The Tulip

Tulips were a tray of jewels
E.M. Forster Howard’s End

Tulips in our garden a few days ago.
All images are taken with a Fuji XT3 and various lenses, all handheld except for 6 & 7.

 

Time of isolation is gardening time. In the garden is tulip time now. Tulip always fascinated us because of their beauty and as there is no other plant that reached such economical hights and produced such hysteria. But we have another current reason as well. The longing for a virus – in tulip breading. You got it right, breeders were welcoming a virus that produces the variegation called colour patterns of the petals. Such tulips were a blessing for the breeders as they got a high price for them. These flowers dominated the flower-still lives of the 17th c.

Isolationszeit ist Gartenzeit für uns. Gerade sprießen die Tulpen. Sie faszinieren uns wegen ihrer Eleganz und weil sie die einzigen uns bekannten Blumen sind, die eine ökonomische Hysterie erzeugten. Es gibt jedoch noch einen ganz anderen Grund, nämlich das ersehnte Auftreten eines Virus, der die Panaschierung genannten Farbmuster der Tulpenblüte begünstigt. Dieser Virus ist ein Segen für Züchter, da solche Tulpen einen hohen Erlös erzielten. In Blumenstillleben des 17. Jh. dominierte die Darstellung panaschierter Tulpen.

 

Allotments are a grey zone today and Dina felt it was morally not quite right when she quickly made a photo of this beauty.

 

Tulips are symbolizing spring, but the tulips in our garden bloom late. So our dear Dina sneaked out to the allotments photographing tulips in full bloom not without a guilty conscience.
Before we had studied pictures of tulips. Our clever Siri 🙂 noticed that there didn’t exist any pictures of tulips in Europe before the early 16th c. But then the tulip became the star especially of the Flemish and Dutch still-lifes. There even existed special tulip-books f.e. by the famous plant-painter Jan Brueghel the Younger. Who couldn’t afford real tulips had at least a much cheaper picture of a tulip painted for him.

Die Tulpe ist ein Frühlingssymbol, aber die Tulpen in unserem Garten sind Spätblütler. So machte sich nicht ohne moralische Bedenken unsere liebe Dina klammheimlich mit der Kamera auf, um auch blühende Tulpen in den Kleingärten zu fotografieren.
Wir hatten zuvor gemeinsam Tulpenbilder studiert. Dabei fiel Siri auf, dass es in Europa vor dem frühen 16. Jh. gar keine Tulpenbilder gab, aber dann wurde die Tulpe zum Star besonders der niederländischen und flämischen Stillleben. Es gab sogar spezielle Tulpenbücher wie das von Jan Brueghel dem Jüngeren. Wer sich damals keine Tulpen leisten konnte, gab zumindest ein billigeres Tulpenbild in Auftrag.

 

We encountered this tulip during our daily exercise walk through Cley.

 

In our last post, we wrote about alien plants. Tulips are alien. They originate from around Tien Shan and the Pamir. From there they travelled via such exotic places like Samarkand and Bukhara as far as the Netherlands which are connected with tulips ever since. The Dutch provide tulips worldwide. They export 3 trillion bulbs yearly and masses of cut tulips as well.

Wir schrieben in der letzten Post von alien plants. Klar doch, die Tulpe gehört dazu. Sie wächst wild in der Gegend der Tien Shan Berge und des Pamir. Von dort reiste sie über so exotische Orte wie Samarkand und Bukhara bis nach Holland, das gemeinhin als Tulpenland gilt. Immerhin beglücken die Holländer die ganze Welt mit Tulpen, indem sie 3 Billionen Zwiebeln jährlich weltweit exportieren und dazu Mengen von Schnittblumen.

 

A turban-like tulip in our garden processed in a cyanotype way. Below you see the correct colour.

 

Tulips are inexpensive nowadays. How could they become that important that during the tulip-mania a bulb could be as expensive as a decent house in Amsterdam? They were that valuable that their bulbs were given as dowry between 1634-1637. This tulip-mania reached other European countries like a virus. Tulips became the most prestigious plants although they do not even have a special scent. How can we understand the rise of the tulip in the 17th c? Even our industrious and clever Bookfayries couldn’t lift this secret. The answer could be that it takes tulips to bloom up to 7 years if grown from seed. They teach patients.
The deep fall came after the rise. Gardeners cultivated tulips to perfection for the rich ones and then this prestigious flower turned ordinary. First the monochrome yellow and red tulips were seen as ordinary, soon later all tulips. So Europe experienced its first speculation bubble. 

Heute ist die Tulpe eine preiswerte Blume. Wie konnte sie so bedeutsam werden, dass man während der Tulpenmanie in Holland ein gediegenes Stadthaus für die Zwiebel einer Tulpe bezahlte? Zwischen 1634-1637 wurde sie derart wertvoll, dass Tulpenzwiebeln den Töchtern als Mitgift gegeben wurden. Virusgleich sprang die Tulpenmanie auf andere europäische Staaten über. Die Tulpe wurde zum Prestigeobjekt, obwohl sie nicht einmal besonders duftet. Wie ist dieser Aufstieg der Tulpe im 17. Jh. zu erklären? Selbst unsere Buchfeen kamen trotz emsigen Recherchierens dem Geheimnis nicht näher. Vielleicht liegt eine Antwort darin, dass es bis zu 7 Jahre dauert, bis eine Tulpe blüht, wenn man sie vom Samen zieht. Sie lehrt Geduld.
Nach dem Aufstieg kam der Fall. Gärtner brachten für die Reichen die Tulpe zur Perfektion, um sie dann als gewöhnlich fallen zu lassen. Zuerst galten die einfarbig gelben und roten Tulpen für gewöhnlich, dann alle. So erlebe Europa seine erste Spekulationsblase.

 

A short shower last week was welcomed by all the flowers. We hope for rain soon, our water butts are already half empty.

 

Tulips are liked not only in the garden but in symbolism also. They symbolize a beautiful person in Arabic literature. Also, Thackerey describes one of his beautiful protagonists as a tulip. Tulips stand for love and beauty but also for vanitas, the vanity. 

Nicht nur im Garten, sondern auch in der Symbolik ist die Tulpe beliebt. Sie gilt in der arabischen Literatur als Symbol des anmutigen Menschen; auch Thackerey beschreibt eine seiner Heldinnen „als Tulpe unter den Frauen“. Tulpen gelten als Symbol der Liebe und Schönheit, aber auch als eines der Eitelkeit.

 

Most rules of composition are there to create harmony and often flowers are painted in a threesome.

 

Tulipan the turgid name for the tulip goes back to a misunderstanding. The form of the tulip flower was described as a turban for English plant hunters. They only half understood the word turban and so the flower got its name tulipan

Tulipan der hochtrabende Name für die Tulpe, soll auf einem Missverständnis beruhen. Englischen Pflanzensammlern wurde die Form der Tulpenblüte wie ein Turban beschrieben. Sie reimten sich den Namen Tulipan von dem Wort Turban zusammen, das sie vage nur erahnten.

 

After having finished reading “The Tulip” by Ann Pravord we are now looking forward to delving into the highly recommended “The Lives of the Surrealists” by Desmond Morris.

 

We wish you all Happy Easter. Stay healthy, happy and at home.
Nun wünschen wir euch allen frohe Ostern. Bleibt fein gesund und zu Hause.
Liebe Grüße
The Fab Four of Cley
🙂 🙂 🙂 🙂

 

 

© Text and illustrations, Hanne Siebers and Klausbernd Vollmar, Cley next the Sea, 2020

 

 

215 thoughts

    • Dear Mary,
      great that you like Dina’s photography 🙂 🙂
      What gorgeous weather! We’ll go for a walk right now and afterwards, we’ll have cake and chocolate in the garden.
      Thanks for commenting, stay healthy and happy Easter
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

  1. The photos are simply flawless. Dina has excelled herself with those botanical sudies. And the accompanying history of the plant is also a welcome read.
    Our love and best wishes to you all from Beetley.
    Pete and Ollie. X

    Liked by 3 people

    • Good afternoon, dear Pete,
      Dina loves your comment 🙂 🙂 and especially our dear Master likes her pictures as you do. And thank you as well for liking his text. He wrote about ten times more about the history of the tulip. In the end he he wasn’t sure what to cut and what to keep.
      Don’t we have beautiful weather? Real Easter weather.
      Happy Easter, stay healthy and happy
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 2 people

    • Schön, dass dir Dina’s Fotots gefallen. Danke 🙂 🙂
      Wir lernten gerade erst, als wir für diesen Artikel recherchierten, dass es auch in Norfolk große Tulpenfelder gibt. Wir haben hauptsächlich gelbe Tulpen in unserem Garten und einige rote. Diese finden wir am tollsten – huch, und die galten als ordinär 😉
      Mit lieben Grüßen von der sonnigen Küste Norfolks, frohe Ostern und bleib fein gesund
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 2 people

    • Kaum zu glauben, dass Tulpenzwiebeln mal so wertvoll waren. Ich habe vor Jahren mal ein Buch darüber gelesen: „der Tulpenkönig“, das ist zwar ein Roman, aber sehr interessant.
      Herzliche Grüße vom Sonnenbalkon an der Wupper 😀🙋🏻‍♀️

      Liked by 2 people

    • Ja, das Buch haben wir auch gerne gelesen. Spannender noch finden wir jedoch “Die schwarze Tulpe”, eine dramatische Liebesgeschichte von Alexander Dumas, klassisch romantisch. Die Tulpenmanie hat einigen Autoren Stoff geliefert. Wir können uns das auch nur schlecht vorstellen, dass für Tulpenzwiebeln ein schönes Stadthaus an einer Amsterdamer Gacht bezahlt werden musste. Siri meinte: “Voll verrückt!” Aber weil es so verrückt ist, bietet es sich auch als Roman- und Filmstoff an.
      Dann mach es ‘mal gut.
      Herzliche Grüße
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 2 people

    • Good afternoon, dear Laurie
      we suppose that actually everything can be made a hot commodity. Nowadays, it’s hard to imagine how tulips can become that valuable.
      Thank you very much for commenting, wishing you happy & healthy Easter.
      With love
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Dear Cindy,
      we haven’t seen the film yet but we read the book by Deborah Moggach. It seems to us that this tulip fever is quite correctly described at least in the book. But as you mentioned it, Siri 🙂 and 🙂 Selma found out where we can see this film on the net. We all love those films based on historical facts.
      Cyanotype pictures, an old non-silver printing process used since 1740, are special. They are realistic on one hand and on the other unrealistic. They don’t hide being a picture. The word `blueprint´ goes back to this cyanotype printing.
      Thank you very much for liking Dina’s photography 🙂 🙂
      Happy Easter and stay well
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

  2. Fab Four of Cley,
    I love tulips. They come in beautiful colors, nice sturdy stems and they don’t require much maintenance. I want to recommend a book for you – I truly think you would like it, “The Golden Tulip”. It’s a historical/fiction about the tulip mania that went on and Jan Vermeer.
    Thank you for doing a post one of my favorite flowers.
    I hope you are all well and are handling this pandemic by remaining as safe as possible.
    GP Cox

    Liked by 3 people

    • Good evening, our dear friend,
      it’s funny, we wanted to google the “Golden Tulip” and on the first pages, we found hotels with this name all over the world. Now we know is a novel by Rosalind Laker. Thank you very much for that hint of a book to our taste. We love this crazy phenomenon of the tulip mania as well as the art of Jan Vermeer. Years ago we went to Delft to Vermeer Museum and stayed there nearly the whole day.
      We are very happy that we choose to blog about your favourite flower. We love tulips as well, especially the monochrome coloured yellow and red ones. Now our yellow tulips are in full bloom. Our red ones are slower. But we have the problem that the muntjacks like to eat the petals of the tulips. For us, it was new that during WWII starving people used to eat tulips in Europe.
      We are all well and stay most of the time at home. If we go out we keep more than 2 meters distance from other people and wash our hands afterwards. We feel safe. At the North Norfolk Coast, we have nearly no Corona cases. The problem is people coming from London and want to stay in their holiday homes here. There is a big move from the cities to the country but the government, that is the police, tries to stop this and send those people home who don’t live here constantly.
      We hope, you are safe as well and keep healthy. Wishing you happy Easter
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • I never knew tulip were edible – I learn something new every day! I remember you visiting the Vermeer. I got my interest in him after reading The Golden Tulip.
      I’m following the rules and so far – it’s all good!
      GP Cox

      Liked by 1 person

    • We didn’t know that neither. But it’s only the petals and everything growing above the ground. The bulbs are slightly poisenous. In the very beginning of the 17th c. when tulip bulbs came to the Netherlands some people ate them and became quite ill.
      We got interested in Vermeer after having red and seen the film “The Girl with the Pearl Earing”.
      All the best
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

  3. Dearest Fab Four of Cley. I am continually amazed by the serendipity that we have between us. Just last night, I was researching the winter paintings of Thomas Heeremans, which led me to Haarlem, the epicentre during the tulip mania. And then, as research goes from one thing to the other, I was looking into the Brueghel family tree. I did not know that Jan Brueghel the Younger’s godfather was Peter Paul Rubens. I have so much to learn and so little time – but that’s the best part. There will never be a time I know everything and that will make my research/life/days even more exciting. Another remarkable post and discussion. Hugs and love coming across the pond to my dear friends, the Fab Four of Cley.

    Liked by 1 person

    • Dear Clanmother Rebecca,
      if we get it right the flower painter Jan Brueghel was the grandson of the famous Pieter Brueghel and, as you write, his godfather was Rubens. These famous painters in the Netherlands and Flanders were all connected. One reason is the guild system. They all met in the guilds and made their politics there, part of it was done through marriage.
      Well, one doesn’t need to know everything. It’s said that Goethe was the last person who knew (nearly) everything one could know in his time. It is important to know where to find information and more so how to judge it.
      Thanks for liking our post 🙂 🙂 and for commenting.
      With lots of love and hugs. Take care and keep well
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂
      XXXX

      Liked by 1 person

    • 🙂 Thank you very much, our dear friend 🙂 We love our conversation as well and actually we need it to get food for our brains.
      Lots of love
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

  4. My dear friends,
    I trust you are well in your remote part of the world.
    It sounds like you are coping with the present situation and making the best of things. 🙂

    Tulips are one of my favourite flowers too and as you know I have many in the garden at my sommerstuga, but not yet, it’s too early for the archipelago.

    The speculations about the tulip is an intriguing research and read. The lure of profit enticed novice florists to enter the tulip trade with minimal investment and small parcels of land, harkening back to the days of farmers taking up coin clipping during the Kipper und Wipperzeit. A number of factors contributed to the conditions that caused Tulip Mania. To start, the coin debasement crisis of the 1620s was followed by a period of prosperity in the 1630s. What I really find fascinating, this prosperity coincided with an outbreak of the plague, which caused a labor shortage and increased real wages and surplus income. At the same time, there was a strong belief that social mobility was a Dutch birthright and that there was money to be made in every profession.
    Bulbs were traded not at the exchange buildings in Amsterdam, the beurs, but rather in local pubs where each trade was celebrated with a toast, like we saw in the film “Tulip Fever”.

    Oh dear, I ramble on and forget about the roast in the oven!
    Talk to you later, take care.
    Kram
    Annalena

    Liked by 2 people

    • Good morning, dear Annalena,

      we are coping quite well here. People help each other with shopping and everyone you pass by stops for a friendly talk. This is the behaviour of most of the people here. On the other hand, very few turn into little fascists. At the gate to Cley Allotments somebody posted a sign in crude and rude language that nobody who as rented an allotment should be seen there otherwise he or she would be reported to the police. Well, there is a public footpath crossing the allotments that cannot be closed. Anyway, the sign was posted anonymously but everybody knows who posted it and immediately there was a big uproar in the net. Nevertheless, we think it’s typical that society gets more and more divided and especially in England with its rigid old fashioned class system. Another problem is people from big cities moving in masses to the country. Our MP made it clear that they should go home and that you are only allowed to be here if you are registered here.

      You are right, this speculation with the value of tulip bulbs could only take place in a well off society as the Netherlands were at that time. – You seem to know quite a lot about this tulip mania. It is an interesting topic, isn’t it? We find it most amazing that this tulip mania took place during the Thirty Years War.

      We’ll phone. Take care, stay well
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

  5. Lieber Klausbernd.
    ich kann mir nicht helfen, aber bei dem Wort “Tulpen” geht ir immer etwas ganz Banales durch den Kopf, die Schnulze “Tulpen aus Amsterdam”, gesungen von Heintje. Und auch die Verballhornung “Nulpen aus Amsterdam” von Heintje und Rudi Carrell.
    Ach ja, noch etwas: ich meine einmal gelesen zu haben, dass die Hollaender, als die ersten Tulpen gerade eingefuehrt worden waren, versucht haben, die Zwiebeln zu essen. Die sind aber, soweit ich weiss, giftig. War dann also wohl kein besonderer Erfolg.
    Liebe Gruesse, auch an die restlichen 3/4 der Fab Four, frohe Ostern, und bleibt gesund,
    Pit

    Liked by 1 person

    • Guten Morgen, lieber Pit,
      hier soll es heute sommerliche Temperaturen geben, immerhin scheint bereits voll die Sonne.
      An “Tulpen von Amsterdam” von Heintje kann ich mich auch noch erinnern. Ich saß übrigens ‘mal neben Heintje im Flugzeug, wusste jedoch in meiner Ignoranz nicht, wer Heinje ist. Ich fand meinen Sitznachbar nur etwas strange. “Nulpen aus Amsterdam” ist an mir vorbeigegangen, das kenne ich nicht.
      Also die Blütenblätter der Tulpen werden und wurden häufig in der Küche verwandt. Die Tulpenzwioebeln sind auch essbar, wenn man sie in Maßen isst. Als im WWII der Norden der Niederlande von der Versorgung abgeschnitten war, aßen die Leute dort Tulpenzwiebeln. Frische Tulpenzwiebeln sollen relativ angenehm schmecken, etwas süßlich. Von uns vieren hat jedoch keiner bislang eine Tulpenzwiebel gegessen.
      Vielen Dank fürs Kommentieren.
      Ganz liebe Grüße aus dem sonnigen Cley, wo jetzt alle unsere Tulpen im Garten munter blühen
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Neben Heintje im Flieger? Na so was!
      Danke, lieber Klausbernd, fuer all die Information ueber die Verwendung und Essbarkeit von Tulpen. 🙂
      Liebe Gruesse aus einem sonnigen aber kuehlen Fredericksburg in kleine Dorf am grossen Meer,
      Pit

      Liked by 2 people

    • Lieber Pit,
      nach einem kühlen Zwischenspiel ist es hier wieder warm und sonnig geworden. Aber leider habe ich heute viel Bürokram zu erledigen und ein Interview über Autofarben für die BILD Zeitung, den Autoteil, muss ich auch noch vorbereiten. Tja, so verkomme ich mit dem Alter. Früher demonstrierte ich gegen BILD und Springer und heute schreibe ich für sie. Eine Schande?
      Ganz liebe Grüße
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 2 people

    • Wisst ihr eigentlich wie sehr ich als Kind Heintje liebte?! Konnte noch nicht richtig sprechen, wir gingen manchmal in Restaurants essen, da standen damals Jukeboxen…
      Klein Pia nicht zum Tisch, sondern auf den Boden, Ohr an die Box, dann durchs ganze Lokal: Paaaaapaaaa, Heinte hörn.
      Es war ihm peinlich, glaube ich, essen wollte ich auch nicht viel, tanzen im Restaurant war nicht erlaubt….
      So, das musste ich jetzt mal loswerden, huch, das erleichtert…
      Macht´s gut ihr alle!

      Liked by 3 people

    • Liebe Pia,
      wenn Siri 🙂 oder 🙂 Selma sich so verhalten würden, würde ich mich glatt weigern, mit ihnen auszugehen. Ich würde im Erdboden versinken, obwohl es ja etwas Punkiges hat.
      Gasnz liebe Grüße
      Klausbernd
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Lieber Pit, ich glaube du hattest gerade Geburtstag, alles Gute nachträglich!
      Und es wird Zeit, dass die AutoBild Leser von der Verschiedenhaftigkeit der Farben ihrer Fahrzeuge erfahren…
      Oh Mann, jetzt muss ich schon wieder eilen…diese Tanzerei…

      Liked by 3 people

    • Witziger Weise, liebe Pia, der Tenor des Interviews war, ob nach Covid19 die Autolackierungen bunter werden, als Ausdruck eines neuen Lebensgefühls. Und es ging um Moden bei Autofarben. Naja …
      Wir fahren übrigens ein Auto im edlen Volvograu.
      Alles Liebe
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Ja, lieber Pit, so ist es wohl. Es wäre ja auch irgendwie blöd, wenn wir uns nicht mit den sich ändernden Zeiten auch ändern würden. Das wäre dann echt ein Zeichen von Altersstarre.
      Wie WordPress hier die Kommentare anordnet, ist uns völlig dunkel. Sorry.
      Dann macht’s ‘mal gut, haltet euch gesund und munter
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 2 people

    • Lieber Klausbernd,
      normalerweise sollte eine Antwort auf einen Kommentar direkt unter diesem stehen. Das klappt auf Eurem Blog aber nur bei der allerersten Antwort, weil danach am Kommentar selber die Schaltflaeche “reply” fehlt. Daher kann an auch icht auf Antworten zum Kommentar antworten – jedenfalls nicht direkt auf dem Blog. Bei mir geht das nur, wenn ich auf der Email-Benachrichtigung auf “reply” klicke.
      So sollte diese Antwort nur direkt unter Deiner stehen. Mal sehen.
      Liebe Gruesse und bleibt gesund,
      Pit

      Liked by 2 people

    • Danke, dir Pit. Well, wir können damit leben – und müssen damit leben, da wir nicht wissen, wie man eine Schaltfläche `reply´ unter jeden Kommentar einfügen kann.
      Mit lieben Grüßen
      keep well
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 2 people

    • Lieber Klausbernd,
      im “dashboard” irgendwo in den Einstellungen, unter “settings” -> “discussion” findet sich die Moeglichkeit, einzustellen wieviel Kommentare man in einem Thread zulassen kann. Da habe ich fuer meine Blogs die Maximalzahl [10] ausgewaehlt. Vielleicht hilft das bei Euch.
      Liebe Gruesse,
      Pit

      Liked by 1 person

    • Danke, lieber Pit 🙂 🙂
      Ich werde das mit Dina und Sirilein 🙂 und 🙂 Selmachen besprechen, ob wir die Länge der threads begrenzen. Wir haben ja oft, wie in diesem thread auch, mehr als 10 Kommentare und finden das auch gut.
      Wir werden schauen und dann sehen 😉
      Mit lieben Grüßen von der heute kühleren und bedeckten Küste Norfolks
      Klausbernd
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Lieber Klausbernd,
      irgendwie komme ich nicht ganz klar damit, wie das mit WP das macht. Ich hatte ja geschrieben, dass ich die Laenge der Threads auf die maximal moegliche Zahl von 10 Kommentare begrenzt habe. Ich habe aber den Eindruck, dass Andere auch danach noch in ein und demselben Thread kommentieren koennen – muss ich aber noch genau ueberpruefen. Nur scheint es so zu sein, dass ich selber dann im entsprechenden Blogartikel denen nicht mehr direkt antworten kann – ausser auf Umwegen. Dazu muss ich im Dashbord und “WP Admin” meine Kommentare oeffnen. Da kann ich dann alle Kommentare sehen und habe u.A. die Moeglichkeit zu antworten. Wie gesagt: etwas umstaendlich. Kommt aber ja auch icht so haeufig vor. In Eurem Blog scheint mir aber ein langer Gedankenaustausch haeufiger zu sein.
      Ob nun eine staerkere Begrenzung der Kommentarzahlen Sinn macht oder nicht, darueber bin ich mir selber nicht im Klaren. Obwohl, wenn ich es fuer mich selber betrachte, dann moechte ich die Zahl eigentlich ueberhaupt nicht begrenzen.
      Liebe Gruesse und bleibt gesund,
      Pit

      Liked by 2 people

    • Lieber Pit,
      wir lassen alles so, wie es ist. Die Kommentarzahlen zu begrenzen, scheint uns nicht sinnvoll. Wir wollen ja einen kommunikativen Austausch.
      Genieße das Wochenende. Hier nieselt es, klassisches indoor Wetter.
      Bleib gesund und munter
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Lieber Klausbernd,
      mir geht es ja genauso: auch ich moechte ja eine angeregte Diskussion, und mir macht es gar nichts, wenn das einmal ueber mehr als 10 Kommentare geht. Aber so wie ich es – zumindest bei meinen Blogs – sehe, kann ich “threaded comments” nur bis maximal 10 zulassen. Weniger waere moeglich, aber ja nun wirklich nicht im Sinne des Erfinders. Ich scheue mich, “enable threaded comments” zu deaktivieren, weil ich dann fuerchte, ich bekomme nur eine ellenange Liste von Kommentaren, ohne den jeweiligen Bezug klar zu haben.
      Vielleicht sind die Einstellmoeglichkeiten in Eurem Blog ja auch verschieden. Koenntest Du mir aber einen Gefallen tun, biite, wenn es Dir nichts ausmacht, und einmal Eure Einstellungene nachschauen? Falls Du rankommst. Was mich eben interessiert: hast Du “enable threaded comments” gechect oder nicht? Mach’ Dir aber keine zu grosse Muehe.
      Ich lasse es auf jeden Fall selber auch bei meinen bisherigen Einstellungen.
      Liebe Gruesse und bleibt gesund,
      Pit

      Liked by 2 people

    • Guten Morgen, ieber Pit,
      wir haben “enable threaded comments” und dort “2 levels deep” eingestellt. Man kann die Anzahl der level dort einstellen, jedoch nicht die Anzahl der Kommentare in unserer Programmversion. Bei der Anzahl der level finden wir mehr als 2 ästhetisch haarsträubend.
      Nachdem wir eine ganze Woche von Morgens bis Abends im Garten gearbeitet haben, wird heute mit süßem Müßiggang der Garten genossen.
      Mit lieben Grüßen von Merry Ol´ England
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Lieber Klausbernd,
      stimmt: die Aesthetik eines Blogs ist auch zu beruecksichtigen. Bei Eurem bleiben die Kommentare schoen breit, bei meinem werden sie ja – und ich gebe zu, das sieht nicht unbedingt schoen aus – immer schmaler. Aber eben nur bis zu einer bestimmten Minimalbreite. Also lasse ich es so. Ganz schlimm finde ich die Blogs, bei denen diese Spalten immer schmaler werden bis schliesslich nur noch ein einziger Buchstabe in eine Zeile passt. Hast Du solche Blogs schon mal gesehen? Fuerchterlich, kann ich nur sagen.
      Liebe Gruesse, und bleibt gesund,
      Pit

      Liked by 2 people

    • Ja, lieber Pit, zu viel Verminderung der Kommentarbreite sieht wirklich schrecklich aus, deswegen haben wir uns für nur eine Verminderungsstufe entschieden.
      Ich habe mich auf Anregung von Dina und unseren liebklugen Buchfeen entschieden, wieder meinen alten Blog zu aktivieren. Ich schreibe dort, was mir Spaß macht, ohne darauf zu schielen, wie es ankommt. Da überarbeite ich gerade eine Post über die Isoation.
      Wir haben tolles Wetter, sonnig, um 20 Grad C, aber es weht eine steife Brise, die jedoch fein temperiert ist.
      Mit ganz lieben Grüßen, keep well
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 2 people

    • Mal sehen, lieber Klausbernd, ob ich vielleicht doch mal mit den Einstellungen fuer Kommentare herumexperimentiere.
      Ich freue mich schon darauf, Dich auch auf Deinem alten Blog wieder zu lesen.
      Bis denne, und bleibt Alle gesund,
      Pit

      Liked by 2 people

    • Schon gesehen, schon dagewesen, lieber Klausbernd, aber noch nicht gelesen. Das kommt spaeter, denn im Augenblick wuehle ich mich immer noch durch die elektronische Morgenpost.
      Liebe Gruesse,
      Pit

      Liked by 2 people

  6. Lieber Klausbernd mit Dina & Fab Fours,

    danke für Eure Frühlingsboten mit den schönen Aufnahmen und der buchstäblich reichen, wechselvollen Geschichte der Tulpe.
    Hier in Bayern sind Gartenmärkte und Blumengeschäfte geschlossen. Supermärkte haben was. Unsere Blumenhändlerin an der Ecke konnte durch die Ladentür Palmkätzchen verkaufen, und die passen gut auf ihre eigene Weise.
    Schrecklich fand ich Fernsehbilder, wie auf dem Amsterdamer Blumengroßmarkt gerade große Mengen an frischen Blumen entsorgt werden mussten.

    So mag ich gerne Paul Gerhardt nachsingen, aus: “Geh aus mein Herz und suche Freud”:
    “Die Bäume stehen voller Laub
    das Erdreich decket seinen Staub
    mit einem grünen Kleide;
    Narzissus und die Tulipan,
    die ziehen sich viel schöner an
    als Salominis Seide,
    als Salomonis Seide.”

    Gute Ostertage mit allen guten Wünschen
    Euch Vieren und herzliche Grüße
    Bernd

    Liked by 1 person

    • Guten Tag, lieber Bernd,
      habt ihr auch solch tolles Wetter? Hier scheint die Sonne, und es soll heute sommerliche Temperaturen geben. Dieses Wetter hat alle Tulpen in unserem Garten zum fröhlichen Blühen gebracht. Wir lieben besonders die gelben Tulpen in unserem Garten.
      Eine Schande, wenn solche Mengen Schnittblumen entsorgt werden müssen. Wir bekamen die Tulpen für unseren Osterstrauch vom Supermarkt.
      An der Uni beschäftigte sich das erste Serminar unseres Masterchens mit der Barocklyrik. Da ging es natürlich auch um Paul Gerhardt. Der lebte ja zur Zeit der Tulpen Manie. Danke für das Zitieren dieses Liedes, das wir ganz vergessen hatten.
      Mit lieben Grüßen vom kleinen Dorf am großen Meer
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

  7. Hello dear friends,
    what a lovely post, a very interesting read and the photos are beyond beautiful, well done Dina-Hanne!

    You have given me food for thoughts – how much is a thing worth?

    An ounce of gold?
    A kilogram of apples?
    A share in Apple?
    A Bitcoin?

    It beats me how the trade can take off and end as a speculative bubble that eventually will burst, but it was well demonstrated in the movie Wall Street: Money Never Sleeps, described as “the greatest bubble story of all time”.

    In times like this I’d rather not look at my so called “pretty safe” portfolios … sigh.

    God påske fra Tromsø
    🐣🐣🐣🐣
    Per Magnus x

    Liked by 1 person

    • Hi, our dear friend Per Magnus,
      GOD PÅSKE for you as well.
      Well, these “pretty safe” portfolios … We know, but we don’t care.
      You are right, this tulip mania makes one think what’s the value of things and how these values can change.
      Great that you like Dina’s photography 🙂 🙂 We love these tulip pictures VERY much as well.
      All the best, take care, stay well
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Dear Margaret,
      well, we have to admit that we don’t like Anna Pavord’s book. The style is boring, she is bombarding you with facts and details one doesn’t need to know. The important information gets lost. BUT, the pictures of the tulips are great! It’s more a book for looking at the pictures than for reading.
      Take care and stay healthy
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • We really like those painted pictures in old plant books especially from the 17th and 18th c. Dina’s photography is a kind of reminder of this art.
      Enjoy these pictures
      Love
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Liebe freie Denkerin,
      dass erinnert mich an das Revolutionslied “Die Gedanken sind frei” – sind sie das wirklich?
      Anyway, herzlichen Dank, dass dir unsere Post gefällt. Übrigens bei dem warmen Wetter sind über Nacht alle unsere Tulpen im Garten aufgeblüht.
      Auch dir wünschen wir ein rundum angenehmes Osterfest. Wir werden Ostern in unserem Garten und am Meer verbringen mit Picknick und süßem Müßiggang.
      Bleib auch du gesund
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Dear Jo,
      when I was a child I have been quite often in Keukenhof. My feeling was then that there are too many tulips. Nowadays, I would see it differently I suppose. In a way, tulips look best when growing in bigger numbers. We just recently read that there are big tulip fields in Norfolk too, well, not that big as at Keukenhof but impressive (as we could judge from the pictures).
      Thanks for commenting.
      Wishing you Happy Easter 🙂 🙂 Stay well and safe
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • And Skagen? I forget where that is but they have massive tulip fields too. Such a beautiful w if we don’t spoil it, Klaus. Happy Easter and take good care of yourselves 😘🐰🐣💕

      Liked by 2 people

    • Dear Jo,
      Skagen is in Denmark. I didn’t know that they have fields of tulips there as well. I was several times in Skagen but missed those tulip fields.
      With lots of love
      Enjoy the brilliant weather
      Klausbernd 🙂

      Liked by 1 person

    • Liebe freie Denkerin,
      habe gaaaanz herzlichen Dank fürs Rebloggen. Wir fühlen uns geehrt 🙂 🙂
      Mit lieben Grüßen vom kleinen Dorf am großen Meer
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Thank you very much, dear Sue 🙂 🙂
      As Jan Brueghel was a painter of flowers our dear Dina should become the photographer of flowers.
      Wishing you Happy Easter. Stay safe and healthy
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Thank you very much 🙂 🙂
      We love this bouquet of tulips on our dining table and when we look into our garden all our tulips are in full bloom as it is especially sunny and warm since yesterday.
      Wishing you Happy Easter.
      Stay safe, healthy and away from people
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 2 people

  8. Happy Easter to you too Fab Four. I love tulips and so enjoyed your photos. I once heard a story of the Tulip Mania era. It seems a workman found an onion and ate it for his lunch. His employer later nearly killed him for it was not an onion it was a very valuable tulip bulb. Possibly a true story possibly just a tulip tale.

    Liked by 1 person

    • Dear Anne,
      we can imagine that this story of a workman eating a valuable tulip bulb is a true story.
      During WWII when the North of the Netherlands were cut off from provisions people ate tulip bulbs there. We never tried it but read that fresh tulip bulbs have a sweet taste. Tulip petals are much more used in the kitchen.
      Thanks for your comment 🙂 🙂
      Happy Easter, stay happy and safe
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 2 people

  9. It’s wonderful to see your glorious tulips. We’re dreaming of northern springs while we’re down here in New Zealand and are afraid that we may not be able to fly back to Minnesota at all this year, unless the situation changes drastically for the better, which seems quite unlikely at this point. Thank you for bringing these delights to us!

    Liked by 1 person

    • Thanks for your commentary.
      Oh dear, you are kind of stranded in New Zealand now. It looks like the situation is changing for the better at least here in Europe. The number of infected people as well as of the deaths are going significantly down. We keep our fingers crossed that you soon are able to fly back to Minnesota.
      Wishing you a Happy Easter.
      Keep well
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

  10. All I can say, is send more flowers our way! A very nice Easter gift not to mention break from coronavirus news. Thanks. I will add that Michael Polan provided an interesting history of the tulip craze in his book, “The Botany of Desire.” Be safe and have a lovely Easter. –Curt

    Liked by 1 person

    • Good morning, dear Curt,
      thanks for commenting and mentioning Michael Polan’s book “The Botany of Desire”. We didn’t know about this book and will surely have a look at it.
      As we have warm weather, more like in summer than in spring, all our tulips are blooming in the garden. We have mostly monochrome yellow ones because these are our favourites.
      We wish you Happy Easter as well.
      Stay safe, healthy and happy
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Dear Curt,
      we notice here how much more wildlife we see since this isolation.
      We have a lot of poppies here as well, the North Norfolk coast is called Poppie Land. This goes back to the novel “Poppie Land” by Clement Scott set here. But our poppies are not in bloom yet. We have the classic red poppies and the yellow Californian and sea poppies here.
      Keep well
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Ours are growing, and glowing like crazy! Several years ago, Peggy planted several on our hillside and nothing grew. It took them about five years to decide they liked the location! 🙂 –Curt

      Liked by 2 people

    • A farmer told us that poppy seeds can rest in the ground for many years and then popp up again after plowing f.e.
      In our garden they are quite invasive. We have several kinds of poppies but we allways have to watch them and keep their number low. It seems to us that they grow under every condition here.
      Keep well
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Yes, I can certainly see how they could be invasive. The hill they are growing on here, however, was covered in star thistle when we first moved here and I had one heck of a time removing it. So, I am saying, “Go poppies!” 🙂 Hope you are all staying healthy, Fab Four. –Curt

      Liked by 2 people

    • Dear Curt,
      poppies are better than thistles!
      Around here they grow poppies professionally for medical use. Nearly everyone has some opium poppies in their garden.
      Thanks for commenting 🙂 🙂
      We hope you are staying well
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Dear Janet,
      thank you very much for your kind comment 🙂 🙂
      Now all the tulips are in full bloom in our garden as well. No more struggle with the conscience 😉
      Wishing you a Happy Easter as well.
      Stay safe and well.
      Love
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 2 people

  11. gorgeous photos truly capturing the beauty of these flowers and of spring ♥ and thank you for the reference to Anna Pavord’s book, I might need to check it out… Happy Easter, you guys, stay safe!! 🙂

    Liked by 1 person

    • Dear Alexandra,
      we wrote about this book in our answer to Margaret’s comment (margaret21). We found Anna Pavord’s book quite boring to read but fun to look at the many tulip pictures.
      Thank you for liking Dina’s photography 🙂 🙂
      Wishing you Happy Easter.
      Stay healthy and happy
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 2 people

    • Dear Michael,
      we have the same problem with muntjacks, well, they are a kind of Asian deer. We noticed they prefer our red tulips but not so much our yellow ones.
      Great that you enjoyed our post – it’s meant to enjoy 🙂
      Happy Easter.
      Stay well
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 2 people

  12. You have taken the tulip to a new level, a lovely, lovely post, dear Fab Four! Please let us know what you think of Desmond Morris’ latest book, it’s on my list, supposedly very good.
    It’s hot and sticky in London, lucky you to live on the edge so close to the water.
    Hugs, Bea x

    Liked by 2 people

    • Good evening, dear Beate,
      I just got Desmond Morris’ book sent from the Unionsverlag for reviewing. Desmond Morris knew all these surrealists personally. This book is highly praised. I didn’t know that Morris was part of in these circles of surrealists. I haven’t read this book yet. I am sure it’s great as I was never disappointed by a book of the Swiss Unionsverlag.
      Thank you very much for liking our post 🙂 🙂
      Yes, here at the coast it’s quite bearable. I really feel a little bad to say it but it’s quite nice having the whole beach for ourselves here, meeting neighbours in the middle of the coast road having a chat.
      With hugs
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

  13. Stunning photos. I love tulips, but they never last as a cut flower for me, so no longer buy them. Would be great to have them in a garden though 🙂
    Hope you have a great Easter also. Good time for catching up on tasks on the ‘to do’ lists we all have.

    Liked by 2 people

    • Dear Vicki,
      the tulips in our garden are in full bloom now because of the warm and sunny weather. We like them most before they have opened up their petals. A couple of days ago we bought a big bunch of cut tulips. They still look great.
      We work in our garden from morning to evening and are getting so much done, actually more than all points from our to-do list. The garden looks great now, better than ever before.
      Thanks for commenting 🙂 🙂
      Wishing you Happy Easter, stay well
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 2 people

    • Dear Vicki,
      we told that our dear Dina. She will blog about our garden later in the year.
      How are you? And how is it after the big fires in Australia now?
      Wishing you all the best
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • PS I noticed I’d pressed the LIKE button on that post, but can’t remember the herb garden at all. I’ll look forward to some more images of your garden later in the year. Thanks for the link 🙂

      Liked by 2 people

    • Dear Vicki,
      I have to admit I couldn’t remember this article. Well, I darkly, very darkly, remembered that we did a post with pictures of our garden but I had no idea neither of the year nor the title.
      Wishing you all the best, keep well
      Klausbernd
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 2 people

    • Funnily enough, tulips were worn like jewels, f.e. on the turban and on robes.
      Every tulip is a world within a world and it’s changing all the time.
      Thanks for commenting 🙂 🙂
      Happy Easter.
      Keep well
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

  14. Liebe Hanne , lieber Klausbernd, das ist eine wunderschöne Komposition aus Bild und Text, genial gelungen!!
    Jede einzelne Tulpe eine Besonderheit, und wie sie dann gemeinsam in der Vase aus Glas ein Bouquet mit Book ergeben…
    Gerade googelte ich nochmal diese Tulsi Gabbard, hat die sich wirklich mit einer Frau namens Wassermann gestritten?
    Jonas hat zu seinem Geburtstag am 11.04 eine Schale mit Gartenkräutern dankend angenommen.
    Im Bad, in dem er jetzt arbeitet, befüllen sie ein Becken mit konzentriertem Salzwasser, dass die Therapie weiter gehen kann…
    Am Samstag sind viele Menschen neben dem Hofladen von Bauer König zum ersten mal über ein Tulpenfeld gelaufen.
    Bei Bauer König kann man schon immer nur mit Bargeld einkaufen; die Bäuerin König war da sehr konsequent und unverstanden, ich liebe sie sehr. Jonas saß in der Grundschule neben ihrem Enkelsohn, bis ihre Tochter nach Colorado auswanderte, ich schweife ab…
    Wünsche euch einen wundervollen Ostermontag, beste Grüße zu euch in den Garten
    Das liebe Pialein

    Liked by 2 people

    • Guten Tag, liebes Pialein,
      puh, heute ist es plötzlich kalt geworden. Wir waren gerade einkaufen, da wir kein Bier mehr für Masterchen hatten – und anderes auch noch brauchten. Das war einfach, die Regale alle gefüllt und wenig Betrieb. Dann kauften wir noch gaaanz viele knallrote Geranien, die wir in Blumenschalen pflanzen werden – gardening im flower pot 😉
      Tulsi Gabbard hatten wir noch nie gehört. Die hat dann die liebe Selma 🙂 gleich gegoogelt. Now we know. Wie bist du denn auf die gekommen? Die ist ja erschreckend konservativ.
      Auch dir wünschen wir einen hochgemütlichen, angenehmen Ostermontag
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Am erica interessiert mich ein wenig, meine Tante Erika ist ja die Tochter eines US Soldaten, leider kennen wir den auch nicht, meine Oma mütterlicherseits war ja eine!!!
      Bepflanze auch noch paar Schalen und einen Topf mit Kartoffeln.
      Vom Nachbargrundstück sind einige lila Blühende herübergewandert, schaue gleich mal, was die Pflanzen App sagt.
      Dieser Zustand könnte noch lange so weiter gehen, viel mehr Entspannung und Konzentration auf das Wesentliche, aber dann kommt bald kein Geld mehr…also werde ich gleich
      die Links versenden für das Online-Tanzen.
      Der Perspektivenwechsel, also dass ich die Mädels auf dem Bildschirm in aller Ruhe studieren kann und dann ziemlich wortreich korrigiere bis sie es wirklich verstehen, ist eine neue Erfahrung.
      Ich kann auch Theoriestunden per PowerPoint vorbereiten und dann meinen Bildschirm teilen, dass sie es entspannt aufnehmen können. (Das mit dem Lernen des Schulstoffs via Email klappt zum Glück nicht bei allen…)
      Es zeigt sich, wer sich wirklich interessiert und etwas Gutes für sich und die Körper-Brain-Verbindung tun möchte.
      Tulpen haben offensichtlich keinerlei Schwierigkeiten, sie blühen…
      Schöne Woche euch!

      Liked by 2 people

    • Liebes Pialein,
      oh dear, unser liebes Masterchen hat doch noch nicht die Schalen mit den Geranien bepflanzt. Er musste schnell so ein Zwischending zwischen Artikel und Interview für die AutoBild über Autofarben schreiben und einen kleinen Artikel, wie es sich hier so lebt in splendit isolation.
      Ja, jetzt wird alles noch mehr virtuell werden. Das wird sicher unserer Umwelt gut tun. So wir dich kennen, wird das liebe Pialein das bestens meistern.
      Jetzt werden aber die knallroten Geranien in die Schalen gepflanzt. Dir wünschen wir alles Gute. Pass fein auf dich auf, bleib gesund und munter.
      Mit ganz lieben Grüßen vom kleinen Dorf am großen Meer
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Thank you very much, dear Jacqui 🙂 🙂
      We suppose because of this interesting history such a lot of authors wrote novels with the tulip as `protagonist´.
      Happy Easter Monday.
      Stay well
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

  15. Very interesting post and beautiful photos as always, Dina and Klausbernd. When I was young I thought tulips were boring because everyone had straight rows of them by the side of their garden paths and they were either red or yellow. I saw them so often I didn’t bother looking at them carefully. A few years ago I saw a display of tulips and was amazed at their beauty. I found they came in all sorts of colours and the petals were all so different! I grew them and found, as you have, that deer love to eat them. I’ve tried growing them in tubs with chicken wire over them but the mice eat them! Tulips are not for me, I think!
    I hope you are keeping safe and well.
    Best wishes, Clare

    Liked by 2 people

    • Good morning, dear Clare,
      we think it matters quite much how you set your tulips and which ones you choose. Straight rows are really boring. We set them in bulks of irregular shapes. But we have to admit we love especially the bright yellow tulips and the dark coloured ones. We don’t have the ones with pointed leaves that are prefered in the Orient. These tulips look elegant, don’t they?
      Last year nearly all our tulips got eaten by the muntjacks, this year no tulip got eaten although we didn’t change anything in our garden. Strange, isn’t it?
      Thanks for commenting 🙂 🙂
      We hope you are well too. Take care.
      All the best
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Perhaps some one has eaten your Muntjac! 😉
      I love the yellow ones too and you are right – rows are boring and drifts and blocks of colour are wonderful!
      We are all fine as I hope you continue to be.
      Best wishes, Clare 🙂 🙂

      Liked by 2 people

    • Dear Clare
      that would be the answer. Somebody told us that Muntjacs are quite tasty but then we heard that they taste horribly as well. There is a butcher in our next market town selling Muntjac meat. Maybe it was him?
      We always have to smile when we see all these yellow tulips in our garden. Selma 🙂 did set them without any plan and that looks GREAT!
      We are all fine too and enjoying this great weather.
      All the best
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 2 people

  16. I can only love your great pictures.
    Tulips have always been my favorite flower, perhaps because of the memories they leave me, the fact that my father cultivated many in the garden (among other flowers), and that I keep in my eyes superb spring images of this garden that I loved so much

    Liked by 2 people

    • Indeed, tulips are beautiful. And there exist so many different tulips, in different colours, with different shapes of their petals, hight standing and low ones. Great that your father cultivated tulips. He surely had a fine garden.
      Thanks for commenting 🙂 🙂
      Stay well
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 2 people

    • Thank you VERY much for your kind commentary 🙂 🙂
      Well, a book – our dear Master was a professional author and busy in the publishing business. On one hand, it’s easy to publish a book nowadays, on the other hand, it’s still a challenge to sell this book. Our Master was half a year on lecture tours, talk shows, book signings etc. He is VERY happy being retired now for some years. Publishing a book is easy, making it sell is hard work.
      Keep well.
      All the best
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 2 people

    • Dear Julie,
      thank you very much for your kind words 🙂 🙂
      The history of the tulip is amazing, isn’t?
      In our garden, a lot of yellow tulips are in bloom now creating a happy feeling.
      Stay well.
      Wishing you a happy weekend
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 2 people

    • Herzlichen Dank, lieber Bernhard,
      schön, dass dir Dinas Fotografie gefällt 🙂 🙂 Bei uns blühen jetzt die Tulpen im Garten. Wir haben ausschließlich leuchtend gelbe, die roten haben die Rehe zum Fressen gerne.
      Eine angenehme Woche dir. Bleib gesund und Leuten fern.
      Liebe Grüße
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Lieber Ernestus,
      da hast du ja ganz besondere Tulpen fein fotografiert. Während in England seit dem 17 Jh. das runde Blütenblatt bevorzugt wurden, liebte man im Orient die spitzen oder fedrigen Blütenblätter, da diese vom Stil her besser zum herrschenden Dekorationsstil passen.
      Bei uns im Garten sind nun alle Tulpen voll aufgeblüht und bilden fröhliche Farbtupfer. Wir haben nur leuchtend gelbe Tulpen.
      Vielen Dank fürs Kommentieren. Halte dich gesund und genieße deinen Balkon
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 2 people

  17. Den philosophischen Ansatz von, mit und über Blumen, bzw. Tulpen zu sprechen, finde ich klasse!
    Schöne Woche für Euch!
    …gerade grübele ich, man kann es durchaus philosophieren nennen, über die einzelene Person und die Gruppe.
    Man kann sagen, dass die Grübelei schon 30 Jahre als Tanzlehrerin dauert, aber gerade jetzt ist mehr Zeit und mehr Wissen und Verständnis da…oder auch nicht, wer weiß…
    Blumige Grüße (das Wort Blume drängte sich übrigens in meinen Schädel, weil ich über Li monaden nachdachte: Bluna, Fanta, Bionade etc…alles so Zuckerzeug)
    Mein Vater sagte immer: Nicht nachdenken, mitdenken!
    In diesem Sinne, macht es juuuut!!!
    Wasser!!!

    Liked by 2 people

    • Liebe Pia,
      den Satz “nicht nachdenken, mitdenken” finden wir SUPER 🙂 🙂
      Ja, ja, man sagt es durch die Blume, spricht blumig mit blühender Fantasie. Blumen blühen munter in unserer Sprache, eben die Sprachblüten 😉
      Mach’s gut.
      Ganz liebe Grüße
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Stilblüten, Sprachblüten…
      Sehr verwirrend, das Wort Glyphosat bekommt auch eine andere Bedeutung…
      Mich regen Leute auf, die die Schätze der Erde ausschließlich für ihr Big Business verwenden. Daran kann man noch arbeiten, sich nicht so aufzuregen…
      Gerade schaute ich noch einmal die Arte Doku: Im Schatten des Supervulkans.
      Außerdem habe ich meine holländischen Momente in den Interviews von Theo van Dort.
      So long, farewell, see you later.
      Das eine ist wohl Fanta sie, das andere Geist, aber genau habe ich noch nicht verstanden, was ich da schreibe…
      Es gibt einige spannende Zoom Meetings, zu denen ich eingeladen werde, bis nach Schottland und weltweit, das Angebot sich zu informieren und neu auszurichten ist überragend.
      Ich versende oft die Zitate von Anäis Nin, wenn ich mit Beiträgen zu Corona zugeballert werde….
      Ok, also habt es schön in eurem Garten, Liebdrücker vom Pialein und Danke

      Liked by 2 people

    • Guten Morgen, liebe Pia,
      ich zoome nur ganz wenig, eigentlich habe ich bis jetzt nur einmal mit meiner Schwester in Köln gezoomed. Dina zoomed regelmäßig mit ihrem Kamers-Club. Eine Freundin von uns ist richtig im Stress, da sie ständig zoomed und von Zoomern eingeladen wird.
      Ich schreibe gerade einen Blogbeitrag für meinen alten Bog darüber, dass ich die Verminderung sozialer Kontakte sehr genieße. Das gibt endlich wieder Zeit zum Denken.
      Liebe Grüße vom wieder sonnigen Meer mit steifer Brise
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Vor meinem geistigen Auge erscheint seit Wochen ein Wesen, das ein aufgeklapptes Buch hält…heute las ich etwas…
      Oh ja, denken wäre gut und dann sich noch erinnern, dass und was man gedacht hat!
      Das wäre mein Tipp des Tages, leider ist es gerade etwas arg undualustig schräg.
      Jetzt finden sich alle auch noch schick mit ihren Masken in der Visage! Wääähhhh…
      Wir sollten uns so langsam mal mit dem Verständnis des Luftelements auseinander- oder zusammensetzen…
      Tschau, tschau
      Pilates Stunden gebe ich zur Zeit noch nicht online, aber ich sage dann Bescheid!!!

      Liked by 2 people

    • Ja, liebe Pia,
      das ist mein neues Bild mit aufgeschlagenem Buch, das Dina von mir aufnahm, und in meiner neuer Blogpost über Isolation auf http://www.kbvollmarblog.wordpress.com erscheint.
      Ich habe gerade WordPress-Probleme, wie einige andere auch, dass Kommentare nicht sichtbar unter dem entsprechenden Blogbeitrag erscheinen. Wir hoffen schwer, dass WP das bald geregelt bekommt.
      Mit lieben Grüßen
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂
      Aufs Pilates freuen wir uns!

      Liked by 1 person

    • Alles okay, liebe Pia, don’t worry.
      Wir bekommen heute Bodendecker für 50 qm geliefert, die wir dann fröhlich am Zaun zum Nachbarn alle in der Sonne pflanzen werden. Siri 🙂 und 🙂 Selma feuen sich schon darauf.
      Wir wünschen ein frohes Wochenende
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Boden, das Wort kommt mir irgendwie bekannt vor…
      Dann hoffe ich mal, dass Wortpress die richtige Reihenfolge bald hinbekommt, alle Probleme ein Ende finden.
      Jetzt mache ich mal was ganz Verrücktes: Ich nenne WordPress in Gedanken um zu Wordflow, vielleicht hilft das, die Ordnung wieder herzustellen, wahrscheinlich nicht…
      Tulpen aus Amsterdam ist ja ein Walzer, sagte ich schon, dass mein Bruder, der Iron Man, beim Joggen immer 1-2-3 zählt, so dass mal die Betonung der Schritte auf links mal auf rechts ist? Falls jemand durch die wunderschöne Natur joggen möchte…
      Mir ist vorgestern wieder ein schönes Kinderlied eingefallen, beim Spazieren:
      Mein Lied ist der Klang der Liebe, für dich, für mich, für uns alle hier.
      Ich singe das Lied der Liebe und schenke es dir.
      Mehrere Strophen möglich, rund um Körper, Leben, Lachen, alles zu verschenken.
      Wir vertonen es und überlegen uns noch paar Gesten.
      Drehen ein Video und dann bekommt ihr den link für Siri und Selma, obwohl die beiden ja auch einfach herflattern können.
      Habe mir etwas rosa-gold Blühendes gekauft und pflanze weiter Kartoffeln statt Bodendecker. Der Garten ist klein.
      So, dann beobachte ich weiter die Kata strophe und bastele an den Srophen für mein Liedchen. Oh: diese Blume ist der Klang der Liebe, ich schenke sie dir!!!
      Sonnige Woche mit hoffentlich auch bald Regen…

      Liked by 2 people

    • Naja, liebe Pia, dein Kommentar ist ja so ein richtiger Wordflow.
      Du bist jetzt Kartoffelbäuerin geworden. Vor Jahren bauten wir auch regelmäßig Kartoffeln an, just for fun. Es war 3 Jahre lang ein Siri 🙂 und 🙂 Selma Projekt. Jetzt haben wir außer Kräuter, Rhabarber (in Mengen) und Obst nichts Essbares mehr im Garten. Wir haben uns alle auf Blumen verlegt. Ach ja, jedes Jahr ziehen wir noch unsere eigenen Tomaten in Töpfen auf der Terrasse.
      Wir hoffen morgen auf Regen, den wir UNBEDINGT benötigen. Der Luftdruck fällt stark, was unsere Hoffnung nährt.
      Alles Liebe von uns
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

  18. These are all marvelous photos – and I so enjoyed everything in this post…having been to Keukenhof I find your interpretations outstandingly beautiful. Stay safe and well!

    Liked by 2 people

    • Dear Leya,
      thank you very much for your kind words 🙂 🙂
      Some years during my childhood I lived just an hour’s drive away from Keukenhof. So going to Keukenhof in spring at least once every year was a must-do. We are still not quite sure if we like tulips in such huge amounts. Of course, they look better if one grows them in groups but in moderate big groups. In Norfolk, they grow tulips as well. There are big fields of tulips but not nearly as huge as in Keukenhof.
      Keep well, safe and happy
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Dear Ann-Christine
      You are right, it was not only Keukenhof with the big tulip plantations I was surrounded by those tulip plantations. I liked very much going by boat through this area. You are going through fields of tulips on both banks and it is funny to see the tulip from a lower perspective.
      With love from the sunny sea
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Dear Amy,
      thank you very much 🙂 🙂
      For our feeling tulips look best before full bloom. We love tulips, the heralds of spring. Unfortunately, all the tulips in our garden are fadet now ecept the white ones.
      We hope you are well. Take care, stay healthy
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Dear Hedy,
      thank you so much for your kind words 🙂 🙂
      For us 💃👭🚶‍♂️tulips 🌷are VERY much connected with the Netherlands. And now we have bright yellow, white and red tulips in our garden. Nearly all are faded now but they were in bloom for a long time enjoying us.
      Keep well & happy
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: