙂 🙂
      Well, Dina and our beloved Bookfayries are very ambitious. They read nearly every book about the places we are visiting and talk in pubs to the locals there. So we most of the time know exactly where we find the best places for taking pictures.
      Have a great weekend
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Good afternoon, dear Janet,
      we love this colour-harmony of greens and whites as well. This landscape there is a kind of quite minimalistic designer-landscape.
      We wish you a happy weekend as well. We are just in a hotel in the beautiful village of Ripley (near Harrogate) on our way up North.
      Warm greetings from us all
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Dear Cindy,
      we always try to arrange the pictures that they build up to a highlight. Great that it worked! 🙂 🙂
      Thanks and wishing you a happy weekend
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Thank you very much for liking Dina’s pictures 🙂 🙂
      A contrast is always necessary, otherwise there is no tension meaning the pictures are boring.
      Happy weekend
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Dear John,
      thank you very much for liking Dina’s pictures. There are always so many pictures she has taken and we have to help her to choose the appropriate ones for the text and the medium blog.
      Wishing you a relaxing weekend
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

  4. Guten Morgen, ihr Lieben,
    wir wünschen euch einen schönen Urlaub!
    Was für schöne, beeindruckende Kreidefelsen. Wir werden in einiger Zeit Rügen besuchen, dort brechen die Kreidefelsen leider immer mehr ab und es ist zur Zeit gefährlich, unter den Felsen spazieren zu gehen. Leider! Ich bin vor 20 Jahren dort noch überall herumgekrochen. Ob es damals weniger gefährlich war oder ob die Regeln strenger geworden sind? Wer weiß das!
    Liebe Grüße auch von Micha,
    Susanne

    Liked by 2 people

    • Guten Abend, liebe Susanne,
      wir glauben, die Kreidefelsen von Rügen stammen ebenfalls aus der Oberkreide und wurden von den Glazialen überformt. So nehmen wir an, dass die Seven Sisters die gleiche Hangstabilität aufweisen wie die Felsen auf Rügen. Hier lässt man jedoch grundsätzlich die Verantwortung mehr bei den Besuchern. Hinweistafeln informieren über möglichen Steinschlag und instabile Cliffränder, aber es gibt viel weniger Verbote. Über die Deutschen und ihre Verbote macht man sich hier ja oft lustig. Aber wir wissen auch nicht so recht, was berechtigt ist und was nicht.
      Wir sind heute zu einem schönen, altmodischen Hotel im idyllischen Ripon gefahren, wo Masterchen sich gerade in der Badewanne aalte. Morgen nach gediegenem Frühstück geht’s dann weiter gen Norden.
      Mit lieben Grüßen an dich und Micha
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Guten Morgen, Klausbernd,
      ja, die Deutschen und ihre Verbote. Ich glaube, die wurden auf Rügen besonders schlimm, nachdem am Kap Arkona ein ich glaube 8 jähriges Mädchen durch Abbruch verschüttet wurde.
      Ich wünsche euch viel Freude im hohen Norden Englands.
      Heute werde ich in die Alte Nationalgalerie von der Uni aus gehen und dort über die Texte Kurt Fiedlers über Marées vor Originalen nachzudenken.
      Liebe Grüße auch von Micha, Susanne

      Liked by 1 person

    • Oh dear, liebe Susanne, wir müssen zugeben, wir haben noch nie von Kurt Fiedler gehört. Ja, man wird ja ständig mit seinen Bildungslücken konfrontiert.
      Übrigens an den Seven Sisters kommen auch jährlich einige Leute durch ihren Leichtsinn um. Aber man sieht das als deren Verantwortung an. Man lässt sich ungern hier etwas durch offizielle Autoritäten vorschreiben.
      Mit liebe Grüße von den höchsten Bergen Englands
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Lieber Klausberd, Wir waren inzwischen an den Kreidefelsen in Jasmund auf Rügen und ich war schon entsetzt, wie sehr es sich dort in den letzten 20 Jahren verändert hat. Wo man früher einfach an der Küste laufen konnte, sind nun Zäune am Weg gesetzt. Runter an den Fuß des Kreidefelsens kommst du gar nicht mehr. Am Ufer der Ostsee kannst du nicht mehr laufen, dort sind Bäume umgefallen und nicht weggeräumt und versperren den Weg (ich denke wegen Naturschutz) oder die Steilküste geht gleich in die Ostsee.
      Die Menschen sind halt unvernünftig und hier in Deutschland wird alles so abgeriegelt und „sicher“ gemacht, wie es nur geht.
      Wir haben die liebe Hanne vergessen. Nachträglich alles Gute 🍀 zu ihrem Geburtstag am 24. 🙂 🙂
      Liebe Grüße senden euch Susanne und Micha

      Liked by 1 person

    • Liebe Susanne,
      “und hier in Deutschland wird alles so abgeriegelt und „sicher“ gemacht, wie es nur geht.”
      Als wir unsere Irlandreise [dieses Jahr im Mai] planten, habe ich im Reisefuehrer von Rick Steves einen schoenen Spruch gefunden. Es ging da um die Cliffs of Moher, die ja auch sehr hoch sind und steil in den Atlantik abfallen. Er meinte dazu, dass dort sehr lange Zeit kein Zaun war, denn “The Irish believe in natural selection”. Darueber muss ich immer noch lachen.
      Liebe Gruesse,
      Pit

      Liked by 1 person

    • Lieber Pit,
      ich habe mich köstlich über deinen Kommentar amüsiert. So etwas dürfen wir als Deutsche jedoch aufgrund der Geschichte auf keinen Fall sagen.
      Als wir auf Rügen am Kap Arkona am Klippenrand standen, mussten wir an deinen Kommentar denken und sind lieber zwei Schritte nach Hinten getreten.
      LG Susanne

      Liked by 1 person

    • Liebe Susanne,
      wenn wir an einem solchen Steilabhang stehen, dann hat Mary keine Probleme damit, bis ganz vorne zu gehen [sofern der Boden stabil ist]. Mir wird da aber immer ganz mulmig zumute und ich bleibe ziemlich weit zurueck. Bei Gebaeuden ist das seltsamerweise genau umgekehrt. Als wir in Memphis auf der Aussichtsplattform der Pyramide waren, hat es mir gar nichts ausgemacht, bis ans Gelaender zu gehen, waehrend Mary sich nur nahe an der Wand herumgedrueckt hat.
      Liebe Gruesse,
      Pit

      Liked by 1 person

    • Dear Susanne,
      das scheint so, dass die Seven Sisters ebenso instabil sind. Andy Finnegan schreibt darüber 2 Kommentare hierunter.
      Liebe Grüße euch
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Ich habe es gerade gelesen. Es ist ja auch eine Eigenschaft von Kreide: Porösität!
      Das kann ich gleich im Seminar heute anbringen, denn schreibt doch Benjamin über die Porösität Neapels. Kann das auf die Porösität der Kreidefelsen übertragen werden?
      LG Susanne

      Liked by 1 person

    • Guten Morgen, liebe Susanne,
      irgendwie hat hier WordPress die Reihenfolge der Kommentare nicht eingehalten.
      Wir sind jetzt wieder zu Hause nach einem wunderbaren Urlaub. Am letzten Tag hatten wir erfreulicher Weise Schnee in den Bergen. Hier in Cley ist es dagegen mild.
      Das ist ja schade, wie sich Rügen verändert hat. Wir sind nie dort gewesen, es stand jedoch auf unserer Besuchsliste. So können wir das wohl streichen.
      Danke für die Geburtstagswünsche für Hanne-Dina 🙂 🙂 Wir feierten ihren Geburtstag fein im Lake District.
      Mit lieben Grüßen vom Meer
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Lieber Klausbernd, vielleicht braucht ihr Rügen nicht streichen, aber die Winterzeit ist schöner. Als wir am Sonntag nach Hause fuhren, kamen uns die Winterurlauber aus Berlin, Brandenburg und Sachsen entgegen. Die Ferien haben begonnen und Rügen beginnt sich zu füllen.
      Viele Grüße nun wieder aus Berlin von Susanne

      Liked by 1 person

    • Lieber Pit,
      deine Kunstwerke nach Dinas Fotos gefallen uns richtig gut. Du bist ja ein Mann vieler Talente! We are impressed.
      Habe herzlichen Dank
      Mit lieben Grüßen von der stürmischen See
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 2 people

    • Lieber Klausbernd,
      ich hatte es ja schon mal gesagt, dass Ihr, Du und Susanne Haun, daran “schuld” seid, dass ich zum Malen gekommen bin. Aber ich bin Euch dankbar. Es macht mir Spass.
      Liebe Gruesse vom “Mann vieler Talente” 😀
      Pit

      Liked by 1 person

    • Lieber Pit
      Na, das ist aber toll! 🙂 🙂
      Ich habe früher auch den Pinsel geschwungen und mich etwas mit Aquarellmalerei beschäftigt. Leider ist das aber völlig von meiner “Lesesucht” verdrängt worden.
      Nun wird erst einmal das Auto gewaschen, dessen Farbe schon lange einem streifigen Braugrau gewichen ist.
      Schönes Wochenende
      Klausbernd 🙂

      Liked by 2 people

    • Ja, ja, die liebe Zeit! Davon haben wir wohl alle zu wenig, lieber Klausbernd, oder? Ich weiss auch nicht so recht, wie ich das Alles unter einen Hut kriegen soll: die Bloggerei, Nachrichten (im Internet) lesen, Buecher lesen, malen, usw. usw. Aber eine Loesung habe ich schon mal: ich wasche kein Auto! 😀
      Auch Euch Allen ein schoenes Wochenende,
      Pit
      P.S. apropos Wochenende: an Wochenende kommt auch immer noch die Bundesliga dazu, da ich ja auch hier in den USA Bundesligaspiele live sehen kann.

      Liked by 1 person

    • Du bist ja ein echter Fußballfan. Ich konnte mich nie für Fußball interessieren, eigentlich interessiert mich überhaupt kein Sport. Naja, als Jugendlicher habe ich mich sehr für Schach interessiert und mit meinem Vater, der als Hobby Rallyes fuhr, ging’s bisweilen zum Nürburgring und auch ‘mal nach Hockenheim.
      Mit der Zeit ist’s bei mir im Winter besser, da ich mich dann wenig um den Garten kümmere, aber dafür kümmere ich mich dann ums Trocknen des Kaminholzes. Aber trotz allem bleibt immer noch genügend Zeit zum Lesen. Mir fällt gerade ein, deinem Fußballgucken entspricht unser wöchentlicher Saunagang.
      Dann mach’s ‘mal gut und frohes Fußballschauen wünschen dir
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Liebe Susanne,
      irgendwann werden wir wohl dieses Jahr nach Deutschland kommen. Ob wir soweit in den Osten fahren werden, ist jedoch fraglich. Auf jeden Fall müssen wir nach Köln und Bonn und an die holländische Grenze. Berlin liegt leider etwas abseits für uns und Rügen noch mehr. Amsterdam, Brüssel, Köln sind so die Gegenden, die für uns vertraut und leicht erreichbar sind. Aber ‘mal sehen.
      Wir wünschen dir noch eine wunderschöne Woche
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Lieber Pit,
      ich bin da eher wie Mary, aber das hat sich erst mit dem Alter ergeben. Früher war das nicht so, aber heute gehe ich nur ungern an Kante von hohen Gebäuden, wie immer auch der Rand geschützt ist. Ich las irgendwo, das sei eine normale Entwicklung, die mit dem Alter käme, was bei euch ja augenscheinlich nicht stimmt. Ich nehme zumindest an, dass Mary jünger als du ist. Bei uns zumindest stimmt das. Dina geht kühn an den Rand von Abgründen, wohingegen ich mich vornehm im Hintergrund halte.
      Mit liebe Grüßen
      Klausbernd 🙂

      Liked by 2 people

    • Lieber Klausbernd,
      ob das mit dem Alter wirklich stimmt? Ich weiss es nicht. Ich erinnere mich noch ganz deutlich an eine Radtour [als ich 14 oder 15 war] in Sueddeustchland, bei der wir auch auf dem Kirchturm [80 Meter hoch] der Abtei Neresheim waren. Da gab es oben einen Rundgang, der mit einem guten Gitter versehen war. Aber trotzdem habe ich mich nur eben aus der Tuere getraut, und bin dann mit dem Ruecken fest an die Wand gepresst stehenbeglieben.
      Und was ich – auch heute noch – empfinde, und vor Allem, wo ich es empfinde, das kann ich Dir nur in einer Email schreiben, nicht aber hier oeffentlich 😀
      Liebe Gruesse,
      Pit

      Liked by 1 person

    • Also ich weiß das auch nicht, lieber Pit.
      Mich erinnert dieser Zug in die Tiefe wie an solchen Kliffs an Freuds Ideen zu Eros und Thanatos. Der Todestrieb ist ja auch als ein Freiheitstrieb zu sehen, die Sehnsucht nach dem endgültigen Loslassen wie beim Orgasmus. Würde diese Höhenangst im Alter stärker hervortreten, könnte man das als zunehmende Gehemmtheit mit dem Alter interpretieren.
      Für meine verehrte Lehranalytikerin Frau Dr. Olga von Ungern-Sternberg habe ich als Jüngling im lockigen Haar über Eros und Thanatos geforscht. Dazu habe ich auch einige Leute befragt. Viele empfinden einen Sog nach unten, wenn sie an Abgründen stehen, berichteten sie mir. Ich habe das damals als das Tertium Comparationis gesehen, nämlich die Erotik oder das Sexuelle, das Eros und Thanatos verbindet. Aus diesem Grunde finde ich es gar nicht so abwegig, dass Leute sich von solchen Kliff stürzen oder in der milderen Form, dass man eine (meist verdrängte) Angst vor dem Sog der Abgründe hat. Dieses Kribbeln der Angstlust wird von der Lustangst des Realitätsprinzips zum Glück überlagert.
      Dies sind meine Idee zu den Gefühlen am Abgrund.
      Mit ganz lieben Grüßen aus dem wunderbar sonnigen Cley
      Klausbernd 🙂

      Liked by 1 person

    • Ja, liebe Susanne, leider liegt Berlin sehr abseits für West- und Nord-Europa, aber wir werden sicher noch `mal in den Osten kommen, oder wir werden uns hier in Cley treffen. Ihr seid herzlich willkommen bei uns.
      Mit lieben Grüßen
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Ganz lieben Dank, Klausbernd.
      Wir haben heute den blauen Himmel über Berlin für einen langen Spaziergang im Gesundbrunnen genutzt. Es verändert sich dort monatlich das Straßenbild und es ist immer interessant. Heute habe ich ein paar Knipsbilder gemacht. Es war zu kalt zum Zeichnen. Blauer Himmel und Kälte ist eine Kombination, die ich sehr mag.
      Liebe Grüße nach Cley von Susanne und Micha

      Liked by 1 person

    • Liebe Susanne, lieber Micha,
      gerade kommen wir vom Garten herein, wo wir den ganzen Nachmittag gewühlt haben. Auch hier war es sonnig. Vorher habe ich Bücher eingeordnet von einer Bestseller-Autorin, die hier gestern Abend eine Lesung mit Vortrag hielt und uns freundlicher Weise 15 ihrer Bücher signierte und widmete. Aber oh weh, dann gab’s Probleme, die Bücher in unsere bereits vollen Krimiecke unterzubringen. Mit Mühe und Not ging’s. Dann kam noch ein befreundeter Autor aus Cley vorbei, der uns ein Buch signierte und uns von den verschiedenen Arten der Signaturen und Widmungen in Büchern berichtete. Wir waren fürbass erstaunt, was es da so alles gibt und wie es sich auf den Wert eines Buches auswirkt. Vielleicht werden wir demnächst darüber bloggen. Da wir viele Bücher mit unterschiedlichen Arten von Signaturen und Widmungen haben, gibt da auch für Dina etwas zu fotografieren.
      Seit gestern Abend gibt es für morgen orangene Sturmwarnung. Das ist immerhin die letzte Stufe vor der roten Warnung, wo man z.B. draußen weder stehen, noch atmen kann (wenn man mit dem Gesicht zum Wind steht). So haben wir eben auch alles draußen gesichert. Eigentlich finden wir solche Stürme aufregend, naja, wir meinen, sie von innen zu betrachten.
      Wir senden euch liebe Grüße
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Lieber Klausbernd, liebe Hanne,
      auch wir haben gestern unseren Balkon gesichtert, für Berlin gab es die rote Sturmwarnung. Sabine tobte über Berlin. Dafür ist über Nacht kaum etwas passiert. Ich denke, alle haben aus der Vergangenheit gelernt und alles besser gesichert, einzig ein Baugerüst in Mitte viel um, zum Glück, ohne jemanden zu verletzen.
      Ich bin gespannt auf euren Beitrag zum Thema Widmung. Stimmt es wirklich, dass persönliche Widmungen wertloser sind als eine einfache Signatur? Ich weiss gar nicht mehr, wo ich das gehört habe.
      Ich freue mich immer wieder an den beiden Büchern, von der Magie der Farben, die ich von dir mit Widmung besitze.
      Heute will ich meine großen Arbeiten fotografieren. Ich möchte eine Broschüre gestalten und gerade für die großen Arbeiten mit dem vielen Weiß sind schwierig. Ich werde die Fotoleuchten aufbauen müssen.
      Ich wünsche euch einen schönen Tag, liebe Grüße von Susanen

      Like

  5. I’ve a feeling that the Seven Sisters are whiter than the Lake District will prove to be. Here in Yorkshire we’ve not seen a snowflake this season, not one. But enjoy your trip, and take photos as wonderful as the ones in this post.

    Liked by 1 person

  6. I love your views of the coast at 7 Sisters. I do not know if you are aware that the Belle Tout lighthouse on the top of the cliffs was jacked up and moved 17m back from the edge of the cliff to stop it falling into the sea.

    Liked by 2 people

    • Dear Jo,
      yes, that was a landscape we like – a kind of minimalistic designer scenery.
      Now we are half way to the Scottish border where we stay overnight. Our car is packed with wooly sweaters and big coats.
      Wishing you a great time and thank you
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

  7. Wunderschöne Fotos wieder, liebe Hanne und auch wieder Wissenswertes von Klausbernd und den bezaubernden Buchfeen. Es ist immer wieder eine Freude eure Beiträge zu lesen und anzuschauen.
    Ich bin gespannt, ob ihr Schnee finden werdet. Selbst hier gibt es nur Kunstschnee für die SkiurlauberInnen.
    Ich wünsche euch eine gute Zeit.
    Liebe Grüße
    Ulli

    Liked by 1 person

    • Also liebe Ulli, wir haben auch den Glauben aufgegeben, dass wir im Norden Englands Schnee finden werden. Nun sind wir in einem traditionellen Hotel im idyllischen Ripley, ehe es dann morgen nach ernst zu nehmendem Frühstück weitergeht. Zumindest brachte heute der Sonnenschein fein winterliches Licht.
      Vielen Dank und mach’s gut.
      Liebe Grüße
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

  8. Fantastic images, well done. Gosh, I envy you this trip. What a gorgeous location. Did you see the starry sky or was it cloudy? I read The South Downs National Park is one of just 11 places in the world that has been awarded the status of Dark Sky Reserve, in recognition of its isolation from light pollution. It is the second national park in the UK to receive the accolade, after Exmoor National Park. I find this amazing. So close to London and still boasting some of the most beautiful night-time views in the world.
    Best wishes, Anna

    Liked by 1 person

    • Hi Anna,
      you are right and I have spent several dark nights in various national parks. The Brecon Beacons and Snowdonia National Park, both in Wales, are also on the list.
      Lovely post, Fab Four! Excellent images and and a most entertaining read. Have a good trip!
      Peter C

      Liked by 1 person

    • Dear Anna,
      we were lucky and had really starry skies. Fortunately, we have an astronomy programme on our iPhones so we even know what we see. We have quite starry nights at home too as we voted against street lights. We like real dark skies.
      Thanks for liking Dina’s photography.
      All the best
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Hi, dear Peter,
      we could enjoy starry skies in Snowdonia as well last year.
      This light pollution in cities and even little towns is horrible. It scares away every romantic feeling.
      Thanks
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Dear Michael,
      it’s indeed a great place for hiking. We were walking along the Cliff’s edge a whole day long.
      Wishing you a great time and thank you
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

  9. Dina has captured those seven hills beautifully, but it does look quite bleak and melancholy with those oppressive grey clouds which make a good contrast to the whiteness. The last shot with the white house is my favourite, what a view! Enjoy the Lake District!

    Liked by 1 person

    • Hey Jude
      we loved these clear lines and those clear seperated colour fields in this landscape. It was raining, what we didn’t mind, and the grey clouds added to a certain romantic feeling.
      Now we are in idyllic Ripley, weather is great but no snow to be seen, and tomorrow we’ll go further up North.
      Wishing you a wonderful weekend
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

  10. Fab Four of Cley,
    Your pictures today are outstanding! I have heard of this area, but never actually saw how beautiful they look. It is a shame their reputation is marred by suicide.
    I can well understand your wish to go north for snow. I have really been missing snow and winter this year. Maybe it’s an affect of having lived in south Florida for 50 years now!!
    Have a magnificent time….
    GP Cox

    Liked by 1 person

    • Dear Mary,
      it is a pleasure taking you there 🙂 🙂
      We are now half way up North. The weather is great, wintery sun but no snow. Now we stay in a real old fashioned hotel in idyllic Ripley and tomorrow it goes on up North. We do it very relaxed, driving not more than max. 4 hours daily.
      The Seven Sisters hardly ever have any snow. It’s the sea, actually the gulf stream, that makes the climate very winter-mild. But we agree, it would look GREAT.
      Thanks and cheers
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Thanks, dear Laurence 🙂 🙂
      Well, most what we saw of the southeast was quite run down. Rye and the Seven Sisters are exceptions.
      Lots of love to you and Jackie from Ripley on our way to the Lakes.
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Dear Peter,
      yes, we agree! The landscape at the Seven Sisters was like an abstract painting, clear lines, clear defined fields of colour and rather minimalistic. Actually, this is what we like. An uncluttered scenery.
      Thanks and wishing you a happy weekend
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

  11. Wundervoll. Aber man staunt ja, dass es so etwas gibt: die beliebtesten Selbsttötungsplätze der Welt. Ich meine, dass man die Energie hat, einen besonderen Ort für den Tod aufzusuchen, aber keine Energie für das Leben an sich. Das scheint mir so schräg. Menschen sind seltsame Wesen.

    Liked by 1 person

    • Liebe Stefanie,
      ja, erstaunlicher Weise gibt es eine Art ‘Suicide Platz Hitliste’. Naja, wenn schon sterben, dann mit Stil. Irgendwie können wir das schon nachvollziehen. Das scheint uns besser, als sich z.B. vor einen Zug zu werfen. Wir verspüren ja auch immer so einen Zug nach unten, wenn wir z.B. auf Türmen stehen, obwohl wir uns eher für Frohnaturen halten. Hast du ‘mal von Freud über Eros und Thanatos gelesen? Wie dem auch sei, die Seven Sisters sind ein besonders schöner Ort mit spezieller Naturmagie. Obwohl es regnete – was dort nicht unüblich ist – hat es uns gut gefallen.
      Jetzt sind wir gerade in einem traditionellen Hotel auf unserer Reise in den Norden.
      Mit herzlichen Grüßen vom idyllischen Ripley
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Isn’t it a landscape that’s ideal for painting, these clear lines and fields of colour, in a way a minimalistic landscape, uncluttered and kind of real. This inspired Dina to take many photographs there and for a painter like you it would be as inspiring, we suppose.
      Thanks for commenting and we keep our fingers crossed that you soon will see the Seven Sisters again.
      All the best
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

  12. What glorious pictures. Now I know why I should carry a tripod, but age and fragility deny me this option, so what I really need is a Masterchen. Please, where can I find one?!!!

    Liked by 1 person

    • Dear Mari,
      thank you very much for liking Dina’s photography.
      Well, Siri 🙂 and 🙂 Selma plan to start a “Renting A Masterchen” agency with special prices for personal tripot-carriers. So they create new fields of work for Sherpas and it’s not that dangerous like in the mountains. We suppose, they will send you their leaflets when they have got their agency working.
      We wish you a wonderful weekend
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Dear Steve,
      thanks for telling us that Ronsard was one of the Pleiade. We didn’t know this.
      Now we are in Cumbria, in the Lake District and enjoying to drive high mountain passes.
      All the best
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Dear Steve,
      years ago, we blogged about the English Romantic poets and the Lakes. Then we followed the paths of Wordsworth & Co.
      Some of Ronsard’s sonnets we read in translation because none of us ever read French. That was when we studied dolce stil novo. But we never came across du Bellay.

      Like

    • Our dear Dina and our Master were very successful finding fossils when we went to the Jurassic Coast last year (and besides fossils they found the English translation of Proust’s searchings for the lost time, first edition) . Well, one can’t aways be successful – it is not good for the character 😉
      Thank you very much for commenting and have a great week
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

  13. Great photos as always, Fab Four. And amusing dialog. You guys make a great team! We didn’t have to go looking for the snow, it came right down to our house. This morning we found fresh cougar prints all around our house. The local deer herd was going crazy, dashing here and there with their tails straight up in the air! –Curt

    Liked by 1 person

    • Dear Curt,
      you are so lucky to have snow. We are now in the North of England, only the mountain tops were just a little bit white the last two days. On the other hand we are quite lucky not having ice and snow on the roads so we could enjoy two high mountain passes with a 30% gradient and extremely narrow hairpin bends. Our Master loved to drive them, Siri 🙂 and 🙂 were a little frightened and Dina filmed the drive.
      Enjoy your real winter 🙂
      All the best
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • A 30% gradient! Wow Siri. I once rode my bicycle down from a mountain pass with a 17% grade and used my brakes so hard, I warped my wheels and had to take a day off from my tour to true them. Peggy and I watch the weather closely on the mountain passes around here. Heavy snow and we stay home. 🙂 –Curt

      Liked by 1 person

    • Dear Curt,
      we drove this passes with our car but even our dear Volvo had to struggle with these gradients. It must be quite frightening to do such passes by bike.
      No snow here. We hope you are managing well with all the snow.
      Keep warm
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Dear Curt,
      what a pity.
      We had some snow in the English mountains the last two days. It isn’t much but it makes the scenery even more beautiful.
      Wow, you get bears coming to your ground. At ours everything is on a smaller scale, we have quite a lot of pheasants our garden, muntjacks and Chinese Water Deer.
      Thanks and cheers
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Our property backs up to a million acres of national forest land, so there is wildlife galore. We even have a deer heard living on our property. (That’s what the cougar was interested in.) Foxes, raccoons, possums, squirrels, and skunks all live on the property too. The bears, cougars, bobcats, etc are visitors that include the property as part of their territory. 🙂 Thanks. 🙂 –Curt

      Liked by 1 person

  14. The muted blues and greens, all seemingly touched with a bit of gray from the sky, are beautiful. There’s something soul-stirring about these images that I suspect would be missing with a bright, blue sky and sunlight. One of the most interesting things about this place, for me, is its geological relationship with a site in western Kansas called Monument Rocks. There, the same chalk-limestone combination can be found, and the wearing away of the seabed has left fantastical shapes filled with fossils. It’s fascinating to be able to see evidence from the same time period in places that are so widely separated.

    On an unrelated note, during research for my latest post I was introduced to the Finnish epic, The Kalevala. You surelym know it, and it’s been fascinating for me to learn about it.

    Liked by 1 person

    • Yes, we read the Kalevela when we lived in Finnland a long time ago. Elias Lönnrod was a typical member of the Nordic Romantic Movement. He was interested in language and collected folk tales like the Grimm brothers in Germany. And so he collected all the stories that made the Finnish national epos.
      We find it interesting too how different areas have the same geological origin. Quite often it can be explained with the continental drift. Here in southern England it was much warmer during the Jurassic period. We had coral reefs here like in Kansas around 100 mio years ago.
      Thanks and wishing you an inspiring week
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

  15. Always a wonderful adventure when I come to your place. I remember the the movie, Mr. Holmes was filmed around this area. It is a marvelous location and Dina has captured the depth of beauty of this countryside. You went at a perfect time. Hugs and love from across the pond to my dear friends, the Fab Four of Cley.

    Liked by 1 person

    • Dear Clanmother,
      we didn’t know that the movie “Mr Holmes” was filmed there. But we immediately understand that this is an ideal place for filming. Is “Mr Holmes” about Sherlock Holmes? We have to google it when we are home again. Unfortunately, here in the hotel in a valley between the highest mountains of England the internet is poor and slow.
      Love, hugs and kisses
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Dear Clanmother,
      thanks a lot! 🙂 We will have a look when we are at home. Here in the highest mountains of England the internet connection is that bad that we can’t see films. It’s extremely slow.
      With lots of love, hugs and kisses
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Dear Lady Fi,
      so you are really lucky. For us it’s quite a way, well a bit more than 4 hours to drive.
      Wishing you a wonderful week
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

  16. A magical post of stunning photography and fascinating facts! The Seven Sisters are presented in all their glory, the images evocative and powerful. It is sad how such a place has to be patrolled and has become a place for those seeking to end their lives.

    Oh, I’m smiling at you, Klausbernd, ever so helpful to the gifted Dina, cutting away the thistles, carrying the tripod … your work reaps dividends with these pictures.

    Have a fabulous time in the Lakes and look forward to learning about your trip there!

    Liked by 1 person

    • Good afternoon, dear Annika,
      our dear Master is thanking you VERY much for seeing his distribution 🙂 🙂
      And thank you as well for liking Dina’s photography. She likes to photograph such minimalistic landscapes.
      We really enjoy the Lakes just having crossed the two highest mountain passes and now we’ll enjoy a beer that is brewed just behind our hotel.
      Have a great week
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

  17. Hallo Ihr Lieben,
    einmal mehr zeigt Dina ihr fotografisches Koennen: eine wahrhaft meisterliche Leistung! Ich bin absolut begeistert, insbesondere nachdem ich mir diese Bilder auf unserem grossen Fernsehbildschirm [ca. 150 cm Diagonale und 4k Aufloesung] angesehen habe. Eigentlich sollte ich da staendig eine Diaschau mit Dinas Bildern ablaufen lassen. Uebrigens: auch Mary war ganz begeistert. Ich denke, diese fantastischen Bilder koennten mich wieder zur Aquarellmalerei bringen. Ich hoffe, Dina hat nichts dagegen, wenn ich eines oder mehrere dieser Bilder als Vorlage nehme. Wen etwas Ansehbares daraus wird, schicke ich Euch eins.
    Liebe Gruesse aus einem sonnigen Fredericksburg in das kleine Dorf am grossen Meer,
    Pit

    Liked by 1 person

    • Ja, prima, lieber Pit 🙂 🙂 wir sind gespannt. Die Seven Sisters sind eine Landschaft, die mit ihrem Minimalismus zum Malen einlädt. Jetzt sind wir in einer Landschaft, die das ganze Gegengeil davon ist, schroffe Berge. Wir sind in einem kleinen Hotel mit Brauerei am Fuße der höchsten Berge Englands und heute fuhren wir über zwei hals- und achsenbrecherischen Pässe mit Steigungen von über 30% und extrem engen Haarnadelkurven. Wir wußten gar nicht, dass es in England so etwas gibt.
      Wir wünschen dir fröhliches Malen.
      Mit vielen lieben Grüßen an dich und Mary aus der englischen Bergwelt – nicht hoch, aber dennoch mit Hochgebirgscharakter –
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Lieber Klausbernd,
      habe ich es richtig in Erinnerung, dass Ihr im Lake District seid? Der ist mir, was die steilen und kurvigen Strecken angeht, noch in guter Erinnerung, obwohl es nun schon über 30 Jahre her ist, dass ich da war. Drei Mal übrigens. An zwei Strecken erinnere ich mich noch ganz besonders. Bei der Einen ging es zuerst ganz steil bergauf und dann, nach einer kurzen Kuppe, ebenso steil wieder bergab. Wegen der Kuppe konnte an überhaupt nicht sehen, was entgegen kam – und das bei einer einspurigen Straße! Und das andere Mal war, als es steil – das Schild zeigte “1 in 3”, also 33% Gefälle – an, und dazu gab es ein Schild “You have been warned!” Also typischer englisch geht es meiner Meinung nach nicht, oder?
      Und was den Hochgebirgscharakter angeht: es wurde da “oben” immer wieder gewarnt, dass die Berge, obwohl gar nicht so hoch, dennoch alpinen Charakter haben, insbesondere was Wetterumschwünge anbetrifft.
      Der Lake District ist eine Gegend, die ich Mary unbedingt noch zeigen will.
      Liebe Gruesse, auch den die restlichen 3/4 der Fab Four,
      Pit

      Liked by 1 person

    • Ja, lieber Pit, genau dort waren wir, es war furchterregend und absolut toll zugleich. Gleich fahren wir wieder solch eine Passstraße. Well, indeed, we are warned.
      Wir machen es heute kurz, da wir nur eine schlechte Internetverbindung haben
      Ganz liebe Grüße an Mary und dich
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Dann passt nur auf beim Fahren!
      Mir ist gerade noch ein Beispiel fuer britisches Understatement eingefallen. Frueher, als die Busse in London noch die offenen Plattformen zum Ein- und Aussteigen hatten, gab es da nur den dezenten Hinweis, “Auf- und Abspringen waehrend der Fahrt ist gefaehrlich”. In Deutschland haette das gestanden “verboten”.

      Liked by 1 person

    • Lieber Pit,
      wir passen gaaaaanz gut auf, darauf achten schon Siri 🙂 und 🙂 Selma.
      Ja, dein Beispiel ist prima. Es zeigt bestens den Mentalitätsunterschied zwischen Engländern und Deutschen. Mein Freund Richard, English as English can be, nennt die Deutschen stets augenzwinkernd die ‘Verboten-People’.
      Mit lieben Grüßen von uns an euch im fernen Texas
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Da hat Dein Freund Richard nicht ganz Unrecht, lieber Klausbernd. Wie es so schoen heisst, “In Frankreich ist Alles erlaubt, was nicht ausdruecklich verboteni st, und in Deutschland ist Alles verboten, was nicht ausdrueckich erlaubt ist.” 😀

      Like

    • Guten Abend, liebe Ute,
      na, da kennst du ebenfalls die Seven Sisters und Beachy Head. Ja, vom Meer aus sehen sie sicher beeindruckend aus. Wir sahen sie nicht vom Meer, vielleicht das nächste Mal.
      Danke und alle Gute dir
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

  18. These may be the cliffs that make a cameo appearance in my upcoming novel–on the eastern shore of Britain? Great for fossil hunters because the shore keeps chipping away, exposing more of what was left eons ago. Lovely.

    Liked by 1 person

    • Dear Jacqui,
      the cliffs are situated at the SE Sussex coast. Another interesting point for a novel is that most of the area around the Seven Sisters is quite run down. The contrast is amazing.
      Yes, you can find fossils there like on all Jurassic places that are eroded by the sea or rivers after the ice ages. But actually that landscape is not that old, only around 90 mio years, time of the dinosaurs. Really old landscapes you find in the Scottish Highlands.
      Happy writing wishing
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

  19. What a splendid set of photos! It is not easy to present such familiar landscape in a new light but Dina has achieved that. The images are engaging – they take me there. They set the Seven Sisters in a physical context ,but also include human interest. They really are a fine collection.

    Liked by 1 person

    • Good evening, dear Louis,
      thank you very much for your kind words 🙂 🙂
      Immediately when we saw this minimalistic landscape we felt engaged. This landscape is powerful and we agree, it takes a while to present a landscape that’s already so often documented. We always need several days being in such a landscape to find our way to present it with picture and text.
      We wish you an easy week – now from the Lake District
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

  20. Pingback: A Very Strange Dream | beetleypete

    • Dear Pete,
      don’t worry, such a dream has nothing to do with a death-wish. All dream-specialists like Freud, Jung and me 😉 see this kind of dream as a symbol for something new that has to come. You know, the language of dreams is symbolic and not like our everyday language. First of all, there is this kind of desire to fall. That means to let go, to let go restrictions and fears. It’s a strong symbol of freedom. One finds such symbolism quite often in dreams of people who have to learn to let go, to live a more easy life. Second, every dream connotating death is a sign that the dreamers have to finish something that has an unnecessary negative influence of their life. You find this structure of dream often dreamt by people who have a tendency to depressive moods.
      Dear Pete, so don’t worry be happy – actually, this is the message of your dream.
      We are just in a holiday in the English mountains in the Lake District. I hope that you’ll get my comment because the signal is worse than poor here.
      All the best
      Klausbernd 🙂
      Greetings from the rest of the gang

      Like

  21. Einmal gab es “Personenschaden” vor dem Zug auf der Rückfahrt vom “Legoland” in Günzburg (Kinder noch klein…). Die Schaffnerin schaute genervt auf die Uhr: “Mist, immer kurz vor Feierabend”. Im Bahnhof in Mannheim traf ich zufällig die Pfarrerin. Es war die Pfarrerin, deren Tochter beim ersten Gottesdienst ihres Vaters auf meinen Schoß krabbelte und fragte: “Weißt du was das ist, der heilige Geist?”
    Am Bahnhof erzählte ich, was wir gerade erlebt hatten. Fragte:” Warum machen Menschen das?”
    Die Pfarrerin: “Es geht schnell.” Ich sagte nix mehr.
    Weiß man warum, wann, wie diese Felswände entstanden sind?
    Die Pelejaden finde ich ganz besondere Sterne.
    Es gibt nicht zufällig noch 2 Felswände mehr um die Ecke?
    Für die liebe Dina wünsche ich Schnee für morgen, Geburtstagsschnee!!!
    Herzliche Grüße vom Pialein

    Liked by 1 person

    • Guten Morgen, liebes Pialein fein,
      ja, man weiß, wie diese sieben weißen Felsen entstanden sind. Das war zu einer Zeit, als dort ein warmes Meer war, als diese Gegend weitaus südlicher lag. Durch die Kontinentaldrift bewegt sich die Gegend im Laufe von etwas unter 100 Mio. Jahren nach Norden. Das Ganze wurde dann vom Eis der Glaziale überformt und danach durch Erosion in der Neuzeit geprägt. Nee, es gibt nicht noch zwei Kliffs um die Ecke.
      Siri 🙂 und 🙂 Selma sind schon gaaaanz aufgeregt wegen Dinas Geburtstag.
      Schnee wäre megasuper toll 🙂 🙂
      Liebe Grüße von den englischen Bergen
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Thank you very much for liking Dina’s photo. Actually, such photos need people for giving you an idea of the size.
      You can walk on this wide grassy path all along the cilff edge.
      Wishing you a happy day
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Muss mich jetzt vom Laptop trennen, las gerade über die Parische Chronik, hatte ich doch bestimmt damals in Oxford besichtigt…
      Es muss getanzt werden, also bis bald, macht´s gut!!!
      Gestern Geburtstag meiner Mutter, sooooo viel zu futtern im Ringhotel in Gras-Ellenbach. Wir wanderten zum berühmten Siegfriedsbrunnen, hat aber nichts genutzt, könnte immernoch platzen…
      Hoffe, bei euch ist alles bestens!?

      Liked by 1 person

    • Dear Pia,
      Dina is just enjoying her birthday breakfast. Sie erfreut sich ihres Geburtstagsmorgens sehr und all ihrer Geschenke, die sie bekam. Sie muss sehr lieb gewesen sein. Klar doch, das finden wir auch.
      Alles Lebe dir von
      Siri 🙂 & 🙂 Selma und Masterchen
      Dinalein wird sicher nachher noch schreiben.

      Like

    • Liebe Pia,
      wir hatten eine tolle Zeit in den Bergen. Gestern Nacht kamen wir zurück und nun ist es auch wieder schön zu Hause.
      Wir sind beschäftigt mit dem Auspacken und den Einordnen und Katalogisieren der Bücher, die wir mitbrachten.
      Mit lieben Grüßen
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Dear Julie,
      you are very welcome 🙂 🙂
      Well, the last picture’s composition is like from a photographic textbook.
      Wishing you a great week.
      Greetings from the English mountains where we are just holidaying
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

  22. The Seven Sisters is such a beautiful part of the south coast! Dina’s photographs are truly wonderful! The last time we were there was about twenty years ago and I think it’s time for a re-visit. I hope you are all having an enjoyable weekend.
    With best wishes, Clare 🙂

    Liked by 1 person

    • Dear Clare,
      thanks a lot 🙂 🙂 Yes, we enjoyed not only the weekend but entire last fortnight. We are holidaying in the mountains of the Lake District. We absolutely love it although we were hoping for snow – but in vain. Maybe, we’ll get some in the beginning of the coming week.
      Great that you like Dina’s photography 🙂 🙂 The Seven Sister and Rye are really great but we were shocked about how many of the towns there are really run-down.
      Wishing you a great week to come
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • We always enjoy our holidays in the Lake District; I am sorry you have no snow, as yet!
      The towns on the south coast have had a really difficult time in recent years and it is very sad for them. There are many reasons for this, as you must know.
      Best wishes for a fun week
      Clare 🙂

      Liked by 1 person

    • Dear Clare,
      when we left yesterday the mountain tops were white. We had a great time in the Lake District even without snow.
      Yes, we read quite a lot about the problems of the towns on the south coast.
      Thanks and have a happy week as well
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

  23. Nachtrag zu “echter Fussballfan”: Stimmt, lieber Klausbernd. Das muss ich zugeben. Und ich verfolge nicht nur die Bundesliga, sondern auch die englische Premier League – teilweise jedenfalls. Mein Lieblingsklub das ist der FC Lieverpool, vor Allem wegen des Trainers, Juergen Klopp, der frueher meinen deutschen Lieblingsklub, Borussia Dortmund, trainiert hat, und dem sie zur Zeit in Liverpool die Fuesse kuessen, weil er im vergangenen Jahr die mit Liverpool die Champions League gewonnen hat, und Anfang diesen Jahres die Klub Weltmeisterschaft. Und ich diesem Jahr ist Liverpool die Meisterschaft in der Premier League so gut wie nicht mehr zu nehmen. Also sprach der Fussballfan! 😀

    Liked by 1 person

    • Good morning, dear Amy,
      you are VERY welcome 🙂 🙂
      It’s really great there and we will come back in the winter next year.
      Wishing you a happy week
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Dear Patricia,
      thank you so much for your kind words. It makes us smile that you like our post and our blog. We are blogging bilingually and sometimes in Norwegian & Swedish too for more than 7 years now.
      With best regards from the little next the sea
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Dear Pat,
      may I ask you a question, please. In which language do you write your books?
      Although I read mainly in English I have written all my books in German and my agents organised the translations.
      Wishing you a wonderful weekend
      Klausbernd 🙂

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: