My New Book

Our dear Master was completely taken aback today like we have rarely seen him.
It all started when we told him that a little man with a big package was approaching the house. “Sure thing,” he said, “an Amazon package for Dina.” When he handed the package to Dina, she said it couldn’t be for her, that he should look at the addressee “and the sender!” Siri shouted.
Totally amazed, he realised that this package was for him, full of author’s copies of his first book, written in English – well, with a lot of help from his editor.

Masterchen war heute völlig verblüfft, wie wir ihn selten gesehen haben.
Alles begann damit, dass wir ihm sagten, dass ein kleiner Mann mit großem Paket sich dem Haus nähert. „Klar doch“, meinte er, „ein Amazon Paket für Dina.“ Als er das Paket Dina reichte, meinte sie, das könne nicht für sie sein, er solle doch auf den Adressaten schauen „und den Absender!“ rief Siri dazwischen.
Total erstaunt stellte er fest, dass dieses schwere Paket für ihn war und dazu noch voller Autorenexemplare seines ersten Buches, das er in Englisch geschrieben hat – naja, mit viel Hilfe seiner Lektorin.

First, he looked at the book; really beautifully presented, he thought, more beautiful than his other German Enneagram books, which had been translated into other languages by professional translators and designed by book designers of the respective publishers. When he got the Chinese edition, he survived with only two stiff whiskies.

Zuerst betrachtete er das Buch, echt schön aufgemacht, befand er, schöner als seine anderen deutschen Enneagramm-Bücher, die von professionellen Übersetzern in andere Sprachen übersetzt worden und von Buchdesigners des jeweiligen Verlags gestaltet worden waren. Als er die chinesische Ausgabe bekam, überlebte er nur mit zwei steifen Whisky.

The book is about the Enneagram, a nine-pointed star used in the Sufi tradition and by the Armenian teacher Gurdjieff to understand interactions between different types of people. It is used in psychology, management and to understand oneself. For a long time, it was considered genuine esoteric knowledge. In fact, it was kept secret until the famous Bolivian philosopher and psychologist Oscar Ichazo published it as a theory of types of personality. Our master got it from his Gurdjieff teacher, which sounds easier than it was.

Das Buch ist über das Enneagramm, ein neunzackiger Stern, der in der Sufi-Tradition und von dem armenischen Weisheitslehrer Gurdjieff benutzt wurde, um Interaktionen zwischen verschiedenen Menschentypen zu verstehen. Es wird in der Psychologie, im Management und zum Verständnis seiner Selbst benutzt und galt lange Zeit als echtes esoterisches Wissen. Es wurde nämlich geheim gehalten, bis der berühmte bolivianische Philosoph und Psychologe Oscar Ichazo es als Typenlehre veröffentlichte. Unser Masterchen hatte es von seinem Gurdjieff-Lehrer mitbekommen, was sich allerdings einfacher anhört, als es war.

It was said that a few villages away there lived an ageing man who had been in the original Gurdjieff group in Fountainebleau, the only survivor of this famous group apart from the director Peter Brook. Boldly, he made an appearance there. It took three years for him to be accepted into the illustrious group, where he remained for six years. That was a long time ago, but during that time he conceived his first books on the Enneagram. He never quite understood what that group was about, but he found it extremely inspiring.

Man erzählte sich, ein paar Dörfer weiter wohne ein alternder Mann, der noch in der originalen Gurdjieff-Gruppe in Fountainebleau gewesen war, der neben dem Regisseur Peter Brook der einzige Überlebende dieser berühmten Gruppe ist. Kühn wurde er dort vorstellig. Es dauerte drei Jahre bis er in die erlauchte Gruppe aufgenommen wurde, in der er sechs Jahre lang blieb. Das ist lange her, aber in der Zeit konzipierte er seine ersten Bücher über das Enneagamm. Er hat nie so recht verstanden, worum es in dieser Gruppe ging, aber er fand sie äußerst inspirierend.

That was one part of his Enneagram adventure, the other was to write in English.
As a boy, he went to a mathematical grammar school where English was not cultivated. His English teacher with ill-fitting dentures almost never spoke English which was probably for the best. Later a friend in Canada taught him to speak and write understandable English – though English was not her mother tongue either, but French. So to this day, our poor Master has a major inferiority complex about expressing himself in English. And then came the outrageous question of an editor at the Frankfurt Book Fair whether he would not like to write the essence of his Enneagram books in English with her help.

Das war der eine Teil seines Abenteuers Enneagramm, der andere bestand darin, in Englisch zu schreiben. Als Junge war er auf einem mathematischen Gymnasium, in dem English nicht gerade gepflegt wurde. Sein Englischlehrer mit schlechtsitzendem Gebiss sprach fast nie Englisch, was wohl auch besser so war. Erst eine Freundin in Kanada brachte ihm bei, verstehbares English zu sprechen und zu schreiben – allerdings war Englisch auch ihre Muttersprache nicht, sondern Französisch. So hat bis heute unser armes Masterchen größte Minderwertigkeitskomplexe, sich in Englisch auszudrücken. Und dann kam die unerhörte Frage einer Lektorin auf der Frankfurter Buchmesse, ob er nicht die Essenz seiner Enneagrammbücher mit ihrer Hilfe in Englisch schreiben wolle.

In short, he wrote this book.
Happy reading

Kurz und gut, dieses Buch kam dabei herum:
Klaus Vollmar „The Enneagram Workbook(Sterling Publishers of the Barnes & Noble Group, New York 2020 and 2021) print-edition (ISBN 978-1-4549-4346-4) and e-book (ISBN 978-1-4549-4347-1).

Available as a paperback, kindle on Amazon, Waterstones

Viel Spaß beim Lesen wünschen wir euch
Siri 🙂 and 🙂 Selma 

.

© Text and illustrations, Hanne Siebers and Klausbernd Vollmar, Cley next the Sea, 2021

181 thoughts

    • Dear Pete and Ollie,
      thank you very much 🙏 🙏 We hope you’ll like our dear Master’s book.
      Wishing you all the best. Keep healthy and happy
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

  1. Congratulations Klaus! I am full of admiration and hope the sales will steady but sure! I might just have to buy a copy but there are still eight books on my “still to read” shelf. Well done 👏🍷🙋‍♂️

    Liked by 3 people

    • Good afternoon, dear Ashley,
      thank you very much 🙏 🙏
      I know these piles of books crying ‘read me’ as well 📚
      Writing in English was quite a challenge for me. I am very happy that it’s done now.
      Keep healthy ad happy
      Klausbernd 🙂

      Liked by 1 person

    • When’s the next book fair? If we decide it’s safe enough to travel next year to visit our daughters I could also come and get a signed copy! You too! Keep well and safe! 🙋‍♂️

      Like

    • Dear Ashley,
      the next Frankfurt Book Fair is from 19.10. – 23.10. It’s by far the biggest book fair in the world. There is one in London as well but especially since Brexit it’s not important. Most of the copyrights worldwide are dealt with as the Frankfurt Book Fair. It’s huge and I only used to visit 3 halls where I was making contacts and dealing with my copyrights.
      I suppose I will not be there. Well, I am retired …
      All the best
      Klausbernd 🙂

      Like

  2. Think I’ll start the new year to enjoyed it. Imho a very interesting subject. Has always amazed me (at work too) at the general superficial “interpretation” of the behavior from the surroundings. There are many more parameters than are used and my guiding star has always been Søren Kierkegaard (If you want to move people you have to start by finding out where they are instead of where you think or want them to be). The interpretation system Enneagram is imho obvious to use.

    Regarding grammar mistakes, I’m not the big tracking dog – I’m too pragmatic for that. 😀

    Liked by 4 people

    • Good afternoon, dear Andrikken,
      when I was a student I studied Søren Kierkegaard and got to like his philosophy especially his dialectic thinking in “Either/Or”.
      Gurdjieff comes from the tradition of Sufism, a kind of Sufism that’s inspired by the Yazidi tradition and orthodox Christianity as well as by the science of his time. The famous French mathematician Poincare, as well as the architect Frank Lloyd Wright, have been his students. I kind of modernised his system. I used it in management trainings in Liechtenstein, Switzerland and Germany.
      I hope the Enneagram will inspire you
      Klausbernd 🙂

      Liked by 2 people

    • Looking forward to read it. 🙂
      We must admit with open eyes that we do not make the world more uncomplicated by seeing things only in black and white – this system could create the world more simply in the good way.

      Liked by 1 person

    • This black-and-white thinking is the basis of all fundamentalism and populistic movements. Unfortunately one finds this thinking more and more in social media. Systems like the Enneagram make to see the world more simply because they show the basic structures without being simplistic.

      Liked by 1 person

  3. Fab Four of Cley,
    I am thrilled that this one is in English, and all my Congratulations to Klausbernd for its success!
    All my very best to you all. I know you will all stay safe, and happy.
    Please enjoy these holidays to the fullest!!
    GP Cox

    Liked by 3 people

    • Ja, lieber Jürgen, das war viel Arbeit, allerdings hatte ich bereits vier Enneagrammbücher geschrieben, so dass der Inhalt mir völlig geläufig war. Die Herausforderung war, das in einem eleganten Englisch unterhaltsam auszudrücken.
      Herzlichen Dank und alles Gute
      Klausbernd 🙂

      Liked by 1 person

    • Thank you so much, dear Jacqui 🙏 🙏 It’s very kind of you to do this checking. This 2021-edition should be for sale in the US, Canada, Australia and the UK.
      Wishing you a great pre-holiday time, cosy, happy and relaxed
      Klausbernd 🙂

      Liked by 2 people

  4. Excellent news, dear friends! Congratulations, Klausbernd!
    I’d like to order a signed first edition for my private library.
    Talk to you tomorrow.
    Take care, stays safe and keep well, all four 😍😍😍😍
    Kram
    Annalena Xx

    Liked by 4 people

    • Dear Annalena,
      thank you very much 🙏 🙏
      Of course, we’ll send you a signed first edition when we’ll go shopping on Thursday.
      Looking forward to talking together on Zoom tonight.
      With lots of love xxx 😍😘😍 xxx
      Klausbernd 🙂 and the rest of the gang
      We suppose you have lots of snow in Stockholm right now.

      Like

  5. Awesome news, Klausbernd!
    I’m thrilled to see this book being published right in time for Christmas. Congratulations and well done to the whole fairy team.
    I’d like a signed first edition as well.👍🏻😊
    Klem
    Per Magnus X

    Liked by 3 people

    • Hi, my dear friend Per Magnus,
      of course, you’ll get a signed copy first edition as well.
      Thank you VERY much. Yes, my American publisher timed it well as the 2021-edition came out in the US for the Frankfurt Bookfair and so for the Christmas shopping.
      KLEM 🤗🤗
      talk to you soon
      Klausbernd XXX
      and the rest of The Fab Four of Cley 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Thank you very much, dear Tina 🙏 🙏
      I think an Enneagram is a great tool to understand people and to analyse the dynamics of any action.
      All the best and wishing you a cosy and relaxed pre-holiday time
      Klausbernd 🙂

      Like

  6. Herzlichen Glückwunsch! Wenn man ein Buch zur Welt bringt, das vielleicht ein paar Leuten hilft, ist das immer eine großartige Sache.
    Vor einigen Jahren habe ich mit mit dem Enneagrammthema beschäftigt, und es ist nicht ausgeschlossen, daß ich dabei auch eins Deiner Bücher gelesen habe, wenn du schon mehrere veröffentlicht hast. Ich fand es interessant, aber das beste, was ich darüber sagen konnte, war, daß es niemandem schadet, das zu lesen. Immerhin macht man sich ein paar Gedanken. Für mich war der Erkenntnisgewinn sehr gering. Viele (ehemals, sobald sie veröffentlicht sind, sind sie es ja nicht mehr) esoterischen Gedankengebäude leiden darunter, daß man an sie glauben kann oder auch nicht, und das macht sie beliebig. Ich will wissen. Ein System von gutgemeinten Glaubenssätzen, egal wie ausdifferenziert sie formuliert sind, damit kann ich mich nicht zufrieden geben. Natürlich ist mir bewußt, daß diese Reduzierung auf Rationalität unter Umständen eine Begrenzung der Erkenntnisse bewirkt, aber dieser Einwand könnte auch von der katholischen Kirche kommen.
    Wenn Theoriegebäude den Menschen helfen, sind sie gut, solange sie darüber hinaus keine Übel erzeugen. Aber mir geht’s nicht um geistige Gesundung oder Erlösung, sondern um Erkenntnisse und Wahrheiten, die über die persönlichen Erfahrungen hinausgehen.

    Liked by 2 people

    • Interessant, dein Kommentar und vielen Dank.
      Ich machte gerade eine Sendung und Podcast für eine Produktionsgsellschaft in Vancouver über die Wahrheit. Was Wahrheit ist und besonders, was sie nicht ist. Ich persönlich denke, es gibt keine Wahrheit, sondern nur mehr oder weniger stimmige Meinungen. Wer Wahrheit will, will Dogma, meine ich.
      Nun zum Enneagramm, ich sehe es nicht als esoterisch in dem Sinne, dass es einem Erleuchtung oder gar Gotterfahrung bringen soll, sondern als ein stimmiges System, das übrigens wie alle stimmigen Systeme m.E. auf Mathematik zurückgeht. Die Physik und wissenschaftliche Erkenntistheorie zeigte uns, dass stimmige Systeme, die zur Erklärung von Phänomenen angewandt werden, stets einen Erkenntnisfortschritt bringen. Wie z.B. Dawkins zeigt, haben solche Modelle metaphorische Eigenschaften und es ist die Frage, wie leistungsfähig die Metapher ist, um etwas besser zu erklären als zuvor. Diese Idee wird weiter ausgeführt von Anna Sfard (Prof. für Mathematik) die über Modelle, ihre Metaphorik und mathematischen Hintergründe in ihrem Buch “Thinking as Communicting” schreibt.
      Kurz und gut, für mich geht es bei der Beschäftigung mit dem Enneagramm weder um so etwas wie Wahrheit, noch um esoeterisches Psychostyling. Ich wandte das Enneagamm in Managementkursen an, um ideale Teamzusammensetzungen, geeignete Zeitpunke für Investitionen und ähniches zu analysieren. Im Buch geht es mir darum, ein Modell zu zeigen, wie man Menschen gemäß ihrer Wahrnehmung und wahrscheinlichen Verhaltensweise einteilen kann. Das ist eine Möglichkeit, um seine Stärke und Schwächen klarer erkennen zu können und zu sehen, wie man mit anderen kommuniziert. Interessant ist, dass dieses Modell gleichzeitig eine Art archetypische Struktur von Handlungen bzw. Motivationen zeigen kann.
      Übrigens kann man jedes Modell glauben oder nicht. Es geht bei Modellen keineswegs um Glauben, sondern darum, was sie zu erklären in der Lage sind, was wiederum von ihrer inneren Stimmigkeit abhängt. Deswegen können leistungsfähige Modelle wie u.a. das Enneagramm auf mathematische Funktionen zurückgeführt werden. Das führte ich kurz in meinem Buch “Das Enneagramm” (Goldmann 1993) im dritten Kapitel aus, ausführlichere Analysen siehe Anthony Blake “Das inelligente Enneagramm als Instrument der Wahrnehmung” (Bruno Martin Vlg., 1993).
      Herzlichen für deinen Einwand. Nur Kritik kann unsere Erkenntnis erweitern.
      Alles Gute
      Klausbernd 🙂

      Liked by 1 person

    • Vielen Dank für Deine Erläuterungen. Du schreibst, das sei kein Psychostyling, aber was dann folgt, hört sich ein wenig danach an: Managementkurse, Investitionen, Schwächen, Stärken, nach Wahrnehmung und wahrscheinlicher Verhaltensweise einteilen, Kommunikation, Motivation usw. – dass liest sich wie aus dem Ankündigungsprogramm für Erfolgsoptimierungsseminare. Aber, versteh mich nicht falsch, ich will Dir nichts unterstellen, ich weiß ja viel zu wenig davon.
      Ich benutze gern den Begriff Bezugsrahmen, vielleicht ist das ganz ähnlich zu dem, was Du mit stimmigem System meinst. Innerhalb des menschlichen Bezugsrahmens gibt es schon einen Unterschied zwischen Meinung und Wahrheit, oder? Du hast ganz recht damit, wenn Du sagst, daß Dogmatiker einem gern ihre Meinungen als Wahrheiten verkaufen wollen, aber darum geht’s mir nicht. Es gibt die einfachen Wahrheiten: Zei und zwei ist vier, das ist keine Meinung, zu der man eine andere Meinung haben kann. Interessanter sind natürlich komplexere Aussagen: Jeder Mensch ist frei und gleich (an Rechten) geboren. Auch das ist, wenn man es richtig durchdenkt, keine Aussage, über die man verschiedener Meinung sein kann. Das ist eine Wahrheit, die unhintergehbar ist. Gibt es noch mehr solche Sätze? Das ist es, was mich beschäftigt.
      Lieber Klausbernd, ich bin froh, daß Du das auch so siehst: Erkenntnis wächst durch Kritik, wie Kant den Begriff gemeint hat: Kritik als diskursives Durchdenken der conditio humana. Zu schade, daß ich Dich nicht mal eben schnell besuchen kann, um mir von Dir während eines Spaziergangs durch die Natur Deine Erkenntnisse zum Enneagramm erklären zu lassen – mein Widerspruch wäre immer konstruktiv gemeint. Vielleicht im nächsten Leben.:-)

      Liked by 2 people

    • Also jetzt kommt zweierlei, das dich völlig verblüffen wird:
      1. seit vielen Jahren fröne ich einzig meinem Hobby der Arktisfoschung, nehme an Expeditionen teil und kümmere mich sonst um Haus und Hof. Und zuvor haben mich weniger psychologische Aspekte interessiert als Systeme.
      2. Ich hätte deinen Vorschlag gerne angenommen, uns lustwandelnd zu unterhalten. Ich hatte schon das Fährtickett gekauft und wollt in Köln meine Schwester besuchen und hatte einen Termin in Bonn Anfang Januar. Das hat jedoch Corona verhindert. Aber ich werde sicher noch im kommenden Jahr nach Köln kommen und freue mich auf ein Treffen.
      So, jetzt muss ich mich ums Kaminholz kümmern, Holzhacken, das ich als Fitnessübung rationalisiere.
      Mit herzlichen Grüßen vom heute rauen Meer
      Klausbernd 🙂

      Liked by 2 people

    • Ich würde zwar lieber an der Küste spazierengehen als im Kölner Grüngürtel, aber man muß nehmen, was sich anbietet. Sag Bescheid, wenn Du kommst, ich freu mich darauf.
      Viele Grüße!

      Liked by 2 people

    • Wenn du mal in ‘Merry Ol’ England’ bist, komme vorbei. Wir leben hier in der Mitte eines Vogel- und Seeschutzgebietes in einem idyllischen Ort. Die Gegend ist als AONB – Area of Outstanding Natural Beauty – ausgezeichnet.
      Schönes Wochenende
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

  7. Das ist total toll. Meinen allerherzlichsten Glückwunsch. Sich in einer nicht-Muttersprache auszudrücken ist immer eine Herausforderung, egal wie gut man diese Sprache beherrscht. Aber dann auch noch ein Buch darin zu schreiben, ist echt ein gewaltiger Brocken. Well done !!!

    Liked by 2 people

    • Das war es, liebe Belana. Meine Lektorin führte stets, wenn ich der Verzweiflung nahe war, Nabokov an, der nach kurzer Zeit als emigrierter Russe in Englisch den Weltbestseller “Lolita” schrieb, dessen Stil einige amerikanische Autoren inspirierte.
      Habe gaaaanz herzlichen ❤ Dank 🙏 🙏
      Mit den besten Wünschen vom kleinen Dorf am großen Meer
      Klausbernd 🙂

      Like

  8. This looks interesting. In the workplace, I utilised Myers-Briggs with my team, to good effect, and we had a lot of fun at the same time (eg, don’t know how to do a task? Kerrie’s on training. Feeling a little fragile today? Sarah’s on hugs, etc, etc). I’d not heard of Enneagram. Congratulations on your publication. It doesn’t matter what language it is (although mastering outside your comfort zone is impressive) – publication day is always a cause for celebration!

    Liked by 2 people

    • Dear Gewndoline,
      I know the Myers-Briggs Type Indicator as well. The Enneagram is not that different but it can be used to analyse human action and motivation as well.
      Thank you very much 🙏 🙏
      Indeed, to hold a new book of yours in your hand feels always special.
      Wishing you a relaxing pre-holiday-time
      Klausbernd 🙂

      Liked by 1 person

    • Yes, it was important to note that the Myers-Briggs questions were targetted towards how one reacted in the workplace. For example, if I was tested now, I expect I would have slid down the scale of extroversion towards either mid-range, or even introversion. As you would well know, we all project different personalities according to the situation. I will certainly look out for Enneagram.

      Liked by 1 person

    • Indeed, dear Gwendoline, we are always a mix of different personalities. Which one we act out is dependant on the situation. Nevertheless, we tend to act out certain structures more than others. The ideal personality has the behaviours of all nine types at his free disposal.
      Thanks and cheers
      Klausbernd 🙂

      Liked by 1 person

  9. Che bello, lieber Klausbernd und meine besten Glückwünsche:) Dieses Buch scheint genau auf meiner Wellenlänge zu sein und ich wollte es deshalb auf mein Kindle laden, was mir jedoch “noch” nicht gelungen ist!
    Lieben Gruss Martina

    Liked by 2 people

    • Guten Tag, liebe Martina,
      ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es dir gelingen wird 🤞🤞
      Ganz herzlichen Dank für deine Glückwünsche 🙏 🙏
      Ich hoffe, mein Buch wird dich inspirieren.
      Habe eine wunderbare Vorweihnachtszeit.
      Mit lieen ❤ Grüßen
      Klausbernd 🙂

      Like

    • Liebe Martina,
      wir kauften gerade alles für ein gemütliches Plätzchenbacken ein. Aber vorher wird das Haus – naja, die unteren Räume – aufgeräumt und Adventsgeputzt.
      Nachher, wenn es dunkel ist, gehen wir die Adventsfenster in unserem Dorf bestaunen. An der Küsterstraße haben die Anwohner ein oder zwei Fenster ihrer Häuser kreativ geschmückt. Da schwebt ein Weihnachtsmann in der Gondel eines Ballons ein, Engelchen schweben in der Luft und im Meer schwimmen Seehunde im Kreis. Das wird alles mit kleinen Elektromotoren bewegt und gekonnt beleuchtet. Wir wussten gar nicht, dass es so viele begnadete Bastler in unserem Dorf gibt. Seit dem ersten Dezember kann man wie bei einem Adventskalender ein paar Fenster mehr bewundern.
      Mit ganz lieben ❤ Grüßen und vielen Dank
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Das ist aber eine wunderschöne Nachricht, die du zu den Adventsfenstern in eurer Nachbarschaft schreibst! Es freut mich besonders, dass man diese bestaunen kann, ohne weit mit dem Auto zu fahren und natürlich, dass es so viele Menschen gibt, die ihre künstlerische Ader entdeckt zu haben scheinen.
      Ich habe auch schon gebacken und Arrangements mit Ästen aus unserem Garten, wie z.B. der Stechpalme gebastelt!
      Ich wünsche euch einen ganz speziellen Abendspaziergang::)) Habt auch vielen Dank und liebe Grüsse Martina

      Liked by 1 person

  10. Huge congratulations to you, Klausbernd … your book has me thoroughly intrigued. What a fascinating subject and this is one I’ll look to read next year. I can not imagine you ever having an inferiority complex and well done on your English version of the book.

    Wishing you all in Cley a wonderful December! Annika

    Liked by 2 people

    • Dear Annika,
      thank you so much 🙏 🙏
      My inferiority complex is maybe irrational like nearly all complexes are. My editor as a lot of people I meet praise my English but the minute I open my mouth they ask me where I am coming from. My accent is very German. Nevertheless, all the people are very friendly. I never was discriminated against as a foreigner. Actually, I feel more confident writing than speaking.
      Anyway, since this book is done I feel much better concerning my English.
      Wishing you a wonderfully relaxing pre-holiday time. Keep happy and healthy
      Klausbernd 🙂

      Liked by 2 people

    • Thanks a lot, dear Ute 🙏 🙏
      I have to admit I nearly had forgotten about this book. I signed the contract and wrote it three years ago. That made the excitement really big and the happiness as well.
      Wishing you a cosy and relaxing pre-Christmas time
      Klausbernd 🙂

      Liked by 1 person

    • Dear Leya,
      thanks a lot 🙏 🙏
      One book of mine was translated into Swedish (in a shortened version). It was published by Wahlströms. It’s a dictionary of dream symbols “Drömsymboler – utforska ditt undermedvetna” (Stockholm 2007).
      I am sure the new Enneagram book is more interesting for you. I hope it will inspire you to read it and wish you happy reading.
      Wishing you all the best
      ❤ xxx
      Klausbernd 🙂

      Like

    • I did not know one book was translated into Swedish. I think I have only asked you about English translations. Thank you for telling me. Warm greetings from a cold Sweden. ♥

      Liked by 1 person

    • Dear Leya,
      indeed, to sell foreign rights to Swedish publishers is quite hard; Swedish publishers are hesitant to buy foreign rights except for English ones (because English translations are by far the cheapest of all languages). On the author’s side, there is a problem although Swedish publishers pay well they don’t sell that much (there are not that many Swedish speaking readers worldwide) and you get a percentage on the sales.
      This is a little insight into the world of authors. Selling foreign rights it’s extremely important because that produces your income.
      With lots of ❤ love ❤
      Keep well and happy
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Ah, thank you for this inside information! I must admit, I had to buy a new phone last month, and I am not happy about how they show e- mails in a kaleidoscope of colours – so Happy belated Birthday, dear Klausbernd! I am glad I found you now in the jungle of colours.
      Greetings from a cold Sweden

      Liked by 1 person

  11. Congratulations, my friend, and well done! Glad you could get over the looks of the Chinese edition with the help of two stiff whiskies. 🙂 Are there any more editions you might need a whisky for/with? 😉 But then, whoe needs an excuse for a good whisky??!! 😀
    Take care and stay healthy,
    Pit
    P.S.: In a few hours I will be on my way to Houston, to the German Consulate there, to get apply for a new passport. As they have now introduced the biometrical passports, you have to appear in person to apply. Bloody nuisance – pardon my French. 😦

    Liked by 1 person

    • Hi, dear Pit,
      indeed, there are some editions with shocking designs f.e. Russian and Croatian editions of my books about colour. But there are very nice designs of my book as well f.e. the Finish and Estonian edition of my books about symbolism. Most of the European publishers like the Italian, French, Spanish and Portuguese and also the Hebrew edition just buy the German book design together with my copyright for the text.
      Hanne-Dina and I had to go to the London embassies to get a new passport. Well, for us it’s a one and half hour train ride. The whole procedure lasted no longer than ten minutes and the Norwegian and the German embassy are only a few steps apart. We had a nice day in London afterwards.
      Keep healthy and happy
      Klausbernd 🙂

      Liked by 1 person

    • Herzlichen Dank, liebe Ruth 🙏 🙏
      Wir wünschen dir eine wunderschöne Vorweihnachtszeit, kuschelig und entspannt. So gemütlich wie auf Carl Larssons Bilder.
      Mit herzlichen Grüßen vom rauen Meer
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Herzlichen Dank 🙏 🙏 🙂 🙂
      Wir senden gaaaanz viele ❤ ❤ liebe Grüße ins Schwedenländchen, wo wir viele megagemütliche Weihnachten verbachten.
      Auch hier ist es kühl mit Eisregen und ziemlich rauer See.
      Bleibe gsund und fröhlich
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

  12. My dear friends, The Fab Four of Cley – this is fantastic news. Your book has landed in Canada, Klausbernd. I have already downloaded the Kindle Version and now await the paperback version which will arrive between December 22 – January 3. What a great way to start the new year. Sending hugs and love to all, Rebecca!

    Liked by 2 people

    • Our dear friend Rebecca,
      our Master is happy about his book landing in Canada (where it was printed and bound). And now it arrived at yours. We hope it will inspire you. Thank you so much for getting his book 🙏 🙏
      The Enneagram is quite a versatile tool. It can be used in a lot of different fields like psychology, management, analysing social behaviour and many more.
      We send lots of love ❤ ❤ and big hugs 🤗 🤗 to our dearest Canadian friends
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • I just spoke with my sister, Sarah, who agreed that we would study the workbook together and then report back to your Master. We are very excited about this endeavour which will begin when the workbook is delivered to my home in early January. Much love and many hugs coming back with all speed to my dear friends, The Fab Four of Cley.

      Liked by 1 person

    • Thank you so much, dear Rebeca 🙏 🙏
      I am very much looking forward to reading your critique of my book. Please, be 100% open because only that helps to get better.
      With lots of love from the windy coast of North Norfolk
      Klausbernd 🙂
      Greetings to Sarah as well

      Liked by 1 person

  13. Happy translation.
    I may have asked you once before, years ago, but I don’t recall: to what extent do any special properties of 9 that you deal with come from the fact that 9 is 1 less than 10, the base of the number system we use?

    Liked by 1 person

    • Dear Steve,
      all more powerful mathematical systems are based on powers of ten. This obviously has to do with our 10 fingers. That means ten is completion and completion has a new quality, meaning two digits. The elements before reaching completion are 1 to 9. ‘Nine’ and ‘new’ are closely related in many languages like Latin, German, Italian, Spanish, Portuguese and French f.e. One of the best studies about language and mathematics I have read is “Thinking as Communicating” by Ana Sfard, especially the second part of this book.
      Most of our numbers were given a kind of esoteric meaning as well. One of the most popular esoteric symbols is the trinity. 9 is the hightening of this symbol as 3X3. Also, 9 is the sum of the first primes 1+3+5 and every number you multiply with 9 has a sum of digits that makes 9. To whichever number you add 9, the sum of the result is equal to the sum of the digits of the initial number.
      In pre-scientific societies, 12 was the basic number, the dozen.
      Keep well and thanks for your question
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂
      By the way, digital systems came from India via the Arabic world to Europe.

      Like

  14. It must have been a very good experience to be part of that Gurdjieff group. Congratulations on being asked to write – and successfully completing! – an Enneagram book in English. I’ve looked into enneagrams from time to time and found it an interesting system. Symbolic, metaphorical systems or languages are really good ways to gain another kind of understanding of ourselves and our world.

    Liked by 2 people

    • Dear Lynn,
      I only had teachers twice in my life. It was in the very beginning of my twenties a psychoanalyst, quite an old lady who was an anthroposophist and made me read a lot and much later my Gurdjieff teacher. Attending his group once a week and sometimes more often was important for me at that time. I learned a lot although I can’t say what I learned. I filled several notebooks of what was going on in the meetings but it’s still a mystery for me what it all was about. Of course, I read every book I could get about Gurdjieff’s teachings and the absurd happened after a while, I had the feeling I have understood the ununderstandable.
      Anyway, the Enneagram is the symbol that makes a lot understandable. I hope that the readers will understand themselves and human interactions better when they have read my Enneagram book.
      All the best
      Klausbernd 🙂

      Liked by 2 people

  15. From the little I know about Gurdjieff, your description sounds right – it’s certainly not an easy kind of knowledge or teaching to put into words. I read “Meetings with Remarkable Men” when I was in my 20s, then also read In Search of the Miraculous, by Ouspensky. I enjoyed the books but don’t remember much from them. My curiosity was triggered and I just read about the enneagram types and took a quick test. I think our types may change a little over time but for me, I’m pretty sure my basic types remained the same all these years. 🙂

    Liked by 2 people

    • Dear Lynn,
      wow, you read Ouspensky, he is not easy to read but was in his times a bestselling author.
      “Meetings with Remarkable Men” is very well filmed by Peter Brook, the only other genuine Gurdjieff-teacher besides my teacher who has been in contact with the original Gurdjieff group. In this film, Brook used pictures of the Gurdjieff dances of the French group (under madame de Salzmann). It’s worth watching this film.
      I agree types change over time and in different situations. It seems to be more interesting to have a look at the behaviour of those types you hardly ever embody. Ideally, you are able to show the behaviour of every one of the nine types concerning the situation. On the other hand, we tend to react with similar behaviour-structures in our everyday life.
      Thanks and keep well
      Klausbernd 🙂

      Liked by 2 people

    • That’s it, take a look at the types that you are least likely to express or embody – great advice. I can’t remember now if I ever saw that film but I know it was in theatres for a while. “In theatres” – remember that? 😉

      Liked by 2 people

  16. Lieber Klausbernd,
    herzlichen Glückwunsch zu deinem neuen Buch. Ich wünsche dir maximalen Erfolg damit.
    Ich habe mir im Netz der Netze deine deutsche Version dazu bestellt und bin schon sehr gespannt darauf. 🙂 Schön, dass du ein englisches Buch herausgebracht hast, du lebst nun schon so lange in England.
    Wir waren in Weimar im Hotel Elephant Kaffee im Lichthof trinken. Sehr schön ist es dort. Vielleicht aber anders, als Hanne und du es erlebt haben, die Stadtführerin erzählte uns, dass vor 2 Jahren ein Investor das Hotel übernommen und viel verändert hat.
    Ansonsten war Weimar sehr schön. Auch sehr leer. Die meisten haben Ihre Reisen abgesagt, da in Weimar die 2G Regel gilt. Ein paar s/w Fotos habe ich geblogt.
    Jetzt werde ich mir einen Kaffee holen und den Tag beginne. 🙂
    Liebe Grüße auch an Hanne von Susanne

    Liked by 2 people

    • Liebe Susanne,
      ich habe bislang nur dann englischen Ausgaben zugestimmt, wenn es sich nicht vermeiden ließ. Besonders USamerikanische Lizenzen bringen fast nichts und UK-Ausgaben zu wenig. Ich bekomme über den Daumen gepeilt nur die Hälfte und in den USA noch weniger Prozente als ich für Verkäufe in allen anderen Ländern bekomme. In den USA etwa 4%, davon gehen Gebühren der Agentin und Steuern ab und wenn ich meine Verwaltungsgebühren berechne, bleibt nichts mehr übrig. Bei mind. 10% für europäische und chinesische Ausgaben sieht das natürlich völlig anders aus. Dennoch freue ich mich über diese Ausgabe, zumal sie sehr schön gestaltet ist.
      Das mit dem Hotel Elephant ist ja eine Schande. Es war zur Zeit unseres Aufenthalts von der Dekadenz früherer großbürgerlicher Zeiten geprägt, sehr bequem und angenehm.
      Dann wünsche ich dir inspierendes Lesen meines Enneagramm-Buchs.
      Mit lieben Grüßen von der heute stürmischen Küste
      Klausbernd 🙂

      Liked by 1 person

    • Lieber Klausbernd,
      ja, verdienen kann man nicht viel an einem eigenen Buch, besonders, wenn man an die Arbeit denkt, die darin steckt. Es ist alles auch mit Idealismus verbunden. Aber es macht immerwieder Freude.
      Noch ist dein Buch nicht angekommen.
      Ich werde jetzt ein wenig malen, ich interpretiere gerade Tizians Europa. 🙂
      Liebe Grüße vom verregneten Berlin, Susanne

      Liked by 1 person

    • Liebe Susanne,
      man kann schon vom Schreiben gut leben, wenn man seine copyrights professionell managed. Man benötigt wie wohl jeder Künstler gute Angestellte bes. für PR und sein Netzwerk von Agenten und die für einen recherchieren. Mit schlechten Deals wie z.B. mit den US Rechten darf man sich normaler Weise gar nicht abgeben. Ich habe diese amerikanische Ausgabe aus Spaß gemacht. Ich muss ja nicht mehr alles geschäftsmäßig kalkulieren. Als professioneller Autor muss man jedoch geschäftstüchtig sein und den ökonomischen Überblick behalten. Ist das der Fall und hat man Spaß, ein kleines Unternehmen zu gründen und zu leiten, dann ist Bücher zu schreiben eine Freude, die einen ein mittelständisches Leben ermöglicht – und vielleicht auch mehr.
      Das Problem ist, dass viele Autoren sich als nur Schreiberlinge verstehen. Das Schreiben alleine bringt es nicht, ein guter Autor zeichnet sich dadurch aus, dass er seine Texte gut zu vermarkten weiß.
      Ich habe gerade eine angenehme Faulheitsphase, lese auf dem Sofa liegend einen außergewöhnlich gut recherchierten Reiseroman “True North” von Gavin Francis, der als neuer Bruce Chatwin zu recht gefeiert wird. Das Buch ist bereits 12 Jahre alt, ich fand es in einem jumble sale für 50p. Hanne-Dina ist Seehunde fotografieren am Blakeney Point und ich habe mit Schrecken festgestellt, dass in unserem Bezirk sich der Pfarrer mit Covid infizierte wohl auf einem Weihnachtsmarkt, auf dem wir auch waren. Aber wir sind gesund und munter und auch gestern negativ getestet. Hier wird gerade flächendeckend geimpft, dennoch bleibe ich lieber zu Hause vorm Feuer oder auf dem Sofa, was mir auch sehr liegt. Ich lebe wie viele andere hier selbstisoliert, was ich äußerst angenehm finde. Alles geliefert zu bekommen, ist eh besser als das nervige Einkaufen. Dennoch müssen wir nächste Woche ‘mal nach Norwich, was für uns schon ein großer Ausflug ist.
      Das ist so das Neueste von uns hier im kleinen Dorf am großen Meer.
      Wir wünschen dir und Micha eine gemütliche Zeit
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Lieber Klausbernd,
      ich glaube, das Managen der Buchverkäufe hängt u.a. stark vom Verlag ab. Wieviele professionelle Verkäufer:in beschäftigt der Verlag? Hat er gute Abnehmer? Wie gut sind die Buchverkäufer:innen im Einzelhandel?
      Natürlich ist man als Autor:in sowie auch als Künstler:in immer auch Verkäufer:in, Buchhalter:in, Poststelle, Aquise etc. Die sozialen Medien sind nicht mehr wegzudenken beim Verkauf von Produkten. Wichtig ist, dass man als Freiberufler:in genügend Zeit hat, noch sein/ihr Produkt zu erstellen, ob es ein Buch, ein Bild oder eine Jacke ist. 😉
      Es gibt Autor:innen sowie Künstler:innen, die das noch nicht wahrgenommen haben und erst langsam aus dem Gedanken erwachen, jemand anderes würde die Arbeit für sie machen. 😉 😉 😉
      Ich habe gerade Deadline von Bov Bjerg gelesen. Sehr schrill, hat mir aber sehr gut gefallen. Auch die Blaue Frau von Antje Rávik Strubel war sehr gut, wenn auch traurig. Der Junge mit dem Hahn auf der Schulter von Stefanie von Schulte war auch perfekt. Hat mich jedoch ein wenig an Tyll von Kehlmann erinnert. Das gefällt dir vielleicht auch. Jetzt habe ich den neuen Donna Leon vor mir zu liegen. Nach all diesen schwierigen Büchern brauche ich dringend einen guten Krimi.
      Bei Micha auf Arbeit stecken sich im Moment viele an, da sie Kinder in den Schulen haben. Über die Kinder findet dann die Ansteckung statt. Micha hat Glück, er muss zwar (systemrelevant) anwesend sein, aber bisher ist der Kelch an ihm vorrüber gegangen. Er ist schon dreimal geimpft. Ich habe heute meine dritte Impfung bekommen.
      Danke für deine Neuigkeiten aus dem kleinen Dorf 🙂 liebe Grüße auch an Hanne. Sie ist wirklich kontinuierlich am Roppen fotografieren. Liebe Hanne, wie wälst du zwischen all den vielen Fotos die “wirklich Guten” aus?
      Ich wünsche euch eine schöne Vorweihnachtszeit, ganz doll liebe Grüße von Susanne

      Liked by 1 person

    • Naja, liebe Suanne, man macht das ja als Autor nicht alles selber. Wie ich gearbeitet habe, das ist wohl typisch. Mein verstorbener Freund Hajo B. und ich hatten gemeinsam zwei Leute angestellt, die für Website und soziale Medien zuständig war, wir hatten auch gemeinsam drei Leute für PR. Für Buchhaltung hatten ich auch eine Person und wieder geteilt mit Hajo hatten wir beide zwei Leute zum Organisieren von Veranstaltungen. Der Verlag setzt sich nur für einen bes. ein, wenn man diese Infrastruktur als Autor mitbringt. Dann ann man auch, was ich stets sehr wichtig fand, im Vertrag festschreiben lassen, wie viel für Werbung fürs Buch investiert wird.
      ‘Tyll’ hat mir ganz gut gefallen, obwohl ich glaube, man hätte aus dem Thema einen scharfsinnigeren Schelmenroman machen können. ‘Deadline’ von Bov Berg, der Roman hört sich gut an. Ich habe gerade Autor und Buch gegoogelt, das Buch wird mir bestimmt gefallen. Danke für den Tipp.
      Wie Hanne-Dina die besten Bilder aussucht, dass muss sie selber verraten. Ein Punkt ist wohl, die müssen eine Geschichte erzählen.
      Jetzt werden wir gleich langsam zu kochen beginnen. Hanne-Dina ist von den Seehunden zurück und ich von der Couch aufgestanden 😉
      Haltet euch fein gesund. Mit ganz lieben Grüßen aus dem z.Zt. viel zu warmen Norfolk, es ist frühlingshaft, 15 Grad C mit Sonnenschein
      Klausbernd 🙂

      Like

    • Lieber Klausbernd,
      du bist da sehr privilegiert. Viele bringen nicht das Startkapital mit, um 5 Leute anzustellen.
      So leicht geben die Banken auf Geschäftsmodelle keine Kredite.
      Sicher, du kannst 40 Seiten Formulare ausfüllen, dann wirst du mit 50% Wahrscheinlichkeit unterstützt. Ich habe das mal gemacht, mein Geschäftsmodell von damals, dass unterstützt wurde, hüte ich wie einen Augapfel.
      Aber du hast recht, es ist wie mit der Kunst. Die Menschen denken, man schreibt mal schnell ein Buch (malt ein Bild) und wird reich und berühmt. Jedoch: egal, was man schreibt, es gehört immer Recherche und Wissen dazu. Es ist wie ein Kunstwerk, auch dazu gehört viel Wissen und Erfahrung., Auch, wenn es noch so “einfach” gemacht aussieht.
      Und es gehört eben eine anständige Vermarktung dazu.
      Ich habe gerade ein Weihnachtspaket gepackt und werde mich fertig machen, zum Hautarzt zu marschieren. Mein jährliches Screening steht an.
      Bleibt ihr auch gesund, einen schönen Tag wünscht euch, Susanne

      Liked by 1 person

    • P.S.
      Da wird eben über ‘Tyll’ schrieben, fiel mir gerade der Schelmenroman Lazarillo de Tormes ein. Ich habe mich schief gelacht, als ich den gelesen habe und selbst bei mehrmaligen Lesen ging es mir so. Er war übrigens öfters verboten worden wegen seiner antiklerikalen Tendenzen.

      Like

    • Ach, entschuldigung, liebe Susanne, ich habe das irgendwie zwischen der Weihnachtsbäckerei nicht mitbekommen, dass du den Schelmenroman meinst. SORRY!
      Ich habe die Ausgabe von David Rowland of Anglesey, die Übersetzung von 1586. Diese kostengünstige Ausgabe kam bei Aris & Phillips ltd. in 2000 heraus, ISBN13 9780856687280. Allerdings ist dies die englische Übersetzung, die als beste gilt, und witzig böse gegen die Kleriker ist. Es gibt auch eine gute deutsche Übersetzung vom Reclam Vlg. von Hartmut Köhler, ISBN 9783150184813, hier der Link
      https://www.reclam.de/detail/978-3-15-018481-3/Lazarillo_de_Tormes___Klein_Lazarus_vom_Tormes
      Da du ja keine Romanistin bist, ist es quasi egal, welche Übersetzung du wählst. Grundsätzlich sind die Reclam Ausgaben immer sehr zu empfehlen.
      Liebe Grüße
      Klausbernd 🙂

      Like

    • Na toll, der Kommentar von eben ist weg. ….
      Danke für deinen Link, Klausbernd, ich werde da Buch bei meiner Buchhändlerin bestellen. 🙂 Dann kann ich auch gleich mit ihr Kaffee trinken.
      Für meine Diss habe ich gerade drei unterschiedliche Versionen von Vasaris Viten untersucht. Nicht einfach, die erste hat er selber in italienisch geschrieben, die zweite in Latein und dann die verschiedenen Übersetzungen … es war eine Herausforderung, da ich weder italienisch noch Latein beherrsche.
      Martin Häusler hat mir dabei geholfen. Darüber war ich sehr froh, wir haben einzelne lateinische Wörter auseinander genommen. Hat Spaß gemacht.
      Jetzt beginnt gleich mein Seminar, leider wieder online, die Präsenzveranstaltungen für theoretische Veranstaltungen sind wieder ausgesetzt. So spare ich den Weg hin und zurück, jeweils 1 Stunde.
      Liebe Grüße von Susanne

      Liked by 2 people

    • Liebe Susanne,
      wenn ich mich recht erinnere, kann der Martin noch ganz gut Latein. Mein Latein ist völlig rostig, obwohl ich damit 9 Jahre im Gymnasium gequält wurde und zu allem Überfluss meine Mutter äußerst gut in Latein war. Das hieß, ich musste mit ihr Grammatik üben – fürchterlich.
      Das Italienisch des 16. Jh. stelle ich mir auch nicht gerade leicht zu übersetzen vor. Martin ist gut in so etwas, er kniet sich da rein. Wenn du ‘mal wieder Kontakt mit ihm hast, grüße ihn lieb von mir.
      Alles Gute und Liebe
      Klausbernd 🙂

      Liked by 2 people

    • Guten Morgen, lieben Susanne,
      alles Gute fürs Screening.
      Wenn man sich selbstständig macht mit welchem Geschäft auch immer benötigt man Kapital. Das ist jedoch für einen Autor relativ gering, zumal man einiges von der Steuer absetzen und mit den Einnahmen gegenrechnen kann. Man muss Spass am Geschäftsleben haben und bereit sein, ein Risiko auf sich zu nehmen, sonst schreibt man besser nicht für seinen Lebensunterhalt.
      Ich habe mein Anfangskapital durch Sponsoring bekommen. Eine Treuhandgesellschaft hat mich im Namen einer solventen Kundin gesponsort. Heute versucht man wohl Ähnliches durch Crowd Funding.
      Liebe Grüße von der Küste. Das Wetter ist völlig langweilig, bewölkt, weder Regen noch Wind und relativ warm
      Klausbernd 🙂

      Like

    • Lieber Klausbernd,
      ich denke, das entscheidende ist tatsächlich, man muss auch Spaß am Geschäftsleben haben. Und das haben die wenigsten! Ich finde es immer spannend, mich im Geschäftsleben zu bewegen. Und sehr interessant, was geht, was geht nicht….
      Ich finde das Geschäftsleben auch kreativ. Das glauben mir in meinen Seminaren die wenigsten. Und du weisst ja, nur was man mit dem Herzen tut, das wird auch gut.
      Heute ist mein Unitag, leider nun wieder online. Die Präsenzveranstaltungen an der udk sind wieder abgesagt worden. Das gute ist, ich spare den Weg zur Uni: 1 Stunde hin und 1 zurück.
      Es ist viel einfacher geworden, ein Buch zu schreiben. Deshalb ist der Markt auch so überfüllt. Und Europa ist reich und bietet vielen durch die Digitalisierung Möglichkeiten, die es noch vor 20 Jahren nicht gab.
      Liebe Grüße von Susanne

      Liked by 2 people

    • Liebe Susanne,
      ich kann das auch nicht verstehen, warum Künstler oft nicht an der professionllen Vermartung ihrer Produkte interessiert sind.
      Hier haben wir gerade wunderschönes Winterwetter, kühl, sonnig und so klare Luft, dass man ewig weit sehen kann.
      Mit ganz lieben Grüßen vom Meer
      Klausbernd
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 2 people

    • Liebe Susanne,
      mit Martin kann man gut zusammen arbeiten.
      Wir kommen gerade vom Fotografieren der Weihnachtsfenster hier nach Hause, vorher gab’s Weihnachtsliedersingen im alten Friedhof.
      Ganz liebe Grüße
      Klausbernd
      blöd, dass WP die Reihenfolgen durcheinanderbringt 😦

      Liked by 2 people

    • Lieber Klausbernd,
      euer Beitrag von den Weihnachtsfenstern hat uns ausgesprochen gut gefallen. Eine tolle Idee!
      Ich werde heute die selbstgemachten Kalender für die Familie und was ich sonst so an Geschenken gesammelt habe, einpacken. Dazu gibt es Weihnachtslieder aus der Playlist.
      Liebe Grüße von Susanne

      Liked by 2 people

    • Liebe Susanne,
      habe herzlichen Dank.
      Ich bin ganz froh, dass ich außer meiner Schwester keine weitere Familie habe. Diese Verpflichtungen einer Familie gegenüber finde ich fürchterlich. Ich bin nun gar kein Familienmensch und so können wir hier wie jedes Jahr guten Gewissens die Festtage so begehen, wie es uns gefällt. Wir brauchten uns auch keine Gedanken über Geschenke machen, außer für unsere Nachbarn, die aber ganz einfach jeder eine schöne Karte und eine Flasche Champagner bekommen.
      Selbstgemachtes ist ja stets besonders toll und willkommen, wir haben jedoch kein Händchen dafür.
      Wir werden uns nun völlig dem Ferienmodus hingeben, nachdem wir am Samstag in Norwich waren und nun nichts mehr zu besorgen gibt. Jeden Abend werden wir durchs Dorf schlendern und die Adventsfenster bewundern und die neu hinzugekommenen fotografieren. Ansonsten werden wir zu Hause fein lesen, essen, trinken, saunieren und ins Feuer starren.
      Wir wünschen euch wunderschöne Festtage und ein gesundes und fröhliches neues Jahr
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Lieber Klausbernd,
      ich mag Weihnachten mit seinen ganzen Verpflichtungen. Ich denke, ohne diese wäre Weihnachten für mich leer. Im Januar ist es dann zuerst auch so leer, wenn die Weihnachtsstube wieder ungeschmückt ist, sieht sie kahl aus. Bis die ersten Frühlingsblumen wachsen und das grün zu spriessen beginnt.
      Heute habe ich ab 9:15 Uhr Unitag, online natürlich. Ich bin mir nicht sicher, ob ich mich über die Zeitersparnis freue, dass ich nicht zur Uni fahren muss. Ich mag die Atmosphäre der Uni. Aber die hat sich mit der Pandemie auch geändert.
      Eine schöne erste Januarwoche wünscht euch, Susanne

      Liked by 2 people

    • Liebe Susanne,
      wir haben gestern ebenso die Weihnachtsdoko abgebaut, da sonst nach Englischer Folklore die Goblins Töpfe und Pfannen zerschlagen. Auch bei uns sieht es erst einmal leer aus.
      Heute Morgen war es dafür wunderschön, als wir aus dem Fenster schaute. Alles im Garten war weiß gefroren und glitzerte in der Sonne. Auch jetzt nach dem Frühstück um halb 11h haben wir noch Minusgrade. Da fahren wir gleich über Land und erfreuen uns an diesem seltenen Anblick hier.
      Zu Weihnachten: Ich finde es gerade toll, dass man zu Weihnachten keinerlei Verpflichtungen hat. Man kann tun und lassen, was man möchte. Diese Einstellung mag daran liegen, dass ich als Kind nie Weihnachten zu Hause erlebte. Wir verbrachten Weihnachten und Neujahr stets in einem Hotel, was ich nicht unangenehm fand.
      Dann genießen deinen ersten Unitag wieder.
      Mit lieben Grüßen
      Klausbernd 🙂

      Liked by 2 people

    • Es war ein wissensreicher Tag, lieber Klausbernd.
      Nach drei Wochen Abstinenz waren zwei mal drei Stunden sehr inspirierend. Heute haben wir uns mit Manet als Ausstellungskünstler, der Beethoven Ausstellung der Wiener Session und das letzte Selbstporträt von Jacques-Lois David aus dem Gefängnis beschäftigt.
      Das muss ich erstmal verarbeiten 🤯
      Liebe Grüße von Susanne

      Liked by 2 people

    • Ich schnitt heute Morgen Verblühtes im Garten ab, zersägte den Weihnachtsbaum und hackte Holz für unseren Kamin. Jetzt werde ich gleich gemütlich über die Schrecken des Eises und der Finsternis bei der Greely-Expedition lesen.
      Inspirerendes Verarbeiten wünschen wir dir, liebe Susanne.
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 2 people

    • Dear Robert,
      thanks a lot 🙏 🙏
      I was always interested in systems and on the other I heard about Gurdjieff but had no idea what his writings were about. It was pure curiosity that I tried to get into this group.
      Wishing you a wonderful weekend
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

  17. Lieber Klausbernd,
    hier ein Nachtrag zum Thema “Whisky”: Du hast meinen letzten Artikel in meinem Blog ueber unser Abendessen in Houston ja gesehen und dabei sicherlich auch gelesen, dass ich dieses Abendessen mit einem Whisky abgeschlossen habem und zwar mit einem “Bruichladdish – The Classic Laddie”. Kanntest Du den, bzw. die Brennerei? Ich hatte noch nie davon gehoert, geschweige denn einen getrunken. Diesen “unpeated” Whisky fand ich im Geschmack wirklich interessant, und ich waere nicht abgeneigt, einmal wieder einen zu trinken. Diese Brennerei – so habe ich beim Googeln herausgefunden – brennt uebrigens auch torfige Whiskys, den “Port Charlotte”, den sie als “heavily peated” charakterisieren, und den “Octomore”, der sogar “super heavily peated” sein soll. Es wuerde mich sehr reizen, diese auch mal zu probieren.
    Liebe Gruesse, und hab’ ein feines Wochenende,
    Pit

    Liked by 2 people

    • Lieber Pit,
      ja, ich habe von diesem Whisky, den Bruichladdich von der Isle of Islay gehört. Diese Brennerei produziert irre viele unterschiedliche Whiskies. U.a. den Bruichladdich Oranic Scottish, der als Everyday Whisky eingeschätzt wird. Den habe ich noch nicht getrunken, aber den Octomore, ein starker Whisky (63.5%), den ich lecker finde, der auch als Connoissieur Classic eingestuft wird, aber zumeist sehr teuer ist. Port Charlotte trank ich auch einst, auch ein starker Whisky mit 58.7%, den ich mag. Bruichladdich git als Brennerei, die nach ihrer Wiedereröffnung um 2000 moderne stylisch Whiskies produziert und die bes. in America sehr beliebt sind. Sie gehört übrigens der Campari Gruppe, die diese Whiskies besonders im Ausland stark bewirbt. Außer Octomore sehen Schottische Whisky Kritiker viele dieser Whisky-Sorten von Bruichladdish als zu ‘fancy’ an.
      Mit ganz lieben Grüßen und Cheers
      Klausbernd 🙂
      Ach, übrigens ich bekam von einem meiner Nachbarn eine Flasche klassischen blended Whisky geschenkt, einer Marke, die einst sehr in war und zwar Chivas Regal 25 years. Ich finde den SEHR trinkbar. Er ist auch schon fast verschwunden.

      Liked by 2 people

  18. I was going to comment earlier, Klausbernd, but I came across the name of Gurdjieff , and that sent me off on a little exploration. I had heard of him, but knew nothing of his life or teachings. Beyond that, the Enneagram was entirely unfamiliar, so there went another bit of time, learning about that. Now I’m back to say, congratulations — not only for the publication of the book, but also for delving into such an interesting topic. I’ve probaby taken the Myers-Briggs test a half-dozen times or more, and I suspect it’s still in use, but as I recall there were certain limitations that made it more useful in some settings than others.

    In any event: congratulations again, and best wishes for enormous sales! You can relax a bit now, and enjoy the holiday season — in any language you choose!

    Liked by 3 people

    • Good morning, dear Linda,
      Gurdjieff became famous for his so-called movements and his movement performances in Paris and the US and for his famous students. In the US it was Frank Lloyd Wright who married Gurdjieff’s first movement artist. He started the archive of all films of movement performances. Also, a student of his was the French mathematician Poincaré. D.H. Lawrence was at his centre in Fountainbleau and Catherine Mansfield was living there and died there. It was in our group the same, 80% of the members were scientists from Cambridge and the rest established artists. Like Freud and Jung (both contemporaries of Gurdjieff) Gurdjieff accepted only students who were established. By the way, there were some students of Gurdjieff coming from Freud’s and Jung’s groups and the other way round. The intellectuals at this time met either in the Freud-Jung-Gurdjieff circles or in the British lodges like the Order of the Golden Dawn.
      I liked that the Gurdjieff-groups like ours were free (no fees) and the teacher only accepted students who are strong enough to contradict him if think or feel differently. His argument ‘all other students make life too easy for me and make me get stupid’. After a while, you had to leave the group because, as he put it, ‘we are not a family replacement.
      There are Gurdjieff groups all over the world nowadays, most of them in France, England, Germany and the US.
      One of the influential Gurdjieff followers was Bhagwan Sree Rajneesh. He saw Gurdjieff as the only important sage of the 20th c.
      Wishing you a great Sunday
      Klausbernd 🙂

      Like

    • Meine Versicherungsvertreterin Renate schwärmt seit Jahren vom Enneagramm, sie ist eine echte Fachfrau (…), erklärt jedem/jeder seine/ihre “Fixierung”, mehrmals. Habe schon länger aufgehört dazwischen zu plappern… ich übe mich in Schweigen und Lächeln, wenn sie redet….
      Es hat keinen Sinn, nochmals und nochmals zu erklären, dass ich einige Bücher zum Enneagramm kenne, KBs Bücher…

      Witzigerweise verstehe ich Steiners Vorträge in englischer Sprache besser.

      Freue mich dermaßen über Dein neues Buch!!! Schüttele schon mal sämtliche Fixierungen und Ketten ab…mache mich locker und freue mich!!!
      Zünde die dritte Kerze an und wünsche Euch einen gesegneten AdventSonntag
      Euer Pialein

      Liked by 1 person

    • Liebes Pialein,
      die Typenlehre, die eigentlich nicht von Gurdjieff selbst stammt, so wie die Astrologie anzuwenden, ist Blödsinn. Das Interessante ist zu sehen, welche Wahrnehmugsstrukturen und damit auch Eigenschaften man nicht auslebt. Aber was sollen wir sagen, keine Theorie ist vor ihrem Missbrauch sicher.
      Steiner finde ich auch in Deutsch echt schwer verständlich. Ich hatte einst eine Freundin aus dem inneren Zentrum der Anthroposophen. Sie meinte, Steiners Bücher seien darauf angelegt, in einer Gruppe gelesen zu werden. Was übrigens bei Gurdjieffs Hauptwerke “Beelzebubs Erzählungen für seinen Enkel” auch der Fall ist. Ich fand übrigens die Ideen von Gurdjieff und Steiner äußerst ähnlich. Sie waren ja auch Zeitgenossen. Einige Schüler Gurdjieffs kamen aus dem Umkreis Steiners und umekert.
      Ich meine, dass diese Lehren modernisiert und an unsere Zeit angepasst werden müssen, damit sie nicht ver-Steiner-n. Diese Modernisierung ist eins der Anliegen meines Buches.
      Mach’s gut, bleibe gesund und munter
      Klausbernd 🙂

      Liked by 1 person

    • Thank you very much 🙏 🙏
      On one hand it was a routine after I having published so many books, on the other hand it was exciting and new to write in English. All my other books are translated in all the other languages.
      Wishing you a wonderful Christmas time
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 3 people

  19. Congratulations. This is wonderful news. I am wondering if we can look forward to a podcast conversation with Rebecca Budd on the subject of your new book. Your previous podcast conversations were very engaging.

    Liked by 2 people

    • Dear Gallivanta,
      that’s a great idea. Thank you.
      Just in the pipeline is a podcast with a science journalist from Berlin about truth. The next one then will be a podcast about the art of still lifes. After this we could well do something together about my new book and the enneagram. Several books of mine about the enneagram were published in German, French and other languages many years ago.
      Thanks again and all the best
      Klausbernd 🙂

      Liked by 2 people

    • Yes, it is. It’s published by my US publisher Sterling, a printing house belonging to Barnes & Noble:
      Klaus Vollmar „The Enneagram Workbook” (Sterling Publishers of the Barnes & Noble Group, New York 2020 and 2021) print-edition (ISBN 978-1-4549-4346-4) and e-book (ISBN 978-1-4549-4347-1)
      Be inspired to read it.
      Thanks and have a relaxing holiday season
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 2 people

Leave a Reply to Eddie Two Hawks Cancel reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: