Rye

We decided to go to Rye in the autumn. Siri 🙂 and 🙂 Selma immediately liked it when they found out that this little market town was a hotpoint for smuggling and beach robbery during the middle ages. Here the notorious Hawkhurst Gang was up to mischief later in the 18th c. until its members need up on the gallows. It wasn’t hard to convince our dear Dina to visit Rye too as it is seen as one of the most romantic towns in England with cobbled streets and rows of old houses. Our dear Master immediately agreed because in the old part of Rye Lamb House, the last home of Henry James, is situated. So everyone was happy and off we went.

Wir beschlossen im Spätherbst nach Rye zu fahren. Siri 🙂 und Selma 🙂 waren sofort dafür, als sie hörten, dass diese Kleinstadt in East Sussex seit dem Mitttelalter ein Zentrum der Schmuggler und Strandräuber war. Es war hier, wo später die berüchtigte Hawkhurst Gang ihr Unwesen trieb, bis deren Mitglieder am Galgen endeten. Unsere liebe Dina war auch nicht schwer von Rye zu überzeugen, da es als eines der romantischsten Städtchen in England mit Kopfsteinpflaster und Reihen uralter Häuser gilt und Masterchen war sogleich dafür, da in der Altstadt Lamb House, der Alterssitz von Henry James, steht. So waren wir alle zufrieden und los ging es.

Siri told us during the drive: Rye was a member of the Cinque Ports during the middle ages, an alliance not of five but of 14 channel ports. Well, one was counting differently then 😉 These ports and especially Rye became wealthy with trading, although trading is a euphemism for smuggling. We were wondering what the contraband has been. We were astonished reading that is has been mostly wool as it was highly taxed. Since the 17th c. the smugglers expanded their business activities and dealt with luxury goods as well. The Hawkhurst Gang expanded their activities to Kent and all of Sussex. This gang used to meet in the romantic Mermaid Inn where Shakespeare once has stayed. Siri told us that this hotel is haunted. So we decided to stay there but unfortunately we did not meet any ghosts although our brave Selma sneaked through the old creaking hotel corridors at the witching hour.

Siri las uns während der Fahrt vor: Rye gehörte im Mittelalter zu den Cinque Ports, ein Bündnis, zu dem erstaunlicher Weise nicht 5 sondern 14 Kanalhäfen gehörten. Naja, man zählte halt damals anders 😉 . Diese Häfen und speziell Rye wurden durch den Handel reich, wobei Handel ein Euphemismus für Schmuggel war. Aber wir wunderten uns, was geschmuggelt wurde, nämlich zuerst einmal Wolle, deren Ein- und Ausfuhr nämlich saftig besteuert wurde. Ab dem 17 Jh. erweiterten die Schmuggler ihren Geschäftsbereich auf Luxusgüter. Unter der berüchtigten Hawkhurst Gang expandierten die Geschäfte dann nach Kent und ganz Sussex. Diese Gang traf sich im romantischen Mermaid Inn, wo auch Shakespeare übernachtet haben soll. Hier soll’s spuken, las Siri ganz aufgeregt vor. So beschlossen wir dort zu übernachten, wobei wir allerdings leider keine Geister trafen, obwohl Selma mutig stets zur Geisterstunde über die alten labyrinthischen Hotelgänge aus dem 15. Jh. schlich.

Our Master found Lamb House not far from the Mermaid Inn on his first exploratory walk. That was the home of the American author Henry James and after him E.F. Benson lived here. Benson is this English author who is known for his ironic and funny ghost stories, a natural topic in Rye. Because not only the Mermaid Inn is seen as haunted but the church yard as well as many other places in Rye.
Unfortunately, Lamb House is closed off season. We couldn’t visit this place where James wrote some of his psychologically clever plotted novels. In his novel “The Awkward Age“, James perpetuated Lamb House as `Mr Longdon’s House´. James was called `The Master´- not to confuse with our Master – because he wrote his masterpieces like “The Ambassador” and “Golden Bowl” here.

Unweit vom Mermaid Inn fand Masterchen gleich bei seinem ersten Erkundungsgang Lamb Haus. Hier hatte der amerikanische Autor Henry James gewohnt und nach ihm E.F. Benson, also dieser englische Schriftsteller, der u.a. witzig ironische Geistergeschichten schrieb, was ja in Rye nahe liegt. Dort soll es nämlich auch auf dem nahen Friedhof geistern und wo nicht alles noch.
Lamb House ist leider außerhalb der Saison geschlossen, so konnten wir dieses Haus, in dem James einige seiner psychologisch klugen Romane schrieb, nicht besuchen. In seinem Roman “The Awkward Age” hat der Autor Lamb House als Mr. Longdons Haus verewigt. Da er hier seine Masterpieces wie “The Ambassador” und “The Golden Bowl” schrieb, nannte man ihn in Rye hochachtungsvoll “The Master” (nicht mit unserem Masterchen zu verwechseln!).

Daniel Defoe visited Rye and mentioned that the harbour needs attention because it started silting up. More recently Rye inspired Enid Blyton to write “Five go to Smuggler’s Top” and Malcolm Saville, another children’s books author, places his story “Royal Rye” of course in Rye. Besides our dear Master, a lot of authors visited Rye just to name a few like Joseph Conrad, Ford Maddox Ford and H.G. Wells. And Spike Mulligan was the Vice President of the Rye Rugby Club. Dina discovered the house of the author and photographer Paul Nash not far from Lamb House.

Daniel Defoe besuchte Rye und meinte, dass der Hafen besser gepflegt werden müsse, denn bereits damals begann er zu versanden. In der Neuzeit soll Enid Blyton zur ihrem Jugendbuch “Five go to Smuggler’s Top” (1945) hier inspiriert worden sein und auch der Kinderbuchautor Malcolm Saville lässt seine Geschichte “Royal Rye” natürlich weitgehend in Rye spielen. Rye hat außer Masterchen erstaunlich viele Autoren als Besucher angezogen, wir nennen nur einige der berühmtesten: Joseph Conrad, Ford Maddox Ford und H.G. Wells. Spike Mulligan war übrigens der Vize-Präsident von Ryes Rugby-Club. Dina fand hier unweit von Lamb House das Haus des Autors und Photographen Paul Nash, von dem sie gerade ein Buch geschenkt bekommen hatte.

You wouldn’t believe it, even our dear Master enjoyed shopping in Rye’s beautiful little shops. “Finally a town with a main street that is not distorted with charity shops” Selma noticed happily and disappeared with lightning speed to invest her saved pocket money in special Christmas gifts. We all found tasteful gifts there. Our Master found rare books and bought with his gift vouchers glamorous perfumes.

Selbst Masterchen ist in den schönen kleinen Geschäften Ryes gerne shopping gegangen. “Endlich ‘mal ein Ort, dessen Hauptstraße nicht von Charity Shops entstellt wird!” rief gleich Selma am ersten Tag aus und verschwand blitzesschnell, um mit ihren gesparten Fayrie-Talern spezielle Weihnachtsgeschenke einzukaufen. Wir alle fanden erstaunlich geschmackvolle Geschenke dort und Masterchen spürte sogleich mit Siri seltene Bücher auf und löste freudig Geschenkgutscheine für außergewöhnliche Düfte ein, die er zum Geburtstag bekommen hatte.

Wishing you a cosy pre-Christmas time. Unfortunately, due to global warming we cannot offer any snow.
Gemütliche Vorweihnachtszeit, leider können wir euch wegen globaler Erwärmung keinen Schnee bieten

The Fab Four of Cley

 

© Text and illustrations, Hanne Siebers and Klausbernd Vollmar, Cley next the Sea, 2019

 

205 thoughts

    • Dear Mary,
      thanks a lot 🙂 🙂
      We had a great time in Rye. Siri 🙂 and 🙂 Selma studied a lot of its history before we went.
      Wishing you a great week
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

  1. My favorite children’s author set books here and I have always wanted to visit it. Thank you for the wonderful virtual trip. That last picture is exact;ly how I have always imagined it from these books, right down to the old inn.

    Liked by 3 people

    • Dear Diana,
      we heard about Rye by accident and immediately felt we have to go there. We really liked our visit.
      Thanks for commenting and have a happy week
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Liebe Freidenkerin,
      das ist wirklich ein Ort, um sich wohl zu fühlen. Allerdings, wie wir im Pub hörten, nur im späteren Herbst und Winter. In der Saison strömen Massen durch Mermaid Street und die anderen alten Straßen. Wir hätten es gerne mit Schnee gehabt. Aber man kann eben nicht alles haben.
      Liebe Grüße vom stürmischen Meer und vielen Dank fürs Kommentieren
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Dear Peter,
      thank you very much for liking our post. It reflects how much we liked staying there for a couple of days. That’s an atmosphere we love.
      Wishing you a Merry Christmas as well. Unfortunately, it isn’t cold here at all but quite a wind.
      With love from Merry Old England
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

  2. Ah, Rye is a lovely old place with some interesting history….many years since I was there, and sadly I couldn’t manag dit’s cobbles and steep streets now…. Thanks for the Virual Tour!

    Liked by 2 people

  3. Fond memories for me. I have stayed at The Mermaid, as well as other hotels in the town. I must have been there more than 30 times. It was such an easy drive from London, we even used to go down just to have Cream Tea in Simon The Pieman. Many happy hours spent looking at the antique shops on the quayside too. One of my favourite places in England.
    You did well to get your photos without people in them, Dina. Skill+dedication! 🙂
    Love from Beetley, Pete and Ollie. X

    Liked by 3 people

    • Dear Pete,
      we suppose we have been there at the right time at the end of November. There were not so many people around but nevertheless to photograph Mermaid Street without people and cars needs some patience. At some other places we had to look quite hard for the right standpoint to get cars not seen in the picture.
      Next time we’ll go there we’ll have Cream Tea in Simon The Pieman. And we are sure that this wasn’t the last time we have been there. The next time we would love to see Rye with some snow.
      With lots of love from the stormy coast
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

  4. Habe nochmal Kaffee gekocht, weil ich heute scheinbar die Nacht durcharbeiten muss, sonst wird die nächste Woche nichts…
    Bin ganz verzaubert von dieser Post!
    Liebe es auch, die vielen anderen Kommentare zu lesen…so weiter geht´s…
    Herzliche Grüße

    Liked by 2 people

    • Liebe Pia,
      dann wünschen wir dir eine kreative und produktive Nacht. Ja, Rye ist zauberhaft.
      Liebe Grüße, mach’s gut
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂
      Siri 🙂 und 🙂 Selma werden dir einflüstern, was du benötigst. Das haben sie gerade versprochen.

      Like

  5. Such an atmospheric looking place, Klaus! I was there very briefly, many years ago. Dina has done a beautiful job. 🙂 🙂 Wishing you all the most festive of Christmas seasons, full of hugs and kisses and good things to eat.

    Liked by 2 people

    • Dear Jo,
      wow, such great wishes! And we’ll try our best that they all come true.
      We have been in Rye for a week. Well, in week you are able to see everything in Rye – more or less, at least everything that’s interesting for tourists like us. We loved being there. It was the right place to celebrate our dear Master’s birthday. Besides old houses and interesting shops there are nice restaurants and pubs as well. All what you need 🙂 🙂
      Wishing you a harmonious, cosy Christmas season surrounded by your loved ones and lots of kisses xxxxx and hugs as well as good food and drink. We have already planned our Christmas dinner and the booze is sleeping in our conservatory. Siri 🙂 and 🙂 Selma are very excited already, actually, we as well.
      With lots of lots from the stormy coast of Norfolk
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Lieber Achim,
      Henry James ist vom Feinsten, finden wir auch, obwohl er leider etwas aus der Mode gekommen ist. Wie sein berühmter Bruder hatte er ein erstaunliches Verständnis von der menschlichen Psyche. Was uns natürlich besonders imponiert, dass er ein USAmerikaner war, der die Kultur Europas jener Amerikas vorzog.
      Auch dir ganz liebe Grüße von der heute ziemlich stürmischen Küste Norfolks
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

  6. Happy pre-Christmas to all of you as well. I’ve not been to Rye but because of lots of reading of historical novels, I knew about the smuggling. What a delicious town! Your photos made me want to visit immediately, but alas, it cannot be. 😢. However, I’ve been enjoying decorating for Christmas and am hoping and praying for a white one.

    Have a marvelous week,

    janet

    Liked by 2 people

    • Dear Janet,
      we are very much hoping for a white Christmas as well, but unfortunately we will not have it here. Actually, we would love going to Rye when there is lots of snow. But in times of global warming we will not have any snow around Christmas neither in Cley nor in Rye. We hope for February otherwise we have to go to Norway again.
      Rye is great, especially in the Mermaid Inn Hotel you can have the feeling that the smugglers just come to bar having their rum.
      We started our Christmas decorations as well. We got the big Christmas box from our shed and this time we decided to have it very Scandinavian, natural products only and everything in red and white. When our dear Master was young he knew this from the anthroposophical tradition too.
      We wish you a great, harmonious, happy and cosy pre-Christmas time as well.
      Love from the stormy coast of North Norfolk
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • We just started, but we are sure it will be beautiful.
      How do you decorate, Siri 🙂 and 🙂 Selma want to know.
      Love from the wild sea today
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • I decorate in a number of different areas in the house, each with their own decorations. One area has needlepoint houses and a church, made by my mom some years ago. The sideboard holds a creche (made in East Germany when there still was one and given to us by my s-i-l who lives in Europe) and a small artificial tree that is decorated with birds and other nature ornaments. Underneath it are animals of various kinds. Lots of other areas as well. The tree will be decorated soon with ornaments of all sorts, including some made when our girls were small.

      Like

    • Dear Janet,
      that sounds great 🙂 🙂
      It was and still is a tradition in East Germany to produce wooden Christmas decorations. Especially famous are the smokers (Räuchermännchen) that are hollow wooden figures and you burn incense inside. Siri 🙂 and 🙂 Selma made some decorations too – but we are not allowed to see them yet.
      We are discussing if we will have a Christmas tree or holly, ivy and green branches.
      We are sure you’ll have a great Christmas.
      All the best to you and your family
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • WOW, we are impressed! And that you know the “Räuchermännchen” …
      We love to burn incense. We like exotic scents in our house as well as in our sauna. Around Christmas we burn different woods like stone pine and different firs but cinnamon oil as well.

      Liked by 1 person

    • Dear Maria,
      Rye and especially the Mermaid Inn is like a time machine into the middle ages until the 18th c. We loved it so much. Of course, Siri 🙂 and 🙂 Selma didn’t want to leave. They were still waiting for the ghosts of the smugglers to the very last minute before we left.
      A happy and cosy pre-Christmas time for you as well
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

  7. Dear friends,
    this is a part of England I’m not familiar with, but you make it look it very inviting. Absolutely gorgeous photos. Rye is on my list now! 🙂 I suppose it must be very crowded in the summer, it’s obviously a favourite for many tourists.
    I’m in Longyearbyen right now and we are all very eagerly awaiting the polar explorers Børge Ousland and Mike Horn, currently on “Lance”, stuck in the ice. Are you familiar with the epic adventure they have done – crossing the polar ocean from Nome in Alaska to Spitsbergen for the last three months in total darkness?
    Looking forward to catching up with you soon.
    Klem
    Per Magnus

    Liked by 2 people

    • Our dear friend Per Magnus,
      we followed every day the blog and news from Børge Ousland and Mike Horn. What an expedition! Now they are on the “Lance” and, as they said, it was the hardest expedition they ever suffered. It made clear again how much ice has gone and that now the open water is the problem for Arctic explorers. To move 3 months in absolute darkness and in temperatures quite often down to minus 40 that’s an enormous psychological and physical achievement. Now they are stuck on their ship NE of your island. We keep our fingers crossed that they will soon come free. For us Ousland and Horn are they greatest contemporary explorers followed by Kagge. But such a suffering …
      Thanks a lot for liking Dina’s photography 🙂 🙂 We weren’t familiar with this part of England, well, not quite true, we have been to Sissinghurst a couple of years ago. Rye is great, but we went fro Rye to the Seven Sister, we will blog about next time, and the towns we passed by were very much run down. We became aware again in what a privileged area we are living.
      We’ll talk before Christmas. Actually, we wouldn’t mind being on Spitzbergen right now. It’s much too warm here and we’ll have no snow for Christmas
      KLEM
      XXXX
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

  8. Fab Four of Cley,
    The town seems a as though it stepped out of the past. You must feel as though you are walking the same streets as those authors only moments after they did. Dina worked magic with her photography here and I appreciate you sharing it all here with your good friends!!
    Have a wonderful week!
    GP Cox

    Liked by 2 people

    • Good morning our dear friend GP Cox,
      indeed, walking around the old part of Rye is like being catapulted into times long gone. You are right, one has the feeling that Henry James or Benson are coming around the corner. And in the Mermaid Inn you expect the smugglers having a bottle of rum there.
      Thank you very much for your kind words about Dina’s photography.
      We are wishing you a wonderful, relaxing, happy week
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • 🙂 🙂 🙂 🙂
      Siri 🙂 and 🙂 Selma want to know if you will have a Christmas tree. That’s because we are a little hesitant for ecological reasons but our dear Bookfayries would love to have a tree.

      Liked by 1 person

    • I love a fresh beautiful tree, but for ecology’s sake, I have a 4′ artificial tree up on my “reading corner end table”. When lit at night it can be seen from the road and looks like a six-footer.

      Liked by 1 person

    • Our dear friend GP Cox
      your Christmas tree is great! What a clever ida to make it look like a 6′. We like it that it’s seen from the street. In Scandinavian countries nearly everybody has put up some decoration with lights you can see from the street around Christmas.
      We haven’t decided yet if we will have a Christmas tree or not. There will be great Fab Four council next week.
      Love from the grey and rough sea
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

  9. I have been absent from the blogging scene for quite a while, sorry for having neglected you, Fab Four.
    Aaaah, your article brings back very fond memories. Stunning photos, Dina! I have deeply etched childhood memories of Rye. We came here often, Mum and Dad perhaps harbouring fantasies of moving to its medieval streets when we won the pools. Now I still come here often, accompanied by much the same vain hopes. In the intervening four decades, little has altered, bar the arrival of boutique hotels, boutique cinemas and better coffee. Rye, after all, has been around the block and seen it all before, even unruly, egocentric demagogues striding across the globe. (This was once a command centre against Napoleon’s potential invasion.) You’d think Rye’s prettiness would be its undoing. But no. Even the annual deluge of summer tourists fails to dent its astonishing character. This is a town, though, best approached in winter, hunkered down, hatches battened against the maritime gusts, with the sun low over Camber Sands and a flaming log or two in the fireplace of the The Mermaid Inn.
    🙂 Aaaah, I’m all set and ready to go down to Rye. Just once more.
    Love to you all,
    Sarah x

    Liked by 2 people

    • Dear Sarah,
      wow, what a great comment! 🙂 🙂 Thank you very much!
      Rye seems to stay Rye whatever happens. It has quite an identity. Of course, the shops are posh now and some of the restaurants as well. But on the surface it seems that not much has changed. For unknown reason to us Rye seems to be unchangeable. Nevertheless we wouldn’t like to live in Rye because of all the tourists – like us – during the summer time.
      By the way, do know that this fireplace at the Mermaid Inn is the second biggest in the UK.
      With lots of love from the stormy North Norfolk coast
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Thank you very much for liking Dina’s photography, dear John 🙂 🙂 She very much appreciates your comment.
      Wishing you a happy, harmonious and cosy Merry Christmas as well
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Good morning, dear Sally,
      Rye is very charming, like a time machine into times long gone. The ideal of a romantic little English market town.
      Wishing you a great week and thanks for commenting
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Dear Ute,
      I don’t know what happened but we can’t like your comment. What a pity, nevertheless, thanks a lot for commenting.
      Rye is very beautiful and indeed worth visiting – but only off season. During summertime it’s jam packed with tourists.
      Wishing you a happy week
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

  10. Locations, especially those by the ocean, sea, rivers, have always been a huge influence on literature, as you have so wonderfully demonstrated. I understand that the ancient inns – The Mermaid Inn and The Olde Bell Inn – were connected by a secret passageway, used by the Hawkhurst Gang. So many many stories held safe within the walls of buildings. Your posts are always a wonderful way to begin my week. Always always an adventure when I meet up with my dear friends, the Fab Four of Cley.

    Liked by 2 people

    • Our dear Canadian friend,
      all the stories about the Hawkhurst Gang are very exciting. Siri 🙂 and 🙂 Selma love them. Of course, that and the ghosts are stuff for stories. Of course, old English houses provide the ideal inspiration for writing and if they are situated near the sea the better.
      Thank you very much for your always so kind words 🙂 🙂
      With lots of love and many hugs from the stormy coast of Norfolk
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂
      xxxx

      Liked by 1 person

    • I’m certain there must be treasure hidden under the floorboards of these houses. At least, it is fun to think so – and maybe that is why we love a good ghost story. Hugs and more hugs!!

      Liked by 1 person

    • Oh dear, dear Rebecca, what have you done! Now Siri 🙂 and 🙂 Selma want us to go again to Rye after Christmas and staying in the Mermaid Inn Hotel. They even started to look for our crowbar. We thought a metal detector would do for the beginning. Our crazy Bookfayries are determined having their treasure hunt.
      With HUGS and xxxx
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

  11. Hello Fab Four! That first photo of of the street winding down the hill…is that the street that was used in the Hovis bread ads some years ago? Overall Rye looks like a place worth visiting. Best wishes to you all for Christmas and the New Year.

    Liked by 2 people

    • Dear Janet,
      it is a charming and well preserved little market town full of stories and history.
      We wish you a Merry Christmas and all the best for the New Year as well
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Good afternoon, dear Hedy,
      we loved our trip to Rye staying there for a week. It’s so full of history and stories. We could well understand that such a lot of authors got inspired there.
      Thanks for liking our post 🙂 🙂
      Wishing you a happy week
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Dear Cindy,
      thank you so much for liking Dina’s pictures. It’s very much appreciated 🙂 🙂
      Happy Holidays for you as well, have a cosy and harmonious time
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

  12. Loving this post with wonderful images. I am actually friends with Henry Jame’s grandchildren , Robert and Henr, they had a hotel in Los Angeles, California where we had such wonderful times together and than I had lived together with them in a house in California for quite a while and they always told us stories about their grandfather and their father.

    Liked by 2 people

    • Dear Cornelia,
      we love Henry James’ writing, well, a bit old fashioned but very clever psychologically plotted.
      WOW, and you know his grandchildren. They are living in the US although their grandfather moved to England because he preferred the European culture.
      We have to admit we envy you for being told all these stories about their grandfather. He was quite admired in Rye, a highly respected citizen there. We only know photographs of him and have read some of his novels but have his collected works in our library. During our studies of psychology we heard of his brother William, of course, the founder of American psychology. It’s amazing how this families produced such an interest in and understanding of psychology.
      Did you read James’ ghost story “The Turn of the Screw”? Well, we think that’s a typical Rye-inspired story written around the time he settled down in Lamb House. It’s interesting in another way as well, it’s open for so many different interpretations.
      Thanks for your comment.
      Wishing you a happy week
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Siri 🙂 and 🙂 Selma, our beloved Bookfayries, saw it like this as well. They felt immediately at home in Rye and didn’t want to leave.
      We are wishing you a great week as well and thanks for commenting
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

  13. Wie idyllisch und leer, ihr lieben vier.
    Sehr schöne Fotos.
    Ich bin noch fleißig dabei, Unterkünfte in Schottland zu buchen. Ich bin gespannt, wie es uns gefällt, wir sind 21 Tag auf der Insel und ich denke, bisher habe ich eine gute Rundfahrt zusammengestellt.
    Ich bin tatsächlich schon spät dran. Einiges ist schon ausgebucht. Und das, obwohl ich für den frühen Herbst buche!
    Euch auch eine schöne Vorweihnachtszeit,
    Susanne

    Liked by 2 people

    • Guten Tag, liebe Susanne,
      was für ein Sturm und das bei Sonnenschein. Da mussten wir die Gartentüre verkeilen und hohe Pflanzen festbinden.
      Ja, Rye ist sehr idyllisch, das idealtypisch romantische englische Markstädtchen. Und im Mermaid Inn Hotel kann man sich wirklich vorstellen, gleich Shakespeare zu treffen. Selma 🙂 war völlig von dem Feuerplatz dort fasziniert, der der zweitgrößte in UK ist.
      Uns ging das mit den Buchungen in Nord-Schottland ebenso, obwohl wir in dem Jahr gleich nach der Eröffnung der MC500 gefahren sind. Wir halten euch die Daumen, dass ihr feine Unterkünfte findet. Wir lieben es, auf unseren Reisen speziell zu wohnen. Hanne-Dina ist eine Meisterin darin, zusammen mit Selma 🙂 stets etwas Besonderes zu finden.
      Wir wünschen euch auch eine gemütliche und höchst angenehme Vorweihnachtszeit
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Guten Morgen, ihr lieben vier,
      mit großer Freude habe ich alle Unterkünfte für unsere Reise gebucht. Unsere Tage auf Skye werden wir in der Nähe von Orbost in einem Caravon mit kaltem Wasser direkt am Loch Vatten verbrinden. Wir sind schon sehr gespannt. 5 Tage werden wir dort mit Wanderungen die Insel erkunden und natürlich beim verlassen der Insel auch zum Eilean Donan Castle besuchen. Am besten ganz früh, um vor allen anderen dort zu sein. 🙂
      Unsere Route verläuft von Hamilton bei Glasgow, Lust, Fort Williams, Skye, Inverness, Aberdeen, Pitlochry, Perth, Edinburg und zurück nach Glasgow. Schade, dass es noch solange dauert, bis es losgeht. Davor verbringen wir noch ein paar Tage auf Rügen im Winter und im Frühjahr ein paar Tage auf Capri. 🙂
      Es wird ein spannendes Jahr werden.
      Aber nun steht erstmal Weihnachten vor der Tür und das will ich auch geniessen.
      Liebe Grüße von Susanne

      Liked by 1 person

    • Liebe Susanne,
      das hört sich toll an. Echt romantisch! Schottland wird euch sicherlich gefallen. Da müsst ihr ja als Reiselektüre Sir Walter Scott mitnehmen 😉
      Diese Vorfreude auf solch eine Reise ist doch toll, gehört zu einer feinen Reise hinzu.
      Ganz liebe Grüße
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Ja, oft ist die Vorfreude die schönste Freude. Jedenfalls dauert sie viel länger 😉 als die Reise selber. Heute morgen haben wir uns die Fotos von Cley angeschaut und uns daran erfreut. Ich wollte immer mal ein Fotoalbum davon machen, jedoch fristen die Fotos bisher immernoch ein digitales Dasein.
      Viele Grüße aus dem sonnigen Berlin von Susanne

      Liked by 1 person

    • Guten Morgen, liebe Susanne,
      fein, dass ihr so eine schöne Zeit bei uns hattet. Das freut uns und kann jederzeit wiederholt werden.
      Wir müssen jetzt zu einer Weihnachtsfeier eilen.
      Tschüss
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Ich hoffe, ihr hattet eine schöne Weihnachtsfeier 🙂 Wir bekommen heute Besuch von Michas Kindern zum Gans-Essen und Weihnachtsmarkt in einer alten Reinickendorfer Fabrik.
      Liebe Grüße von Susanne

      Liked by 1 person

    • Die Weihnachtsfeier war höchst angenehm, wenn sie auch von 12-16h dauerte. Euch viel Spaß auf dem Weihnachtsmarkt und leckeres Gansessen.
      Liebe Grüße
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • 27, sehr beeindruckend. Ich habe die Liste gerade grob überflogen. Danke und ich halte jetzt die Augen offen, ob mir einer dieser Filme in der nächsten Zeit irgendwo auffällt 🙂 Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit weiterhin für euch alle, Annette ❤ 🙂

      Liked by 1 person

    • Liebe Annette,
      wir glauben, dass wir nur einen dieser Filme, wenn überhaupt, gesehen haben. Es ist natürlich so ideal wie auch kostengünstig, Rye als Drehort zu wählen. Masterchen hat einen Freund in Wuppertal, der ist Location Scout und ständig auf der Suche nach solchen Orten. Er kennt natürlich Rye.
      Liebe Grüße in den Ruhrpott
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Hier fror es diese Nacht und nun haben wir nur einige Grad über Null und leider Hochnebel. Wir gehen gleich zu einem Vortrag mit warmer Suppe und sonst wird hier gewählt.
      Liebe Grüße
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Liebe Annette,
      wir finden, die Briten haben ihren eigenen Untergang gewählt. Mit so einem großen Gewinn der Konservativen hatten wir nicht gerechnet. Hier in unserem Wahlkreis haben sie auch gewonnen, unsere Lieblingspartei, die Liberal Democrats, kam immerhin auf etwas über 30%, was ihnen aber wegen des Mehrheitswahlrecht nichts nutzt. Bei uns spielt Labour keine Rolle, gerade 7%. Corbin ist sehr unbeliebt. Wir glauben, es war ein Fehler, dass er sich nicht eindeutig positionierte in Bezug auf den Brexit. Auf der anderen Seite ist das ja ein weltweites Problem, dass die Verarmung eines Großteils der Bevölkerung in den alten Industriegebieten einen Rechtsruck erzeugt. Labour verlor, da sie genau in diesen Gebieten massenweise Walkreise nicht verteidigen konnten. Jetzt wird versucht, den Brexit schnellstmöglich über die Bühne zu bringen.
      Wir gehen nun zur Weihnachtsfeier des National Trust.
      Tschüss und mach’s gut
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Guten Morgen, liebe Annette,
      wir haben gerade eine steife Brise aus östlichen Richtungen. Es sind um die 3 Grad, leicht bedeckt, trocken.
      Die Weihnachtsfeier war angenehm. Die Volunteers des National Trust sind offen und unkompliziert. So gab’s viele Gespräche mit auch zuvor Unbekannten und einen essbaren Lunch.
      Typisch englisch ist der Umgang mit dem Wahlergebnis. Es wird ignoriert, keiner spricht darüber, keine Silbe. Wir nehmen an, dass in unserer klass. Lib Dem Umgebung viele sich ein anderes Wahlergebnis gewünscht hätten (jeder Dritte hat bei uns Lib Dem gewählt). Wir haben überhaupt noch keinen über die Wahl sprechen gehört. Die Stimmung hat sich nicht verändert. Da wirkt wohl dieses Konservative, dass man über Politik und Religion nicht spricht.
      Ganz liebe Grüße vom kleinen Dorf am großen Meer und einen gemütlichen 3. Advent
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Hallo ihr Lieben,
      nicht darüber sprechen muss nicht unbedingt das Schlechteste sein, nachdem die Entscheidung nun auf dem Tisch liegt. Nun gilt es, damit zu leben, oder?
      Hier diskutieren sie sich die Köpfe heiß und daraus geschieht auch nur selten etwas Gutes. So viele tun hier ihre/seine Meinung mehr oder weniger offen kund. Und dann?
      Ganz liebe Grüße aus dem verregneten Dortmund und euch ebenso einen schönen 3. Advent. Ich liebe es, bei diesem Wetter gleich meine Waldrunde zu laufen :-), Annette

      Liked by 1 person

    • Guten Morgen, liebe Annette,
      wir passen heute auf die Robben auf, die über 3000 Junge bekommen haben. Da fahren wir mit Dinas Dienst-Geländewagen weit raus auf eine Nehrung, um dann 5 Std. dort draußen herumzugehen. Das ist leicht expeditionsartig bei 2 Grad und stark böigem Ostwind. Naja, wir werden es überleben 😉
      Wir müssen los, liebe Grüße
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Liebe Annette,
      Dina fotografierte viel zumal wir tolles Wetter hatten. Jetzt sitzt sie und bearbeitet die Bilder. Mal sehen, ob wir einen Blogbeitrag daraus machen. Lasse dich überraschen.
      🙂 Liebe Grüße vom ruhigem Meer
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Thanks a lot, dear Derrick 🙂 🙂
      The photo was taken on our dear Master’s birthday. Indeed, the Mermaid Inn Hotel was the perfect place for him, actually for all of us. Siri 🙂 and 🙂 Selma went for ghost hunts there at night and we enjoyed the beautiful spacious room from the 15th c. with a big bath tub and the pub with the second biggest fireplace in Britain (or was it in the UK?). We also thoroughly enjoyed walking through Rye and doing all the tourist things.
      Thanks for liking our post and commenting 🙂 🙂
      Wishing you a great and happy week
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Hi, Karolina,
      thanks a lot for commenting and enjoying our post 🙂 🙂
      We love Rye for many reasons: the scenic old town, the writers who have lived there and got inspired in Rye, the stories around the different places in Rye and last not least the Mermaid Inn Hotel providing a great stay there.
      Thanks for commenting.
      Have a great week
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Dear Jacqui,
      here in Europe we have some towns like this, in southern Germany f.e. there is a whole area with towns from the middle ages and the old town of Prague is hundreds of years old and well preserved too as Krakow is. It was this European history and culture that made Henry James (like many other intellectuals) move from the US to Europe. It’s constant topic in his novels this lack of culture and history in the US. Of course, it is inspiring for an author that behind every door and in every street there are stories and there is culture people care for. Well, that’s Good Old Europe we are very quite proud of.
      Thanks for your comment 🙂 🙂
      Wishing you a happy and cosy week
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

  14. Das ist ja ganz zauberhaft dort. Ein wenig fühlte ich mich in die Szenerie des “kleinen Lords” versetzt.
    Danke für den tollen Bericht und die herrlichen Fotos.
    Euch auch eine schöne Vorweihnachtszeit.

    Liked by 2 people

  15. I am so pleased you enjoyed your birthday week in Rye, Klausbernd. Rye is such a pretty town and there is so much to admire. I love the mossy roofs and the cobbled streets though I don’t like walking on the cobbles very much. Dina’s photographs are superb as ever.
    A peaceful Advent and a very merry Christmas to you all!

    Liked by 3 people

    • Hi
      thank you so much for your kind comment 🙂 🙂 You made our day!
      Rye is really beautiful. We loved staying there.
      Wishing you a happy, cosy and relaxing Holiday Season
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

  16. What a beautiful and interesting place. I love the moss on the roofs of the houses. From the first photo I thought “Oh! I would love to live there”, but now that I know about the ghosts, I am not sure. I’m not as brave as Siri and Selma 😀 The photos are beautiful. I wish you four a great day.
    Marianne

    Liked by 2 people

    • Dear Mariane,
      Siri 🙂 and 🙂 Selma are very brave aren’t they?
      We enjoyed Rye’s atmosphere really a lot. Being there feels like a time travel into the past.
      Thanks for liking Dina’s photography 🙂
      Wishing you a harmonious and happy Holiday Season
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Dear Ladyship,
      Rye is lovely, indeed!
      Thanks for liking Dina’s pictures 🙂
      With the best wishes for the Holiday Season
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

  17. Heute habe ich mal das Wort “Roggenwampe” gegoogelt, ja, es gibt es scheinbar…
    Roggen – http://www.lestat.cc nomen, hmm, wieder etwas Neues entdeckt.
    Heute kommt es mir besonders wichtig vor, Realität und Phantasie zu unterscheiden.
    Aber auch Phantasie von Vorstellungskraft.
    Und dann geschehen manchmal Dinge ganz real in 3D, die passen erst mal nicht, in gar nichts Bekanntes, aber das ist dann nicht schlimm, wenn man einigermaßen genug Roggenbrot gekostet hat, so war es bei mir!!!
    Oder man findet den passenden Therapeuten, hey, was ein Glück!!!
    Bin ich froh, dass ihr keine nächtlichen Gespenster-Begegnungen hattet.
    Am liebsten würde ich mal barfuß über diese Kopfsteine gehen…
    Liebe Grüße vom Pialein
    Es gibt natürlich kein Pauschalrezept für alles…
    Normen, normal, funktionieren, herrschen, dienen, erfahren, erleben, begreifen,…noch viele Wörter zum Nachdenken für mich, B ro t, W ein…ganz schrecklich viel zum Denken… alchimy oder alchemie…chimchimcherre ist auch eine Pflanze(ich schrieb zuerst Pfalzen), habt ihr das gewusst Siri und Selma???!!!
    Manchmal könnte man verrückt werden, aber eigentlich ist das doch auch keine Lösung.
    Also nochmal liebe Grüße vom Pialein und lots of Thanks!!!!!!!!!

    Liked by 2 people

    • Guten Morgen, liebe Pia,
      heute ist Wahltag in England, da ist es ganz besonders wichtig, Fantasie und Realität deutlich auseinander zu halten.
      Auf diesem Kopfsteinpflaster ist es anstrengend zu gehen. Es passt perfekt zur Atmosphäre, aber es stellt eine Herausforderung für die Füße dar. Jedoch längst nicht alle Straßen in Rye sind so gepflastert.
      Wir sind große Freunde vom Roggenbrot. Masterchen pflegt immer Roggenbrot für uns zu backen. Wir lieben dieses Masterchen-Brot sehr, zumal englisches Brot nicht nach unserem Geschmack ist.
      Man muss nicht so viel über Esoterisches nachdenken, sonst wird man, wie es C.G. Jung einige Zeit war, verrückt.
      Wir gehen jetzt zu einem Vortrag über die Arktis zu dem eine warme Suppe gereicht wird. Hier haben wir Hochnebel und knapp über Null Grad.
      Ganz liebe Grüße
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Hoffe, es war ein interessanter Vortrag und die Suppe war lecker!(?)
      Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.
      Musste ich doch direkt mal nachschauen, wer das sagte…
      Wie unglaublich blöd kann man sein, ich flüchte in die Demut und arbeite meditativ und ruhig atmend, singend und tanzend, vor mich hin…
      Die Iren und Schotten finden das Wahlergebnis nicht so prickelnd, das wird noch spannend.
      Ich muss euch sagen, selbst heiraten war nicht drin, weil ich mich in so einem weißen Kleid wie in einem der bekannten Ballette gefühlt hätte.
      Die Rolle der Braut, Prinzessin, Königin, Hexe, Meer(jungfrau), etc..im wahren Leben keine Option.
      Versuche es weiter mit dem Denken, nicht zu viel, auch mal das Denken wegräumen, in der Stille, ist klar!
      Hier regnet es leicht, Vogelkonzert draußen im Garten.
      Liebe Grüße von Pia

      Liked by 1 person

    • Guten Morgen, liebe Pia,
      der Vortrag war informativ, mit vielen guten Fotos und gut vorgetragen. Es ging über die Biologie und Geographie des arktischen Skandinaviens. Das war besonders spannend, da Masterchen diese Gegend kennt. Es waren Freunde von uns, ein Paar, das diesen Vortrag hielt.
      Ja, das Wahlergebnis ist schockierend, es liegt leider im Trend der Weltpolitik. Johnson ist eine Art europäische Trump-Version. Die SNP, die Schottische Nationalpartei, hat echt gut abgeschnitten. Das gibt der schottischen Unabhängigkeitsbewegung Aufschwung. Die Nordiren werden wirtschaftlich schwer unter einem Brexit leiden. Anyway …
      Wir gehen jetzt zur Weihnachtsfeier des National Trust
      Mach’s gut, halte dich wacker
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Liebe Pia,
      die Suppen sind bei diesen Lunchvorträgen im Bird-Reserve Zentrum stets die gleichen seit vielen Jahren. Du kannst wählen zwischen Lauch-Kartoffelsuppe und Tomaten-Möhrensuppe. Wir alle vier wählen seit langem die rote Tomaten-Möhrensuppe, die mäßig lecker ist. Die Lauch-Kartoffelsuppe ist irgendwie dick ohne Geschmack. Dazu essen wir ein ein dunkles Brötchen, das in Deutschland glatt als Weißbrot durchgegangen wäre. Die salzige Butter macht es essbar. Dagegen gab’s eben bei der Weihnachtsfeier des National Trust ein relativ leckeres 3 Gänge Menu, das wir uns vor einiger Zeit zusammenstellen konnten. Die Stimmung war gut . Das Mittagessen ging von 12 bis 16h, ohne dass es langweilig wurde – selbst Masterchen nicht, der solchen Treffen grundsätzlich skeptisch gegenübersteht.
      Liebe Grüße
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Ist den Engländern das Essen egal oder haben die einfach keinen Sinn für lecker? Ich frage mich…
      Kocht euch was Gutes und schönes Wochenende!
      Liebdrücker von Pia

      Liked by 1 person

    • Guten Morgen, liebe Pia,
      nee, nee, das ist ein Vorurteil, dass die Engländer schlecht essen. Unsere Freunde sind fast alle Gourmets und hier gibt es auch edle Restaurants mit Sterneköchen. Aber es gibt in anderen Gruppen auch noch die alte Form des englischen Essens mit Spaghetti on Toast und diese fürchterlichen anämischen Bohnen aus der Dose, Baked Beans. Es ist eher so, dass Masterchen nicht so am Essen interessiert ist. Aber Dina und Masterchen kochen meist gemeinsam richtig lecker für uns alle. Das Essen auf der Weihnachtsfeier war für eines bei Massenveranstaltungen richtig gut.
      Liebe Grüße und einen gemütlichen 3. Advent
      The Fan Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂
      Wir gehen heute Abend in die Sauna. Nach der Sauna gibt’s immer Käse-Fondue, da das schnell zu machen ist.

      Like

    • Ok, nach längerem Nachdenken bin ich bereit dieses Vorurteil aus meinen Erinnerungen zu löschen.
      Viel Freude bei Sauna und Käsefondue.
      Wir gehen hier jetzt auch schwitzen…
      Fondu(e) ist ürigens eine Kniebeuge auf einem Bein beim Ballett: schmelzen.
      Habt eine schöne Zeit!

      Like

    • Die Kniebeuge auf einem Bein ist uns nicht gelungen, aber das Fondu war lecker.
      Liebe Grüße
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂
      Bemerkung Siri 🙂 und 🙂 Selma: “Kniebeuge auf einem Bein bekommen wir schon bisweilen, und das ziemlich wackelig, hin aber nicht mit Fairy Grace.”

      Like

    • Lieber RH
      thank you very much for your kind words 🙂 🙂
      Well, to manifest ghosts we have to practice a bit more.
      How is the situation at Abaco?
      Wishing you a happy weekend
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

  18. It certainly sounds like a rewarding place to visit. Your photographs are exquisite, Dina – especially the first one, with the compliemntary textures of brick, cobblestone, ivy, and moss-covered roofs, and that strange gentleman lurking in the background…. Cheers!

    Liked by 2 people

  19. Hallo Ihr Lieben,
    Danke fuer diesen wieder einmal fantastisch bebilderten aufschlussreichen Beitrag. Obwohl ich schon lange wusste, wie pittoresk Rye ist, hat es bisher nie in eine Reiseplaene gepasst. Aber dieser Blogartikel erhoeht den Anreiz. Mal sehen, wann es endlich dazu kommt. Einen Plan fuer Englands Sueden von der Ost- bis zur Westspitze [oder umgekehrt] habe ich im Grunde schon fertig ausgearbeitet. Es fehlt halt nur die Zeit, bei alll unseren anderen Plaenen.
    Liebe Gruesse aus einem heute tristen Fredricksburg, und geniesst die Vorweihnachtszeit,
    Pit

    Liked by 3 people

    • Guten Abend, lieber Pit,
      ja prima, dass dir unsere Post gefallen hat 🙂 🙂 Da freuen wir uns 🙂 🙂
      Zu Rye: Rye ist wunderschön und wenn ihr in Rye seid, unbedingt im Meermaid Inn übernachten – Übernachtung & Essen & Service dort sind super. Für dich als Fotograf sind auch noch die Seven Sisters gleich in der Nähe. Unten am Strand eine unirdische Landschaft. Und jetzt kommt das große ABER, die Städte wie Hastings dort in Sussex sind erschreckend heruntergekommen, voller Down-and-Outies. Wir sind von unserer Küste hier das nicht gewohnt und waren erschrocken. Ein schöner Ort, der auch nicht weit von Rye entfernt ist, ist Sissinghurst, dass unbedingt einen Besuch Wert ist.
      Hier war es nach einem sonnigen aber windigen Tag gestern auch hochnebelgrau, aber immerhin war es trocken. Für die Jahreszeit ist es VIEL zu warm, eine Schande, wir hatten heute plus 5 Grad C. Wir machten es uns im Haus urgemütlich, denn bei uns hat die vorweihnachtliche Faulenzzeit begonnen. Euch wünschen wir auch eine gemütliche, entspannt harmonische Vorweihnachtszeit.
      Alles Liebe
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Lieber Klausbernd,
      wirklich fotogen ist dieses Staedtchen, und irgendwann werde ich es bestimmt auch vor die Linse kriegen. Nicht von die “Seven Sisters”, wohl aber vom “South Foreland” habe ich uebrigens nach einem Foto von mir ein Aquarell gemalt. Das haengt jetzt bei uns an der Wand.
      Dass viele der einstmals so schoenen Kuestenstaedte in England mittlerweile sehr heruntergekommen sind, dass hatte ich schon mitbekommen.
      Liebe Gruesse ins kleine Dorf am grossen Meer,
      Pit

      Liked by 1 person

    • Guten Abend, lieber Pit,
      wir sitzen vor einem roaring fire mit Drink und Buch – urgemütlich. Leider, leider kein Schnee, es ist viel zu warm, so um 5 bis 6 Grad C. Das ist doch falsch um diese Zeit! Wir sind heute mit dem Boot zu den grey seals am Blakeney Point gefahren. Das war toll!
      Ja, Rye wird euch sicherlich gefallen. Der Verfall der Küstenstädte ist schon dramatisch. Man bekommt das hier in Norfolk gar nicht mit,.
      Ganz liebe Grüße von uns und tolle Feiertage und ein frohes und gesundes Neues Jahr
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂
      Du bist ja augenscheinlich ein Mann mit vielen Talenten. Wir haben früher auch Aquarelle gemalt – aber, ehrlich gesagt, eher stümperhaft.

      Liked by 1 person

    • Hallo Klausbernd,
      hier ist es ja selten so weihnachtlich wie ich es von Deutschland gewohnt bin. Schnee ist hier selten. Vor etwa drei Wochen war es draussen fuer ein paar Stunden mal mit “Puderzucker” ueberzogen, aber das war’s dann schon. Mal sehen, was die ersten Monate des kommenden Jahres bringen. Kaelte [=Nachtfroeste] bis runter zu -10 Grad hatten wir allerdings schon enige Male. Auch die naechste Nacht wird wieder unter Null sein – wenn auch nur knapp.
      Also ein Mann mit vielen Talenten bin ich nur aber wirklich nicht. Das Aquarell ist mir zwar ganz gut gelungen, aber das war auch Eines der ganz wenigen. Und es hat sich als ein Problem erwiesen: ich traue mich jetzt nicht mehr ans Malen, weil Bedenken habe, dass ich ein so gutes nie wieder schaffe. Mal sehen, ob die “Traute” wiederkommt.
      Liebe Gruesse an Euch Alle, und froehliches Warten auf das Christkind,
      Pit

      Liked by 1 person

    • Lieber Pit,
      hier ist alles von den Weihnachtsvorbereitungen geprägt. Wir feiern nämlich Weihnachten gemäß der skandinavischen und deutschen Tradition morgen Abend. Siri 🙂 und 🙂 Selma sind schon völlig aus dem Häuschen. Dina studiert mit Selma Kochbücher für unseren Weihnachtsbraten.
      Hier ist es nun endlich etwas kühler geworden, knapp über Null und sonnig. Wir holen gleich das Fleisch von unserem Lieblingsmetzger, der am Ende der Welt Angus-Rinder züchtet und immer mehr im Umfang seinem Zuchtbullen gleicht.
      Masterchen hat übrigens früher auch Aquarelle gemalt. Ihn ging’s wie dir, er glaubt nicht, dass er solch feine Bilder wie damals wieder hinbekommt. Er malte Mandalas.
      Ganz liebe Grüße an euch und fröhliche Weihnachtszeit und ein gesundes und harmonisches neues Jahr
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 2 people

    • Lieber Klausbernd,
      weisst Du eigentlich, dass Du an meiner Aquarellmalerei Schuld bist? 😉 Du und Susanne Haun! Du hattest mal einen Blogbeitrag mit Deinem Tagebuch von Deiner Arktisreise und darin waren so wunderbare handgemalte Bilder. Und als ich die Bemerkung habe fallen lassen, dass ich das gerne auch machen mich aber nicht daran trauen wuerde, hat Susanne mir geraten, es einfach einmal zu versuchen. Ein Tagebuch ist da zwar nicht draus geworden, wohl aber Farbskizzen und Aquarelle. Und ich habe wirklich erntshaft vor, wieder damit anzufangen.
      Liebe Gruesse, und macht’s Alle gut,
      Pit

      Liked by 2 people

    • Merry Christmas, lieber Pit und liebe Mary,
      danke für die Peanuts-Karte, über die wir uns SEHR freuten. Und stell dir vor, Snoopy mit Jo Cool hatte Dina lange als Bildschirmhintergrund. Sie ist ein großer Snoopy-Peanuts-Fan.
      Das ist ja fein, dass ich dich zum Malen bewegen konnte. Ich war ja in der Arktis mit einer Illustratorin und Expeditionsmalerin, die mich wiederum zum Aquarellmalen inspirierte. Nach meiner Mandalamalerei hatte ich nämlich bis zu dieser Expedition auch jahrelang nicht mehr gemalt.
      So, jetzt geht’s hinaus zum Weihnachtsspaziergang. Wir haben nämlich tolles Wetter hier, wenige Grade über Null und Sonnenschein.
      Dir und Mary alles Liebe und Gute
      The Fab Four of Cley
      juchei
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 1 person

    • Kennt Ihr eigentlich den Peanuts-Film “Bon Voyage, Charlie Brown”? Den mag ich ganz besonders. Da kommen uebrigens auch die weissen Klippen von Dover drin vor.

      Liked by 2 people

    • Lieber Pit,
      den Film haben wir gerade von einem Ohr zum anderen fröhlich grinsend gesehen. Danke für den Tipp. Die perfekte Unterhaltung für solch einen Tag des Müßiggangs 🙂 🙂
      So weiß sind leider die Klippen von Dover nicht mehr aber die der Seven Sisters.
      Ganz liebe Grüße, wir versinken gerade in tollen Büchern.
      Mit ganz lieben Grüßen an dich und Mary
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Liked by 2 people

    • Der Film ist echt Klasse, nicht wahr, lieber Klaus?
      Was ich zu diesem Blog-Post hier noch sagen wollte: ich habe mal wieder ein Bild der lieben Dina “geklaut” und das Nachtfoto der Strasse mit dem Mermaid Inn als Bildschirmhintergrund sowohl fuer meinen grossen Bildschirm fuer den Desktop als auch fuer meinen Laptop genommen. Und ganz bald sehe ich mir dieses fantastische Bild auch einmal auf unserem (Riesen)fernsehbildschirm an. Da bin ich schon ganz gespannt drauf. Wenn Dina weiter so fotografiert – und das wird sie ja – und ich weiter so “klaue”, dann muss ich bestimmt bald Lizenzgebuehren bezahlen! 😀 😀

      Liked by 2 people

    • Guten Morgen, lieber Pit,
      das musst du uns unbedingt schreiben, wie Dinas Bild auf dem Riesenbildschirm wirkt. Und wir beide, Siri 🙂 und 🙂 Selma, kommen nachher mit unseren Feensäckchen vorbeigeflogen, um die Lizenzgebühren einzukassieren. Dina findet das toll, dass du ihre Bilder als Bildschirmschoner benutzt 🙂 🙂
      Wir schenkten Masterchen den besten Messerschärfer der Welt – so steht’s auf dem Gerät – und so steht er in Küche und schärft unsere stumpfen Messer.
      Wir alle wünschen dir weiterhin frohe Feiertage
      The Fab Four of Cley, voll faul und gemütlich
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

  20. Es roggt!!! Heute bin ich verstört und bräuchte Erholung, mache bestimmt bald mal einen Ausflug zum Laacher See.
    Könnte einen Tipp gebrauchen, welcher Wortstamm ist den Dryas? Also laut Wiki(pedia) handelt es sich um eine weiße silberwurzelige Blume mit 8 Blättern…
    Ouph und tschau…
    Doch nicht:
    Es wird noch 2 Tage getanzt und dann nähe und bastele ich bis ins neue Jahr hinein für die nächste große Show, weihnachtlich dieses Jahr nur innen.
    Da eine kaputte alte Schallplatte bei uns vor der Haustür lag: “Stillle Nacht, heilige Nacht”, die Fischerchöre und Heintje “Mama”, bin ich mal wieder höchst verstört, halte mich aber locker. Bald mache ich den Ausflug…ich jogge um den See herum, wenn ich es schaffe…Siri, Selma, könnt ja mitkommen, wenn es euch im guten alten England zu langweilig wird vorm Kamin…
    Herzliche Grüße und frohe Weihnachten (das Wort!) wünscht euch das Pialein

    Liked by 2 people

    • Guten Morgen, liebes Pialein fein,
      Siri 🙂 und 🙂 Selma lernten in der Feenschule, dass die Dryaden die griechischen Baum- und Pflanzengeister waren. Darauf wird `Dryas´ wohl zurückgehen.
      Hier haben wir gerade fürchterliches Wetter, warm und Regen. Da werden wir es uns gemütlich im Haus machen, etwas lesen, den Kamin anheizen und die letzten Geschenke verpacken. Dinalein und Masterchen haben noch einmal Robbendienst am Wochenende. Da fahren wir mit dem Boot zu den Robben. Allerdings haben viele Kegelrobben bereits geboren, ihre Jungen gesäugt und sind schon wieder im weiten Meer verschwunden. Vorige Woche gab’s in etwa isg. 8000 Robben am Blakeney Point, da musste man aufpassen, wo man hintrat, um nicht auf ein Junges zu treten oder den erwachsenen Robben zu nahe zu kommen.
      Siri 🙂 und 🙂 Selma sind leider unabkömmlich, da sie noch “hochgeheim” vorm Kamin etwas basteln und herumpuzzeln.
      Wir wünschen dir und deiner Familie wunderschöne, entspannte Feiertage und alles, alles Gute zum neuen Jahr.
      Ganz liebe Grüße
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

    • Good morning, dear Tanja,
      it is a great town to visit. Lamb House is open during the tourist season. We just saw that’s open right now.
      Wishing you a harmonious and happy Holiday Season.
      With warm greetings from the cold sea
      The Fab Four of Cley
      🙂 🙂 🙂 🙂

      Like

  21. This I found in “Tide” by Hugh Aldersey-Williams concerning the Cinque Ports:
    The ports of the Cinque Ports were granted certain reliefs and privileges from Henry II in 1155. “Exemption from tax and tallage, right to soc ans sac, tol and team, blodwit and fledwit, pillory and tumbril, infangentheof and outfanggentheof, mundbryce, waifs and strays, flotsam and jetsam and ligan.”
    That’s concerning everything you can find on the beach. These privileges were granted because these places were often be attacked from overseas and they provided ships to fight these powers.

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: